iPod-Formatierung> win kompatibel

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Mactalus, 7. August 2004.

  1. Mactalus

    Mactalus New Member

    hallo, hab eine iPod und soll den zwecks plattenfunktion bei einem PC anstecken können, allerdings ist das ein ipod der ersten Generation und afaik nicht wirklich Win-kompatibel formatiert, da das modell afaik noch eine reine mac-version war.
    ich will nun also das teil so formtieren dass ich es auch an einen PC anschliessen kann, also wohl Fat 32 allerdings natürlich noch als player benutzen kann, also die ganze iPod software sollte auch drauf laufen
    und natürlich ist die frage, wie ich den iPod auf Fat 32 formatiere, geht das am mac?

    val
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Der iPod wird immer HFS-formatiert geliefert (ausser die alten Win-Versionen natürlich). Sobald Du ihn mit dem iPod-Assistenten neu aufsetzt, wird er neu formatiert und zwar mit HFS+, wenn Du das am Mac machst oder FAT32, wenn Du den iPod unter Windows in Betrieb nimmst.

    Willst Du den iPod neben seiner Musik-Funktion auch als Wechselplatte an Win und Mac gleichermassen verwenden, muss er an einem PC aufgesetzt werden. Der Mac hat keinerlei Probleme mit FAT32, und auch iTunes am Mac ist es egal, ob die Harddiks des iPod FAT32 ist. Über iTunes mit Musik befüllen kannst Du ihn allerdings nur entweder am Mac oder am PC. An beiden gleichzeitig geht nicht.

    Was Du keinesfalls tun solltest, ist, den iPod einfach selber FAT32 zu formatieren. Dann ist er wirklich nur noch eine Wechselplatte, Musik kannst Du dann nicht mehr abspielen. Das Aufsetzen muss in jedem Fall dem iPod-Dienstprogramm unter Win oder Mac überlassen werden.

    Dringend abraten würde ich Dir, unter Windows einen HFS-Treiber zu installieren. Dergleichen gibt es zwar einige, aber damit habe ich selber nur sehr schlechte Erfahrungen gemacht:Erstens sind die mit US$50 unverschämt teuer und zweitens sind sie total instabil (ist halt Windows-Software...): Ich habe meinen iPod damit dermassen zerschossen, dass ich den Apple-Support anrufen musste. Man kann ihn zwar wieder selber zum Leben erwecken, aber das ist nirgends dokumentiert. Ich habe dazu im HowTo-Brett einen Thread geschrieben.

    Gruss
    Andreas
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Wie AndreasG schon sagte, man muss das entsprechende Firmware-Updater für den iPod entweder vom Mac oder PC aus starten. Die Platte des iPods wird dann in das entsprechende Format (Mac = HFS+, PC = FAT32) gebracht. FAT32 kann der Mac auch lesen, allerdings langsamer als das hauseigene HFS+.

    Der Grund, warum man nicht einfach vom Mac (oder PC) per Dienstprgramm die Platte formatieren kann, liegt an den 2 nicht sichtbaren Partitionen, nur die 3. ist vom Mac/PC aus sichtbar. Auf den unsichtbaren Partitionen liegt u.a. die Firmware (also das Betriebssystem) für den iPod. Fehlt dies, kann der iPod nur noch als Festplatte genutzt werden.
     

Diese Seite empfehlen