iPhoto löscht Fotos nicht :-((

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von sissifan, 26. Juni 2008.

  1. sissifan

    sissifan New Member

    Hallo,
    hab ein Problem - ich verschiebe meine Fotos bei iPhoto in den Papierkorb, bestätige dann "Papierkorb löschen", es kommt dann: "die Fotos werden dauerhaft gelöscht" - und wenn ich das Programm dann beende und wieder starte, sind die Fotos immer noch da und wurden nicht gelöscht.
    Wo liegt der Fehler bzw. wie kann ich die bzw. einzelne Fotos manuell löschen, ohne dass mir alle Fotos gelöscht werden?
    Danke.
     
  2. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Du kannst die Bilder manuell über den Ordner Bilder löschen.
    Besonders einfach zu finden sind die Bilder wegen den ganzen Unterordnern aber nicht.
     
  3. sissifan

    sissifan New Member

    Hab ich schon probiert, aber wenn Du über 4000 Fotos auf der Festplatte hast, dann gestaltet sich das schwierig, weil man die Fotos im Bilderordner ja nicht immens vergrößern kann.

    Aber das ist ja nicht das Problem - vorher ging es ja auch mal anders. Und die Frage ist, warum geht es auf einmal nicht mehr, dass das Programm das automatisch löscht, wenn es schon angezeigt wird, dass angeblich dauerhaft gelöscht werden soll.

    So ein Papierkorb nützt mir - und auch anderen - ja nichts, wenn die Fotos immer wieder auftauchen.
     
  4. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Schon klar. Aber aus der Ferne ist das nicht ganz so einfach zu erkennen woran es liegen kann. Die Antwort bezog sich auf das manuelle Löschen.

    Ansonsten würde ich mal die .plist von iPhoto und event. die vom Finder löschen.
     

Diese Seite empfehlen