iPod-Dateien in iTunes kopieren?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von UliW, 20. Januar 2007.

  1. UliW

    UliW New Member

    Hallo iPod und iTunes Spezialisten,

    meine Tochter wollte auf Ihrem iPod-Nano gespeicherte MP3-Dateien wieder zu iTunes kopieren um eine spez. Wiedergabeliste zu erstellen. Also iPod angeschlossen, iTunes hat ihn wie gewohnt incl. Daten angezeigt, aber herüberziehen auf die neue Wiedergabeliste ging nicht. Was falsch gemacht, oder ist das normal? Oder gibt es eine spezielle Tastenkombi o.ä.? Spezielle Software soll es geben, aber welche? :rolleyes:

    Dank und Gruß

    UliW :)

    p.s. falls es wichtig ist: meine Tochter macht das mit ihrem G4-iMac 700MHz unter 10.3.9. mit iTunes 7.0.2 und neuestem iPod-Nano!
     
  2. macguinnie

    macguinnie New Member

    Hallo! Entweder die Wiedergabelisten auf dem iPod selber erstellen ( On-The-Go Liste, ist auf dem iPod unter Musik/Wiedergabelisten/On-The-Go zu finden). Oder in iTunes Playlisten erstellen,und festlegen das diese mit dem iPod synchronisiert werden!
     
  3. Singer

    Singer Active Member

    Wenn's nur um das Erstellen von Wiedergabelisten geht, dann s.o. bzw. in iTunes links in der Spalte "Quelle" den angezeigten iPod auswählen und mit Apfel und n eine "Neue Wiedergabeliste" anlegen. In diese kann man Songs, die sich bereits auf dem iPod befinden, mittels drag&drop hineinlegen, oder aber auch neue vom Rechner aus draufschaufeln.

    Sollen die Songs aber vom iPod auf die HD des Rechners kopiert werden - was zur Erstellung von Wiedergabelisten nicht nötig ist - dann so: Apple will deshalb nicht, daß man Musik vom iPod auf einen Rechner kopieren kann, damit es keine Scherereien mit der Musikindustrie gibt. Es geht aber. Um Musik vom iPod zurück auf den Rechner zu kopieren, gibt es viele tools. Beliebt und umsonst ist Senuti (iTunes rückwärts gelesen):

    http://www.fadingred.org/senuti/
     
  4. UliW

    UliW New Member

    Danke euch!
    Bin inzwischen auch selbst weitergekommen.
    Was haltet ihr von iPodDisk?

    Es ging übrigens darum, eine Geburtstags-CD für eine Freundin zu erstellen und meine Tochter wollte einige Titel von ihrem iPod auf eine Wiedergabeliste ziehen, um dann davon eine CD zu brennen. Was sie inzwischen mit anderen Titeln auch gemacht hat, da sie die Zeit nicht hatte auf eine andere Lösung zu warten. Aber in Zukunft wird sie es dann mit iPodDisk machen. Scheint mir die einfachste Lösung zu sein!? Oder?
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Eigentlich kann man und sollte man die gesamte Verwaltung der Musik iTunes überlassen! Auf dem iPod sollte nur das zu finden sein, was auch in der iTunes Bibliothek vorhanden ist. Wenn nicht, machst du bzw. deine Tochter was falsch!

    Alle Programme, die den Inhalt des iPods auf den Mac/PC zurückholen, sind nur dann notwendig, wenn auf dem Mac/PC die Musik gelöscht wurde, entweder durch Verlust der Festplatte, oder durch absichtliches Löschen, weil man einer falsch verstandener Aufräumwut nachgeht!!! Auf dem iPod ist immer ganz oder teilweise eine Kopie der iTunes Bibliothek zu finden (iPod Bibliothek ist so zu sagen eine Teilmenge der iTunes Bibliothek). So sieht es das Prinzip von iPod und iTunes seitens Apple vor!!!

    Wenn man aber alles korrekt macht, dann kann man mit den in der Bibliothek vorhandenen Titeln eine neue Playliste erstellen und brennen (als Audio- oder MP3-CD), da ja die Bibliothek ALLE erfassten Titel beinhalten sollte, auch die, die auf dem iPod sind!
     
  6. UliW

    UliW New Member

    Das sehe ich grundsätzlich anders! Warum muss ich (bzw. meine Tochter) alles was mal mit iTunes für den iPod in MP3 umgewandelt auf dem Rechner bzw. in iTunes lassen? Den Tipp mit iPodDisk habe ich übrigens aus dem Buch "iLife '06" von Galileo Design. Scheint also nichts "Schlimmes" zu sein.

    Ich mache doch nichts illegales und was das Prinzip von iPod und iTunes vorsieht ist mir dann doch ziemlich egal! Ich möchte mit meinen Dateien so umgehen wie ich es für richtig halte! Natürlich ohne Illegales zu tun!
    Ich wandel auch im iTMS gekaufte Titel über den Umweg brennen und neu importieren in MP3-Dateien um. Wenn das nicht möglich wäre, würde ich den eh wenig genutzten iTMS sowieso links liegen lassen. :nicken:

    Wollte hier aber keine Grundsatzdiskussion anzetteln, sonder erfahren, wie ich oben genanntes Problemchen lösen kann.

    Also, hat jemand Erfahrung mit iPodDisk?
     
  7. MacLake

    MacLake New Member

    Ich bin kein Jura-Professor - aber Du bist Dir schon im klaren, dass genau das voll illegal ist! Das brennen wohl nicht, aber das reimportieren! Du hast damit nämlich ein digitales Recht verletzt.

    Ich will hier aber keine Grundsatzdiskussion lostreten - ich bin mit der Situation auch nicht unbedingt glücklich...

    Grüße MacLake
     
  8. UliW

    UliW New Member

    Danke McLake, da muss ich mich mal schlau machen. Wenn dem so ist, mache ich es lieber nur noch wie meistens: die CDs kaufen! Habe eh noch keine 50 Titel im iTMS gekauft bzw. geladen. Nur mal zum Probieren seinerzeit als es anfing und ein paar Titel für die Kids und das meiste sind Gratistitel von Gutscheinen.

    Aber das überspielen vom iPod zu iTunes mittels iPodDisk sollte doch legal sein? :rolleyes:


    Gruß

    UliW :)
     
  9. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Auf dem iPod und auf der Festplatte werden die Musikstücke als MP3 gespeichert. Warum willst du fünfmal das Dateiformat ändern? Das AIFF-Format gekaufter CD's wird unter iTunes für die HD automatisch in MP3 verwandelt. :cool:
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Nun, wenn du gegen den Grundgedankem Apples und dem Prinzip von iPod und iTunes mit Absicht handelst, musst du mit Schwierigkeiten kämpfen. Du kannst dir eine Amada von fremden Programmen installieren, die dir diese Funktionen bieten, aber du könntest dir auch den Platz auf der Platte für die Programme sparen und einfach iTunes mit der kompletten Musik so belassen.

    Ich verstehe das nicht! Warum einen steinigen Weg gehen, wenn einem Apple es so leicht macht. Aber vielleicht brauchst du das ja. Was machst du, wenn der iPod mal defekt oder geklaut wurde. Musik ist dann auch weg...
     
  11. UliW

    UliW New Member

    Titel vom iTMS sind eben keine MP3-Dateien, sondern geschützte AAC-Dateien mit der Endung .m4p also MPEG4?! Das solltest du wissen denke ich!? Die kann man als solche nur auf dem iPod abspielen aber nicht z.B. auf meinem SonyEricsson P910i oder auf anderen MP3-Playern. Oder auf CD gebrannt im Autoradio mit MP3-Funktion. Gekaufte CDs werden nach Einstellung importiert, z.b. MP3. Aber nicht automatisch!
    Wenn ich also im iTMS gekaufte Titel im Auto hören möchte, muß ich diese erst in MP3 umwandeln (also brennen und dann als MP3 importieren) um sie dort hören zu können. Und das soll eben illegal sein, wie MacLake meint!

    Gruß

    UliW :)
     
  12. MacS

    MacS Active Member

    Nun, das erneute Importieren wäre überflüssig, weil du dir ja die gebrannte Audio-CD im Auto anhören könntest. Außerdem verschlechtert das erneute Codieren in MP3 den ohnehin mageren Klang nochmals, weshalb ich das nie machen würde. 128 kBit/s sind auch für AAC zu mager, wie ich leider immer wieder feststellen muss. Eine so erstellte MP3 müsste, egal welche Bitrate eingestellt wird, nie besser sein als irgendwo zwischen 96 und 112 kBit/s, denn sie kann nicht besser sein, als das Original, also hier 128 kBit/s.
     
  13. MacLake

    MacLake New Member

    Also wie gesagt - ich bin kein Jura-Professor, aber hier mal ein paar Anmerkungen:

    CD kaufen und in iTunes importieren ist nur dann legal, wenn die CD KEINEN Kopierschutz enthält! Enthält sie einen Kopierschutz machst Du Dich strafbar, wenn Du den Kopierschutz umgehst, um die Dateien zu vervielfältigen (betrifft auch das Codieren in MP3/AAC/ALC/etc). Allerdings ist offen, wie unser Gesetzgeber das in der Praxis handhabt - aber de jure ist es verboten.

    Hast Du aber eine CD ohne Kopierschutz darfst Du als Eigentümer selbstverständlich diese CD in iTunes importieren und auch auf Deinen iPod schaufeln. Genauso ist es erlaubt, diese Dateien - auf welchem Weg auch immer - zurück auf Deinen Rechner zu bringen. Allerdings DEINEN Rechner, und keinesfalls der Deines Kumpels, Kollegen, etc. Auch ist die Gesetzeslage anders als die Rechtsprechung - es gibt Urteile wonach Du bis zu 7 Kopien eines Tonträgers anfertigen und an Deine Freunde/Familie weitergeben darfst. Ich kenne diese Urteile aber nicht, habe nur von ihnen gehört.

    Die im ITMS gekaufte Musik darfst Du genauso von Deinem iPod zurück auf DEINEN PC bringen, auf dem Rechner Deiner Kumpels/Kollegen bringt das auch nichts, weil die Musik sich auf deren Rechnern nicht abspielen lässt.

    Hoffe das war für Dich verständlich und Du kannst mit dem Käse leben...

    Grüße Maclake
     
  14. UliW

    UliW New Member

    Ja danke. Damit kann ich leben. ;)
     
  15. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Du kannst diese Einstellungen auch vorher festlegen. Mir ist es im Prinzip egal, ob du pro CD die Einstellungen tätigst, oder die Angelegenheit einmal regelst und Ruhe ist. Apple hat bei iTunes viel Hirnschmalz in das Produkt gesteckt. Lass' iTunes die Musik verwalten und gut ist.

    Wenn die gekauften iTMS-Songs kein mp3 sind, sondern m4a oder m4p ist das auch ok. iTunes verwaltet sie ebenso wie mov und h.264. Formatumwandelungen bringen immer Datenverluste, wie schon MacS erwähnte.

    Ich bin noch weniger Jurist wie MacLake und werde den Rat abwandeln: Erwischen lassen sollte man sich nicht. Wäre aber ein anderer Fred.

    Zum Abschluß der Debatte:

    Bill Gates und Marc Andreessen von Netscape sind gestorben. Petrus kündigt an, daß sie für jeden Bug in ihrer Software einen Nadelstich erhalten werden. Petrus läßt Marc Andreessen vortreten. "Im Navigator 1.0 gab es einen groben Sicherheitsbug." Piek. "Im Navigator 1.1 ließ sich der Cache nicht leeren." Piek. Marc Andreessen reibt sich den Hintern und schaut sich um: "Wo ist denn Bill Gates?" Petrus: "Den klemmen wir gerade unter die Nähmaschine." :D :biggrin: :D :biggrin:
     
  16. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ich kann mich MacS jedenfalls nur anschliessen und rate dringend davon ab, die Musik ausschliesslich auf dem iPod zu horten. Wenn der iPod auch nur die geringste Macke hat, ist eines Tages alles futsch.
     
  17. UliW

    UliW New Member

    Danke euch allen!
    Denke schon, dass ihr im Prinzip recht habt, was iTMS-Titel angeht. Die habe ich alle auf meinem Rechner, da ich sie geladen habe und ich den Zugang habe. Die müssen ja nicht auch noch auf dem Rechner meiner Kinder liegen. Die MP3-Dateien von gekauften CDs für den iPod oder was auch immer müssen aber nicht auf dem Rechner liegen, die kann ich im Notfall immer neu erstellen. Und jetzt mal ehrlich, ob illegal oder nicht: wer hat schon erlebt, dass man erwischt wurde beim MP3 erzeugen von selbst gekauften CDs? Ich meine jetzt wirklich für den eigenen Gebrauch, nicht um sie woanders hochzuladen o.ä.! Wenn das wirklich ein Problem sein sollte, verliere ich darüber hier kein Wort mehr!

    Schönen Tach noch

    UliW :)
     
  18. UliW

    UliW New Member

    Also um die Frage des Rechts mal ein wenig klarer zu formulieren, mache ich mir mal die Mühe und stelle hier einen Text von dem von mir zitierten Buch "iLife '06 von Michael Hillenbrand, Galileo Design, Seite 151" ein:

    " Die Sache mit dem Recht

    Das Vervielfältigen von urheberrechtlich geschützten Musiktiteln regelt der § 53 Absatz 1 ff. des Urheberrechtsgesetzes (UrhG). Das Anfertigen von Kopien, egal in welcher Form, ist nur für den privaten Bereich zulässig. Eine Verbreitung über das Internet sowie der Austausch darüber stellen einen Verstoß gegen diesen Paragraphen dar. Das Urheberrechtsgesetz wurde aktuell überarbeitet, auf diese Weise will der Gesetztgeber den Anforderungen des Multimedia-Zeitalters besser gerecht werden. Die Neuauflage des Gesetzes sieht vor, dass Kopien für den privaten Gebrauch zwar weiterhin legal sind, jedoch Musiktitel, die mit einem Kopierschutz vor Vervielfältigung geschützt sind, nicht mehr kopiert oder in andere Formate transcodiert werden dürfen. Auch das Teilen solcher Titel in privaten Netzen ist nicht mehr erlaubt. Bezüglich der genauen Auslegung des Paragrafen gilt es sicherlich, Grundsatzurteile und zukünftige Anwendungsfälle abzuwarten."

    Denke, man kann diesem Text vertrauen! Wollte es nur noch mal sozusagen autorisiert darstellen.

    MacLake hat also mit seinen Angaben recht, wenn ich es richtig verstanden habe!

    Fühle mich da auch auf der sicheren Seite! :nicken:

    Gruß

    UliW :)
     

Diese Seite empfehlen