iPhoto-Archiv aufsplitten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von GKr, 25. August 2005.

  1. GKr

    GKr New Member

    Ich habe rund 9.000 Bilder in meinem Fotoarchiv und das Teil wird immer schwerfälliger. Inhaltlich könnte ich aus dem großen Archiv problemlos 2-3 kleinere separate Archive machen. Aber wie geht das?
    Ich erinnere mich schwach, darüber mal was gelesen zu haben, aber auf diesem Wege kommt die Hilfe meist schneller ...
    Dank & Gruß, GKr
     
  2. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Aufsplitten geht nicht ohne weiteres. Es gibt Fremd-Tools, die das angeblich können, aber oftmals Probleme bereiten (wenn ich bei der Suche hier im Forum nicht dauernd die Meldung "Safari kann diese Seite nicht öffnen" bekäme, könnte ich dir vielleicht auch einen Link posten.)
    Die einfachste Variante zur Verschlankung von iPhoto: Wähle alle Alben, die du nicht in ständigem Zugriff brauchst und klicke auf das Brennsymbol. iPhoto brennt eine CD, die im Programm wie ein weiteres Foto-Archiv mit zugehörigen Alben gemountet wird. Die entsprechenden Alben in iPhoto und die zugehörigen Filme kannst du dann problemlos löschen. Solltest du Bilder aus dem CD-Archiv wieder im Dauerzugriff benötigen, kannst du sie ohne weiteres zurückkopieren.
     
  3. macerv

    macerv New Member

    Du kannst beliebig viele iPhoto-Archive anlegen!
    z.B:
    iPhoto_privat
    iPhoto_office
    etc.
    Beim Starten von iPhoto mit gedrückter -alt- Taste kannst du dann die jeweilgen Archive auswählen. Um das vorhandene Archiv aufzusplitten würde ich es unter anderem Namen kopieren und dann die entsprechende Inhalte teilweise löschen. So bleiben vorhandene Strukturen erhalten.

    Gruss Christoph
     
  4. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Hallo, macerv, guter Tipp!
    obwohl ich die "Archiv-Suchfunktion" kenne, bin ich bisher nicht auf die Idee gekommen, sie so zu nutzen. Na ja, manchmal ist man halt betriebsblind!
    Ach ja, ein Auszug aus der iPhoto-Online-Hilfe:
    "1. Beenden Sie iPhoto.
    2. Benennen Sie Ihren aktuellen Ordner "iPhoto Library" im Finder um oder bewegen Sie ihn an einen anderen Speicherort auf Ihrer Festplatte. Öffnen Sie anschließend iPhoto.
    Tipp: Wenn Sie Ihren aktuellen Ordner "iPhoto Library" nicht umbenennen oder bewegen wollen, halten Sie die Wahltaste gedrückt, während Sie iPhoto öffnen.
    4. Klicken Sie in "Archiv suchen".
    5. Wählen Sie das Archiv aus, das Sie anzeigen möchten.
    6. Klicken Sie in "Öffnen".
    Das Archiv erscheint im Anzeigebereich von iPhoto. Alle importierten Fotos werden diesem Fotoarchiv hinzugefügt."
     
  5. macerv

    macerv New Member

    Hallo mac_heibu!

    tja, es gilt immer noch RTFM ;-)

    schönes Wochende!
     
  6. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Muss ich rot werden, wenn ich nichtr weiß was "RTFM" ist?
    Wenn ja, – alles klar!
    Wenn nein – was ist "RTFM?
    :rolleyes:
     
  7. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Read The Fucking Manual. :pirat:
     
  8. alexfra

    alexfra New Member

    Und wenn du zu bequem bist irgendwelche Tasten gedrückt zu halten oder mehr optionen (verchlüsselung) haben möchtest, oder das ganze auch für iMovie und iDVD gebrauchen könntest, schau dir die Freeware iPhotoBuddy an.
    Im Grunde macht die nichts weiter als dir den Tastendruck abnehmen, aber halt schön verpackt mit ein paar gimmicks.

    Gruss, Alex
     
  9. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Tja, und genau dieser iPhoto-Buddy ist (war?) es, der ziemlich Probleme verursacht(e?)
    Schau mal hier:
    http://www.macwelt.de/forum/showthread.php?t=632686&highlight=iphoto+buddy
    Versuche dich aber auf den Inhalt des Threads zu konzentrieren und ignoriere wenn möglich das – sagen wir mal recht "eigenwillige" – Gehabe unseres ehemaligen Freundes aoxomoxoa.
    Bzgl. iPhoto Buddy gibt es hier im Forum noch einige Fundstellen.
    Meine Auffassung: Keep it simple und nutze die im Programm angebotenen Funktionen!
     
  10. alexfra

    alexfra New Member

    Naja, so wie du es schilderst ist ja nun auch nicht.

    Dem Thread kann ich nur entnehmen, dass die Probleme zwischen den Ohren des Users saßen und nicht bei iPhotoBuddy zu suchen sind.

    Die Software macht absolut nichts anderes als die "alt"-Taste gedrückt zu halten während iPhoto startet. Mal bildlich gesprochen.
     
  11. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    In diesem Falle geb ich dir nur zu gerne recht :D :D
     
  12. alexfra

    alexfra New Member

Diese Seite empfehlen