iPod- der Hardcoretest

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von gratefulmac, 24. November 2001.

  1. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Hier der erste Test nach knapp 2 Tagen.

    verwendete Geräte:iPod/iMacDV SE(400Mhz)/Brenner: Sony CD RW CRX160 E/Kopfhörer:AKG K 500

    Im ersten Abschnitt" Jux und Dollerei": wurde der iPod mehrmals in einer Schutzhülle vom Balkon(EG)meterweit auf den Rasen geworfen.Dabei entstand kein Schaden,sodaß weitere Test anstanden.Für den Katzenfreund ist es immer wichtig,das die lieben Tierchen den teuren Geräten keinen Schaden zufügen können,deshalb wurde das(oder Der?) iPod auf den Tisch gelegt und das stärkste Tier durfte das beliebte Spiel"Jetzt wisch ich alles vom Tisch auf die Erde"spielen.
    Natürlich scheiterte das arme Tier.Der iPod blieb an Ort und Stelle liegen.

    Die nächsten Test waren bedeutsamer.

    Was passiert mit Nutella,Marmelade,Butter ect.?

    Test bestanden.Das vollgeschmadderter Teil ließ sich problemlos,ohne zuhilfenahme von Reinigungsmitteln jeglicher Stärke und Dosierung wieder sauberwischen.Wichtig erschien mir der Test für die geplagten Eltern unter uns.Ist ja ein beliebtes Spiel der lieben Kleinen alles zu Begrapschen und in den Mund zu nehmen.
    Also der iPod kann bedenkenlos dem Neugeborenen und Heranwachsenden in allen Phasen der Entwicklung in die Hand gedrückt werden.Verschlucken ,in die Nase stecken,was auch immer passieren kann,is nicht. Kindersicherheit:Note 1 plus.

    Nächster Test (eher für den jugendlichen Leichtsinn) Pendeln und Schleudern(Weitwurf war schon):
    1. mit den von Apple mitgelieferten Kopfhörern.An den in den iPod eingesteckten Hörern wurde das Teil in die Höhe gehoben und zum Pendeln gebracht.Es ist möglich,die Verbindung hält.Schleudern und Überschläge sind aber nicht zu empfehlen,da sich dann doch die Steckverbindung löst.
    Anders sieht das aber aus,wenn man wesentlich bessere Kopfhörer ( in diesem Fall die K500 von AKG) anschließt.Der professionelle Stecker hat eine viel innigere Verbindung zum iPod.Seine feste zupackende Art ermöglicht es den iPod als Nahkampfwaffe einzusetzen.Auch den "Ruckeltest" bestand die Kombi iPod/AKG besser.Wird der iPod an den Kopfhörern hochgehoben,sodaß Erdanziehungskraft und Gewicht die Steckverbindung belasten,genügt es mit den Appleeigenen Hörern 2-3x ruckartig hochzuziehen und der Pod trennt sich von der Verbindung.Mit dem AKG im Verbund bedarf es schon stärkere Muskelkraft und wesentlich mehr Wiederholungen,um die gleiche Wirkung zu erzielen.

    Der Firewireanschluß sitzt fest wie es sich gehört,er bestand alle Test mit Bravour.(ist also Mittel der Wahl,sollte es zu sportlichen Wettkämpfen in diesen Disziplinen kommen.)

    Fazit: die Steckverbindungen sind Klasse.

    Zweiter,wichtiger, Teil: Handling

    Für den normalbeweglichen Zeitgenossen ist das Handling mit dem iPod kein Problem.
    Wie ist es aber damit bestellt,wenn nur eine Hand funktioniert?

    Kein Problem.Einstecken von Kopfhörer und Firewire geht mühelos.Menüführung ist eh auf Einhandbetrieb ausgelegt.

    Nächster Test.Wenn beide Arme fehlen behilft man sich mit den Füßen.

    Das Einstecken des Kopfhörers klappt auch dem Ungeübten,bei zuhilfenahme beider Füße.Firewire ist schon schwieriger.Aber mit Übung und Geschick geht auch das.
    Die Menüführung mit dem Fuß ist unproblematisch,sodaß man nur etwas langsamer ist,als im Handbetrieb.Die Länge der Kopfhörer ist ausreichend,sodaß man im Sitz bequem hantieren kann.Das Display ist ausreichen sichtbar damit man auch den ausgewählten Titel gut sehen kann.

    Zum Display:bei einstrahlender Mittagssonne eine Katastrophe.In der Dunkelheit dank einstellbarer Beleuchtungszeit gut bedienbar.

    JA ,was fehlt,die Blinden natürlich.

    Dank des zuschaltbaren Klicktones in der Menübedienung ist es auch den Menschen mit Sehproblemen möglich,mit Hilfe ,sich in die Menübedienung einzuarbeiten.

    Fazit:der iPod ist Behindertengerecht
    Eins Plus

    Nun zur Sache:

    iPod hängt am ausgeschalteten iMac .Beim Hochfahren keine Probleme,kein kurzes Warten und Suchen in der Bootphase
    automatisches anwählen von iTunes und Suche nach Aktualisierungen.Nach dem Aktualisieren wechselt er in die Ladephase um sich seinen Lebenssaft zuholen.Kein störender Eingriff,wenn eine CD in den Rechner geschoben und diese der Bibliothek einverleibt wird.

    treu und brav wartet er bis er wieder gebraucht wird.

    Wie sieht es aber aus,wenn im laufenden Brennprozeß der iPod angeschlossen wird?

    Meine Befürchtungen wurden bestätigt.Brennprogramm wird abgebrochen,weil das iPod sich einen Vorrang bei der Aktualisierung einräumt.Fehlermeldung und ein unbrauchbarer Rohling sind die Folge.
    Kein Programmabsturz und schon gar keine Kernelpanik.

    Hier müssen noch Schularbeiten gemacht werden .Setzen Fünf mit Mappe

    So ein Teil ist zum Hören da.
    Der Klang mit den Appleeigenen mitgelieferten Hörern ist ok.Eine ganz andere Welt ist natürlich das Hören mit den AKG K500.Hier wird,der nicht im iPod-Menü befindliche Equalizer, nicht vermißt.Klangqualität iMac/iPod ist gleich.

    Ein großer Mangel in der ipodinternen Bedienung ist das Fehlen des Equalizers,sodaß man nicht im mobilen Betrieb den Klang an die entsprechende Situation anpassen kann.Die Voreinstellungen kann man also nur direkt am Rechner festlegen.

    Mangelhaft.Nachsitzen und beim nächstenmal nachliefern.

    Die Lautstärke (bei den A-Hörern) reicht nicht aus um sich von der Umwelt abzuschotten.Umweltgeräusche wie einfahrende S-Bahn,Verkehrslärm usw.werden beim Hören klar und deutlich wahrgenommen.
    Hier werden sich die Geister scheiden.

    Ich sage Sicherheit geht vor.Akustische Wahrnungen der Außenwelt werden gut an das Ohr des Trägers gebracht.

    Eins minus.(Denn andere wollen bestimmt mal Abstand vom Rest der Welt haben.Aus deren Sicht Vier plus)

    Auf Hardcoretests wie :- literweise Bier rüberlaufen lassen;stundenlang dem Regen aussetzen;auf die Herdplatte legen und warten bis das Ding schmilzt;mit dem Rasenmäher rüberfahren und dann die Einzelteile zählen u.ä.Tolldreistigkeiten habe ich verzichtet.Denn das Teil soll mir ein langer treuer Begleiter im Alltag sein.

    Und übrigens es ist der erste Apple mit dem man/frau in`s Bett gehen kann
     
  2. quick

    quick New Member

    1 a test !!!
     
  3. joerch

    joerch New Member

    @ gratefulmac

    "mehrmals in einer Schutzhülle vom Balkon(EG)meterweit auf den Rasen geworfen"

    jetzt will ich aber echt nicht wissen wie du dein mac testest :)
     
  4. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    den trag ich ja nicht auf der Straße rum.

    Außerdem,Du weißt ja,was unser Präsi für strenge Maßstäbe setzt.Der testet noch ganz anders,wart`s mal ab.
     
  5. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Das nenn ich mal einen echten Praxistest!! :))
    Mehr davon!
     
  6. 2112

    2112 Raucher

    @gratefulmac
    Ein Frage hätte ich aber.
    Die Playliste ist noch so wie Du sie erstellt hast ?
    Nicht dureinandergewürfelt ? Oder Titel überlagert ?
    Gruß 2112
     
  7. quick

    quick New Member

    man, was bist du wieder dureinandergewürfelt ;-)
     
  8. 2112

    2112 Raucher

  9. quick

    quick New Member

    derhalben musste ich wohl was anders anfangen...
    ein
    glaeslein branntewein?
     
  10. lucfish

    lucfish New Member

    frage zu den tests?

    wie ist es im bett? hat das teil einen erotischen faktor? :)
    oder liegt es einfach da und macht lärm, wie verhält es sich mit hitparaden-gezeugs? ist es DAU-kompatibel? und wie stehts mit der virenverträglichkeit?

    ist glaub gut geschützt da es nicht win-tauglich ist

    luc
     
  11. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    @2112
    Die Playlists werden so wiedergegeben,wie Du sie in iTunes eingegeben hast.Man hat die Option einzelne Playlist auszusuchen und zu übertragen oder alle Playlists komplett zu laden.

    Titel werden nicht überlagert.

    Beim Hören meiner Konzertmitschnitte fiel mir auf,das man genau den Cut hören kann.Auf CD über ne Anlage kommt das nicht so deutlich.(Bei den livemitschnitten werden die Titel teilweise künstlich getrennt um sie in kleinere mp3-files zu bringen;sonst geht der titel über 40-50min)beim Zusammensetzen in iTunes ist das dann bei genauem hinhören zu erkennen.

    @lucfish

    der iPod wirkt schon auf Frauen,macht Eifersüchtig(!)

    Hitparadenzeug nimmt mein Teil nicht an,weigert sich und Droht mit dem Finger

    Viren?wenn Du Viren in iTunes hast,haste sie auch auf der Platte(aber wer hat Viren?)
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    >(aber wer hat Viren?)
    Na DOSennutzer...
    :)
    Viel Spass mit Deinem Spiel- und Musikzeug...
     
  13. quick

    quick New Member

    eifersüchtig ? ;-)
     
  14. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Dosennutzer mit Viren?

    Nee.Gonokokken sind Bakterien,da hilft nur Penicillin von Dr. Norten.*g*
     
  15. quick

    quick New Member

  16. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Apple begint heute die Weihnachtskampagne.Im Spiegel von Heute ist eine aufwendig gemachte iPod-Kaufempfehlung.
     
  17. wuta1

    wuta1 New Member

    Das mit den kleinen Aussetzern zwischen en Tieln ist mir bei iTunes auch aufgefallen . besonders ätzend bei DeeJay Mixen . Da wird auch iTunes 2 mit der Überblendefunktion kaum Vorteile bringen . Doch was ist mit iPod und Anschliessen an eine HiFi Anlage ß Gibt es dafür überhaupt Kabel oder zumindestens eine Verbindung . FIREWIRE nehmen ja wohl die allerwenigstens Stereo Anlagen als Eingang an . AUX vielleicht mit Adapter . Für den Preis muß schon mehr als ein Walkman drin sein . Ausserdem soll man den iPod doch angeblich auch im Auto an die Car HiFi anschliessen können . Wie soll denn das klappen ß Sorry SHIFT ist defekt , dewshalb kommt immer ß stat Fragezeichen.
    Viel Spaß weiterhin mit dem Teil.
    P.s. Gibt es jetzt endlich iTunes 2 auf Deutsch ß
    klm
     
  18. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Und ob (schon seit ein "paar Tagen" ;-)
    Nur die Sprache vor dem Download von "Englisch" auf "Deutsch" umswitchen.
     
  19. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Die Idee,ds Teil an die HiFi-Anlage anzuschließen habe ich auch schon in Erwägung gezogen.1 Woche rund um die Uhr Party ohne CD od Plattenwechseln,Genial.

    Hatte aber noch keine Zeit mal in nen guten HiFi-Laden zu gehen um nach Anschlußverkabelung zu fragen.

    Müßte dann ja über den Kopfhöreranschluß laufen.

    Die Installation für das Autoradio wird von Dr.Bott KG angeboten.Ist aber in Deutschland illegal,weil es gegen das Fernmeldegesetz verstößt.iPod wird zur kleinen Sendeanstalt der das Autoradio beliefert.

    Interessante Idee für Leute,die alternative Sender in Wohngebieten betreiben wollen.Da steckt Potential drin.

    Wichtiger wäre die Möglichkeit,von Rechner zu Rechner Daten mit dem iPod zu übertragen.Man spart massenhaft Brennzeit und Rohlinge.
    Aber gerade deshalb wird wahrscheinlich die Sperre drin sein,sonst hätte die Musikbranche das Teil schon im Vorfeld verhindert.
     
  20. mackevin

    mackevin Active Member

Diese Seite empfehlen