iPhoto 5 - kann es 16Bit RGB Grafiken umgehen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MacKlausi, 2. Februar 2005.

  1. MacKlausi

    MacKlausi New Member

    Ich konnte bisher auf den Apple Seiten keine Infos zu folgender Frage finden:

    Kann das neue iPhoto5 mit Bilder, die im 16 Bit Farbraum (16 Bit / Kanal bei RGB) umgehen, oder werden diese beim importieren wieder automatisch in 8Bit konvertiert.

    Wichtig wäre das z.B. i.V.m dem neuen Feature, dass iPhoto ja Dateien im RAW-Format importieren kann. Die meisten Cam's liefern dabei ja einen Farbraum mit 12Bit. Diese Bilder können z.B. in Photoshop im 16bit Farbraum bearbeitet werden.

    Hat jemand ne Info dazu?
     
  2. vf47

    vf47 New Member

    Darauf gibt es ein klares Jein. Die originalen Raw-Aufnahmen werden als Raw importiert. Sie liegen also mit der vollen Farbtiefe in iPhoto 5. Man kannn sie über die Option "Exportieren" wieder als Raw ins Dateisystem schreiben.

    Allerdings hat die Sache einen Haken. ;(

    Die Option "In externem Editor bearbeiten" ist permanent ausgegraut. Bearbeitung in einem externen Editor, also z. B. Photoshop, kann man nur auf den Doppelklick legen. Dann öffnet Photoshop und bekommt .... ein JPEG-Bild. :party:

    iPhoto speichert also das RAW-Bild, konvertiert es aber zu einem JPEG, bevor man es mit einem externen Editor bearbeiten kann. Allerdings kann man zum Original zurückkehren und dieses Bild exportieren, dann hat man wieder ein RAW. Alles klar?

    P.S. Ich stufe dieses Verhalten, inkl. des permanent ausgegrauten "In externem Editor bearbeiten", als Bug von iPhoto 5 ein.
     
  3. Tambo

    Tambo New Member

    Könnte auch sein wegen Lizenzabgaben für die TIFF-komprimierung LZW.
    War da mal nicht vor ca einem halben Jahr ne Zahlung von Adobe an die Lizenzinhaber?
     
  4. vf47

    vf47 New Member

    iPhoto könnte ohne lizenzrechtliche Probleme ein RAW-Bild an Photoshop übergeben. Für die gängigsten gibt es Photoshop-Plugins.
     

Diese Seite empfehlen