iPhoto säuft ab

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von macNick, 4. Februar 2004.

  1. macNick

    macNick Rückkehrer

    Kennt das jemand?

    Auf meinem Mac (2 Benutzer = meine Liebste & ich) läuft das neueste iPhoto nach Installation (verg. Samstag) auf einem Account normal (meiner, Admin), auf dem anderen (Liebste, norm. User) stürzt es sofort nach beim Start ab.

    Ja, die Prefs habe ich gelöscht, es geht trotzdem nicht, ich habe sogar mal meine Prefs rüberkopiert, damit startet es zwar (mit meiner letzten Ansicht), krepiert dann aber trotzdem.

    Da es bei mir gut läuft, muss der Murks also auf Userebene liegen - gibt es noch irgendeine Datei, die man mal löschen oder austauschen könnte?
     
  2. petervogel

    petervogel Active Member

    hmm, vielleicht mal den iphoto cache löschen?

    user->library->caches->iphoto cache

    haste schon die zugriffsrechte reparieren lassen? ist immer gut zu machen.
     
  3. dogo.mac

    dogo.mac New Member

    Moin,

    Das scheint ein Bug von iPhoto 04 zu sein. Ich hatte das gleiche Problem auf unserem iBook, da dort aber keine getrennten User nötig sind hab ich einfach einen gelöscht. Aber ne Lösung hab ich leider auch nicht. Bist aber nicht der einzige hier. Ich meine Andreas G hatte das auch schon berichtet.

    Gruß Dominik
     
  4. macNick

    macNick Rückkehrer

    @ petervogel: Rechte sind ein guter Tipp. Da war aber nix zu reparieren. iPhoto-Cache hat keinen Einfluss.

    @ dogo.mac: Ein Bug ist es nicht.


    Die Lösung:

    iPhoto 4 rechnet bei der Installation nicht mit einer von mehreren Usern genutzten Foto-Library, so dass Änderungen in der Database nach dem Update wieder mit auf den jeweils aktiven User beschränkten Rechten geschrieben werden.
    Ich habe die iPhoto-Lib in einem von beiden Usern genutzten Unterverzeichnis (in "Für alle Benutzer", externe HD ginge aber auch) liegen und verweise über ein Alias dorthin.
    Nach dem Update von konnte iPhoto 4 unter dem Account meiner Liebsten in die seit der Installation geänderten Verzeichnisse und die Database nicht mehr schreiben und soff ab, als sie es das erste Mal seitdem startete.

    Abhilfe schafft das setzen von Lese- und Schreibrechten vom Admin-Account aus in alle relevanten Ordner (geht über "auf alle Unterobjekte anwenden" in den Informationen) - schon läuft der gemeinsame Zugriff wieder.

    iTunes macht das beim Update übrigens auch bzw. ignoriert evtl. gesetzte Aliase, so dass zur gemeinsamen Nutzung der selben Database manuell nachgebessert werden muss.
    Ist zwar für mich unpraktisch, aber vom Grundgedanken her logisch: Als Mehrbenutzersystem geht X davon aus, dass jeder sein eigenes Süppchen kocht - darauf hätte ich auch früher kommen können...
     
  5. ihans

    ihans New Member

    ich auch:
    mein iphoto kackt regelmäßig bei diashow ab,d.h wenn ich sie starten will.
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das Problem bei mir ist, dass iPhoto auf dem iBook meiner Frau mit der von meinem G4/933 kopierten Library mit keinem Benutzer hochkommt. Starten tut er zwar noch, nach einigen Sekunden kommt dann aber der sich endlos drehende Sat-Ball.

    Benutzerrechte habe ich mittlerweile repariert, das hat leider nichts gebracht.

    Eigentlich wollte ich die Library ja auch im Ordner "Für alle Benutzer" haben, da es bei mir aber noch nicht mal im User-Verzeichnis klappt, muss das Problem bei mir zumindest woanders liegen.

    Ich habe irgendwie den Verdacht, dass es mit der neuen Funktion zu tun hat, welche die Library übers Netzwerk freigibt bzw. nach freigegebenen Libraries sucht. Am iBook hängt aber normalerweise kein Netzwerk.

    Mittlerweile habe ich wieder die alte Library aktiv. Die konnte iPhoto4 merkwürdigerweise problemlos konvertieren und die läuft auf perfekt. Im Moment muss ich neue Photos halt sowohl am G4 als auch am iBook einspielen. Ich dachte eben, ich könnte nur die Library von G4 jeweils aufs iBook überspielen.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen