iPhoto-Ordner überschrieben ... alles weg?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Max.Renn, 30. November 2006.

  1. Max.Renn

    Max.Renn Anti-Besserwisser

    Hallo,

    mein Chef hat seinen iPhoto-Ordner aus versehen aus dem Bilder-Verzeichnis auf den Desktop gezogen und nach dem Start von iPhoto geglaubt, alle Bilder wären weg. Ich hab ihm dann gezeigt, dass sie nur auf dem Desktop liegen und keineswegs weg sind.

    Und was mache ich Dödel: ich verschieben den leeren, von iPhoto neu angelegten Ordner auch noch auf den Desktop und als OS X fragt, ob das dortige Verzeichnis (das Verzeichnis mit den Fotos!) mit demselben Titel überschrieben werden soll, klicke ich geistesumnachtet auf "OK". Jetzt sind seine Photos wirklich weg und ich schwitze.

    Ich habe versucht durch APFEL-Z die Aktion rückgängig zu machen. Das einzige, was passiert ist, ist, dass der leere Ordner jetzt wieder im Bilder-Verzeichnis liegt. Dann habe ich an einem anderen Rechner zwei Recover-Tools runtergeladen und auf CD gebrannt. Die .dmg-Dateien habe ich dann am Problem-Rechner gemounted. In den Trial-Versionen lässt sich natürlich nix oder nur 500 kb recovern. :-/ Außerdem habe ich zurzeit keinen USB-Stick oder ein externes Laufwerk zur Hand, auf das ich recovern könnte.

    Bevor ich jetzt nach Hause fahre und es dort mit externen Laufwerken weiter probiere meine Frage an euch: Kann ich die Daten überhaupt noch recovern? Immerhin habe ich ein Verzeichnis mit einem anderen überschrieben und schon zwei Discimages auf dem Rechner gemountet, mit anderen Worten: Festplatten-Schreibzugriffe SATT!

    Jetzt ist der Mac im Schlafmodus und bleibt da so lange, bis ich von einem von euch hier ne plausible Antwort habe.

    Ich dachte immer sowas passiert nur Anfängern ... :( :( :(
     
  2. arnbas

    arnbas New Member

    Wenn Dein Chef die Bilder ausschließlich über iPhoto verwaltet hat (da auch die Original-Dateien in einem Unterordner des iPhoto-Library-Ordners gespeichert werden), sehe ich schwarz, außer Du besorgst wirklich ein recover-Tool und versuchst damit Daten zu retten.
    Keine Backups zu machen passiert auch nicht nur Anfängern ;)
     
  3. Max.Renn

    Max.Renn Anti-Besserwisser

    Hehe, ein Backup habe ich vorgestern gemacht ... dumm nur, dass er gestern Fotos aus seiner Kamera importiert und bearbeitet hat (und beim Importieren die Bilder von der Kamera gelöscht hat).

    Das Recovery-Tool hat gearbeitet und insgesamt 500 MB Bilder gefunden. Da ist glaube ich alles dabei, was weg war.

    *puh*
     
  4. applejochen

    applejochen New Member

    :)
    Glück gehabt!

    Mit welchem Tool hast du das denn geschafft?

    Grüße
    ;)
     

Diese Seite empfehlen