iPhoto - aliasing

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Phil, 23. Juli 2003.

  1. Phil

    Phil New Member

    Ich habe festgestellt, dass unter iPhoto einige Bilder einen recht deutlichen Moiree effekt zeigen. Das wird in der slide show darstellung etwas besser, wenn die bilder aber als quicktime exportiert werden ist das aliasing teilweise recht deutlich.
    ein qt film von den identischen photos unter iview media erstellt zeigt diesen effekt nicht, hier scheint also ein anti-aliasing zu greifen.

    Ich weiss dass anti-aliasing das bild etwas unscharf macht, aber bei manchen meiner bilder (speziell haare und manchmal stoffe) haben so starke artefakte, dass es stoert.

    Hat jemand eine Idee warum das ist, oder wie man das ändern kann?

    Danke,
    Phil
     
  2. Phil

    Phil New Member

    wirklich keiner eine Idee???
     
  3. friedrich

    friedrich New Member

    was erwartest Du, hier ist bis jetzt mitten in der Nacht...
     
  4. TAOG

    TAOG New Member

    phil: du musst auf die einstellungen in der ca era achten. kleine bilder mit gernger kompression bedeutet zwar mehr bilder speichern auf der karte aber auch ganz schlechte qualität, also artefakte.
    ich nehme alle bilder in 1600x1200 mit superfein auf für den normalen gebrauch. alles andere nehm ich im RAW format auf um so auch nachträglich noch änderungen am weißabgleich vorzunehmen und die bilder noch skalieren zu können (vergrößern).
     
  5. Phil

    Phil New Member

    Taog,
    ist schon klar, damit hat es nix zu tun. Ich nehme bilder entweder in RAW oder jpg (geringe kompression), 6,3 Megapixel.
    wovon ich rede ist, dass das bild in iPhoto betrachtet anders aussieht als das identische bild in iview angeguckt.
    Der Unterschied ist genau derselbe wenn ich ein Bild in "preview" anschaue, mit und ohne anti-aliasing. ohne ist das bild recht hart (wie in iPhoto bei mir), mit anti-aliasing wird es recht weich und etwas unscharf (wie in iview bei mir).
    Probier's doch mal in "vorschau", dann weisst du was ich meine.
    Danke,
    Phil
     
  6. TAOG

    TAOG New Member

    iview hab ich nciht mehr. aber ich glaube ich kenn den grund :)
    iphoto macht die bilder im eigenen fenster und im normalen fenster wo auch di eordnerbilder immer zu sehen sind auf "passendes" format. heisst er skaliert die bilder auf di efenstergröße und zeigt sie nciht in 100% an. ist ein manko wie ich finde an iphoto keine 100% anzeige einzustellen.
     
  7. Phil

    Phil New Member

    du hast recht, das ist doof an iPhoto. Aber ich glaube nicht dass das der grund ist, da das gleiche Bild in iView in keiner Groesse diesen Effekt zeigt. In iPhoto geht das problem weg, wenn man ein bischen in das Photo reinzoomt, damit hast du recht.
    Aber irgend eine Optimierung muss noch aktiv sein, entweder in iPhoto oder in iView.
    Wie gesagt, wenn ich einen QT film aus iPhoto und aus iView heraus mache, und die identischen Bilder aus Ausgangspunkt benutze, sieht der film total unterschiedlich aus. egal in welcher Groesse. der film aus iPhoto sehr hart, der aus iView sehr weich.
    komisch das alles...
    Phil
     

Diese Seite empfehlen