IPod in USA kann nicht zu Papa kommen.-(

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Martin, 23. September 2003.

  1. Martin

    Martin New Member

    Weiß zwar nicht, ob das der richtige Platz für sowas ist, muss meinen Frust aber schnellstmöglich loswerden :embar:

    Na Super!!!!
    Mein Bruder hat den Pod vorgestern im Apple Store New York gekauft, um ihn mir bei einer Dienstreise, die für nächste Woche geplant war mitzubringen.

    Zusammen mit einem FM Transmitter hat ihn (mich) die 20 GB Version umgerechnet knapp 400 € gekostet!

    Aber was passiert. Dienstreise abgesagt! Er kann jetzt frühestens Weihnachten kommen. ;(
    Gaaanz doll!!
    Bis dahin gibts wahrscheinlich schon die 4. Generation und ich führe eine Fernbeziehung zu meinem Ipod!! :angry:

    Vielleicht schickt er mir ja ein paar Bilder, die ihn beim Größerwerden zeigen?

    Kennt zufällig jemand eine Möglichkeit das Sensibelchen auf sicherem Weg nach Deutschland zu bringen ohne ihn direkt mit unseren grünen Freunden mit dem großen Z am Flughafen bekannt zu machen. Der kleine muss doch zuerst seinen Vater sehen, sonst erkennt er ihn später doch nicht mehr an ;)

    Ansonsten hätt ich mir das Ding auch hier kaufen können!

    Sowas kann auch nur mir passieren :angry: :embar: ;(

    Na ja, auch wenn keiner Rat weiß, tut gut seinen Frust mit anderen zu teilen

    Gruß

    Martin
     
  2. Getamac

    Getamac New Member

    Nur Mut.

    Ich habe auch einen Bruder in den USA. Und der hat mir auch einen iPod nach Deutschland geschickt.

    Die Sendung gibt er als "Geschenk" auf, beispielsweise mit "Electronic Device" als Inhaltsbeschreibung, Wert beispielsweise 35 US$.

    Ein Geschenk ist natürlich weniger verdächtig, wenn Absender und Empfänger den gleichen Nachnamen haben.

    Hat bei mir jedenfalls einwandfrei funktioniert. Sendung aus den USA hat so 10 Tage gedauert, Kosten etwa 15 US$.

    Risiko:
    - Wenn das Ding verloren geht bist Du in den Arsch gekniffen, weil Du ja ein mit 35 US$ bewertetes Gerät nicht mit ein paar hundert Euro versichern kannst ;)
    - Du hast immer das mögliche Risiko, daß der Zoll Dir nicht abkauft, das es sich um ein Geschenk handelt. Aber es handelt sich ja um ein Geschenk, richtig? Und deshalb liegt ja auch keine Rechnung im Päckchen, korrekt?

    Also - nicht weinen und schicken lassen.

    Ich drücke Dir die Daumen.

    Ansonsten - Dein Bruder wohnt nicht zufällig in Kalifornien? Dann bringe ich Dir den iPod im November mit... :D

    Schöne Grüße,

    Getamac.
     
  3. MacELCH

    MacELCH New Member

    Er kann ihn doch wieder zurückbringen oder wie lange hat er ihn schon ?

    Komme leider nicht in New York vorbei, das nächste wäre Washington ca. 1. Novermber Woche
     
  4. Martin

    Martin New Member

    Hallo! Vielen dank für die schnelle Response!

    @Getamac: Das mit dem Geschenk hört sich ganz gut an, nur bei meinem Glück geht das Ding entweder wirklich verloren oder wird so unsanft behandelt, dass der Ipod nochmal ein paar cm dünner wird!! Leider wohnt er so ziemlich am weitesten Weg von Kalifornien in New York, aber danke fürs Angebot!!

    @ MacELCH: Die Ware zurückgeben kann er, er muss aber an die 40 $ dafür bezahlen, weil er das Paket schon geöffnet hat, auf meine Bitte hin um zu kontrollieren ob dem Lieben auch nix geschehen ist!!
    Ist aber immer noch die letzte Möglichkeit.



    So schnell werd ich nicht aufgeben!! Findet sich bestimmt noch eine Lösung, hoffe ich!

    Gruß
     
  5. Getamac

    Getamac New Member

    Hm, ich wollte Dir mit dem Verschicken keine Angst einjagen, aber es gibt eben immer ein Restrisiko.
    Der iPod selbst ist sehr gut verpackt, so schnell geht da also nix kaputt.

    Ich hoffe für Dich, das sich eine schnelle Lösung ergibt.

    Viel Glück,

    Getamac.
     
  6. Martin

    Martin New Member

    Oh Mann! Ich glaub ich lass ihn doch zurückgeben,

    habe gerade mal über DHL berechnet was so ein Päckchen kosten würde:

    Ohne Versicherung kostet das knapp 70 $!!!!

    Bei Fedex betragen die Kosten knapp 60 $

    Dabei gibts doch kaum ein kleineres und leichteres Paket als das vom Ipod!?

    Frage an "Getamac" und natürlich auch an alle andere:

    Bei welchem Unternehmen kann man denn für "15 US$" ein Paket/Päckchen verschicken.

    Wäre nochmal super dankbar für Hilfe!

    Gruß

    Martin
     
  7. Getamac

    Getamac New Member

    Nicht mit dem Kurier sondern über die ganz normale Luftpost ohne irgendwelchen Firlefanz (also US Postal, siehe hier: www.usps.com).

    Die schicken das auch mit dem Flieger und ich erzähle Dir echt keinen Scheiß: das Ding war nach 10 Tagen bei mir.
    Ich wohne in der Nähe von Frankfurt, das mag durch die Nähe zum Flughafen geholfen haben, aber dann laß es 12 oder 13 Tage sein und der kleine Freund ist da.
    Mit Fedex oder DHL ist es natürlich schneller da, aber dann wird der Preisvorteil durch den Dollarkurs doch recht schnell wieder relativiert.

    Ich habe mir das Original iPod-Päckchen in der Umverpackung, die von dem Versandhandel benutzt worden war, schicken lassen.
    Laut USPS-Website wären es 17 Dollar gewesen, es waren aber nachher tatsächlich 15 Dollar und ein paar Zerquetschte.

    Schöne Grüße und wenn Du noch Fragen hast, laß hören.

    Getamac.
     
  8. Martin

    Martin New Member

    Ah jetzt ja,
    das sieht natürlich wieder viel besser aus!
    Vielen Dank nochmals!!
    Hab jetzt meinem Bruderherz den Auftrag zum Verschicken gegeben. Hoffe, dass ich mein neues Schmuckstück dann bald in meinen Händen halten kann, kanns kaum erwarten!

    Gruß Martin
     
  9. Getamac

    Getamac New Member

    Melde Dich mal wenn Du den iPod hast.
    Jetzt schon mal viel Spaß damit.

    Schöne Grüße,

    Getamac.
     
  10. Martin

    Martin New Member

    Nach nunmehr zweiwöchigen Odysee in den Weiten der Welt habe ich heute eine Benachrichtigung von GLS erhalten (Logistik Unternehmen)

    "Das Paket konnte nicht zugestellt werden weil niemand zu erreichen war!
    :angry: :angry:

    Ich habe extra ein Zettel an den Briefkasten geklebt, dass alle Pakete bei meiner Nachbarin abgegeben werden können. Ich muss zu den üblichen Zustellzeiten wie ein paar Millionen andere Menschen leider arbeiten...

    Nach einem Anruf erfuhr ich, dass das Paket nur persönlich abgeben werden kann, da noch ein Zollpapier unterschrieben werden muss. Die nächste Lieferung soll am Montag zu gleichen Zeit sein! Gaannz doll:embar: Nachdem ich dem etwas entnervtem Typen erklärt hatte, dass ich mir ja nicht einfach einen Gleittag dafür nehmen kann, bot er mir an, das Paket zu meinem Arbeitsplatz zu verschicken.

    Toll dachte ich, geht doch! Doch zu früh gefreut. Ich muss zuerst ein Fax für den Zoll mit meiner Unterschrift an das Logistik Unternehmen zurückschicken, damit die Lieferadresse geändert werden kann.
    Da ich kein Fax habe, muss ich das also am Montag von der Firma aus machen. Das Paket kommt dann im Laufe der nächsten Woche! Alternativ müsste ich das Paket in Neuss ( ca 1. Stunde Fahrt) abholen, allerdings zu den normalen Arbeitszeiten:angry:

    Kaum dachte ich ich hätts endlich geschafft, erwähnte der jetzt extrem entnervte Typ, dass ich auch noch 12 € für die Lieferung zahlen muss ;(

    Ich hab mich beim Zoll erkundigt. Es gibt zwei Lieferfirmen. Die deutsche Post, die umsonst liefert und verpasste Pakete bei der Post für einen deponiert, und GLS, die unfreundlich am Telefon mit besch... Bedingungen erst die Ware an einen anderen Ort schicken, und auch noch 12 € extra verlangen.

    Supi!

    Na hoffentlich ist das Paket wenigstens unbeschädigt
     
  11. MacELCH

    MacELCH New Member

    Und schon schwindet der Preisvorteil - Du hast mein Mitleid !
     
  12. Getamac

    Getamac New Member

    Hi Martin,

    das klingt ja nicht so toll.
    Ich habe noch nicht ganz verstanden wie dieses seltsame Logistikunternehmen GLS und der Zoll da reinkommen.
    Hat Dir Dein Bruder das Päckchen nicht als Geschenk (wie oben beschrieben) und mit der ganz normalen Post geschickt?

    Es ist natürlich schade, daß Du Dich jetzt mit so einem Mist herumschlagen mußt.

    Das einzige Problem, das ich habe wenn ich in den USA bestelle, ist die Sache mit einer Kreditkarte, die eine deutsche Rechnungsadresse hat, und die Angabe einer abweichenden Lieferadresse in den USA. Da gehen bei den Versendern natürlich die Alarmglocken an - "identity theft" und so.

    Laß doch mal hören, welche zusätzlichen Kosten Dir jetzt zu den 12 Euro Transport noch entstanden sind, das würde mich sehr interessieren.

    Schöne Grüße,

    Getamac.
     
  13. Martin

    Martin New Member

    @Getamac:

    So ganz habe ich das auch noch nicht verstanden. Mein Bruder hat das Paket ganz normal bei US Postal als Geschenk aufgegeben. Anscheinend hat US Postal aber seinen deutschen Partner gewechselt.

    Auszug von Webseite GLS: "Mit Wirkung vom 01.01.2002 lässt United States Postal Service die beiden Produkte Air Parcels und EMS (Express Mail Service) durch General Logistics Systems Germany ausliefern"
    Weiter heißt es:
    "Kosten für den Empfänger: Entrichtung der Zollabfertigungskosten
    zuzüglich einer Bearbeitungspauschale für
    die geschilderte Serviceleistung" :embar:

    Tja, dumm gelaufen! Nur weiß ich nicht ob es bei den 12 € bleibt, denn falls der Zoll trotz des Geschenkes das Paket geprüft hat und einen anderen Warenwert festgestellt haben sollte - was ich nun gar nicht verstehen könnte ;) - muss ich auf alles wohl nochmal 13.5 % draufzahlen;( ;(

    Na ja aus Schaden wird man klug, war wohl mein letzter Versuch durch sowas Geld zu sparen, Schade!!

    Die genauen Kosten werd ich hier posten, sobald ich die Kredidkartenrechnung erhalte. Könnte ja auch für andere interessant sein?!

    Na dann bis denn

    Martin
     
  14. petervogel

    petervogel Active Member

    hi martin,

    lese das erst jetzt. ich hatte auch schon so meine erfahrungen mit dem deutschen zoll bezüglich geschenken aus den usa. mein vater wohnt in chicago und an den geburtstagen der kids, weihnachten und ostern kommen eben immer diese geschenk päkchen.

    wichtig ist immer, dass der wert unter 50 euro (100 DM) liegt. ansonsten muss man es verzollen, was ich schon zwei mal machen musste.
    einmal war ich beim zollamt und musste das paket aufmachen. war kinder kleidung und ein paar sweets drin. die verlangen dann, dass man den wert jedes einzelnen artikels angibt. habe dann gefragt, wie ich das bitte schön machen soll, wenn ich es nicht gekauft habe? aber der zoll ist da stuhr wie ein rindvieh und äusserst dumm oben drein, denn letztendlich musste ich alles genauestens schätzen. addiert kam es dann natürlich über die angegebenen 80 mark und als ich einige schätzungen revidieren wollte, da wollten sie nicht mitspielen. fazit: ich musste zoll und mwst zahlen. soviel zu den idioten beim deutschen zoll.
    peter
     
  15. Martin

    Martin New Member

    Er ist da!!!! Endlich!!!!!

    Wurde heute morgen in die Firma geliefert, alles ohne Probleme (die hatte ich ja schon zu Genüge)
    Warte jetzt nur noch auf die Zollrechnung! ;(

    Na ja warten wir mal ab. Ist doch auch egal, dann ist er halt kein Schnäppchen, sondern preisgleich mit den deutschen Geräten

    Auf jeden Fall entschädigt das kleine nette weiße Gerät für "fast" alles: Design (auch wenn ein Kollege meinte, es handle sich um eine Insulinpumpe!), Zubehör, Funktion, Klang, einfach alles ist suuuppeerr!!!

    Hab zwar nur noch 800 MB von 20 GB frei, muss meine Sammlung aber sowieso mal ausmisten!

    So, jetzt fehlt nur noch der passende G5. Mein "alter" G4 passt irgenwie gar nicht mehr zu dem edlen Teil
    ;)
     
  16. benz

    benz New Member

    Guten Abend Martin

    Nun hat die Reise doch noch ein gutes Ende gefunden. Viel Spass mit dem neuen iPod. Ich möchte meinen nicht mehr missen.

    Gutes Ausmisten!

    Gruss benz
     
  17. Martin

    Martin New Member

    Nach nunmehr zweiwöchigen Odysee in den Weiten der Welt habe ich heute eine Benachrichtigung von GLS erhalten (Logistik Unternehmen)

    "Das Paket konnte nicht zugestellt werden weil niemand zu erreichen war!
    :angry: :angry:

    Ich habe extra ein Zettel an den Briefkasten geklebt, dass alle Pakete bei meiner Nachbarin abgegeben werden können. Ich muss zu den üblichen Zustellzeiten wie ein paar Millionen andere Menschen leider arbeiten...

    Nach einem Anruf erfuhr ich, dass das Paket nur persönlich abgeben werden kann, da noch ein Zollpapier unterschrieben werden muss. Die nächste Lieferung soll am Montag zu gleichen Zeit sein! Gaannz doll:embar: Nachdem ich dem etwas entnervtem Typen erklärt hatte, dass ich mir ja nicht einfach einen Gleittag dafür nehmen kann, bot er mir an, das Paket zu meinem Arbeitsplatz zu verschicken.

    Toll dachte ich, geht doch! Doch zu früh gefreut. Ich muss zuerst ein Fax für den Zoll mit meiner Unterschrift an das Logistik Unternehmen zurückschicken, damit die Lieferadresse geändert werden kann.
    Da ich kein Fax habe, muss ich das also am Montag von der Firma aus machen. Das Paket kommt dann im Laufe der nächsten Woche! Alternativ müsste ich das Paket in Neuss ( ca 1. Stunde Fahrt) abholen, allerdings zu den normalen Arbeitszeiten:angry:

    Kaum dachte ich ich hätts endlich geschafft, erwähnte der jetzt extrem entnervte Typ, dass ich auch noch 12 € für die Lieferung zahlen muss ;(

    Ich hab mich beim Zoll erkundigt. Es gibt zwei Lieferfirmen. Die deutsche Post, die umsonst liefert und verpasste Pakete bei der Post für einen deponiert, und GLS, die unfreundlich am Telefon mit besch... Bedingungen erst die Ware an einen anderen Ort schicken, und auch noch 12 € extra verlangen.

    Supi!

    Na hoffentlich ist das Paket wenigstens unbeschädigt
     
  18. MacELCH

    MacELCH New Member

    Und schon schwindet der Preisvorteil - Du hast mein Mitleid !
     
  19. Getamac

    Getamac New Member

    Hi Martin,

    das klingt ja nicht so toll.
    Ich habe noch nicht ganz verstanden wie dieses seltsame Logistikunternehmen GLS und der Zoll da reinkommen.
    Hat Dir Dein Bruder das Päckchen nicht als Geschenk (wie oben beschrieben) und mit der ganz normalen Post geschickt?

    Es ist natürlich schade, daß Du Dich jetzt mit so einem Mist herumschlagen mußt.

    Das einzige Problem, das ich habe wenn ich in den USA bestelle, ist die Sache mit einer Kreditkarte, die eine deutsche Rechnungsadresse hat, und die Angabe einer abweichenden Lieferadresse in den USA. Da gehen bei den Versendern natürlich die Alarmglocken an - "identity theft" und so.

    Laß doch mal hören, welche zusätzlichen Kosten Dir jetzt zu den 12 Euro Transport noch entstanden sind, das würde mich sehr interessieren.

    Schöne Grüße,

    Getamac.
     
  20. Martin

    Martin New Member

    @Getamac:

    So ganz habe ich das auch noch nicht verstanden. Mein Bruder hat das Paket ganz normal bei US Postal als Geschenk aufgegeben. Anscheinend hat US Postal aber seinen deutschen Partner gewechselt.

    Auszug von Webseite GLS: "Mit Wirkung vom 01.01.2002 lässt United States Postal Service die beiden Produkte Air Parcels und EMS (Express Mail Service) durch General Logistics Systems Germany ausliefern"
    Weiter heißt es:
    "Kosten für den Empfänger: Entrichtung der Zollabfertigungskosten
    zuzüglich einer Bearbeitungspauschale für
    die geschilderte Serviceleistung" :embar:

    Tja, dumm gelaufen! Nur weiß ich nicht ob es bei den 12 € bleibt, denn falls der Zoll trotz des Geschenkes das Paket geprüft hat und einen anderen Warenwert festgestellt haben sollte - was ich nun gar nicht verstehen könnte ;) - muss ich auf alles wohl nochmal 13.5 % draufzahlen;( ;(

    Na ja aus Schaden wird man klug, war wohl mein letzter Versuch durch sowas Geld zu sparen, Schade!!

    Die genauen Kosten werd ich hier posten, sobald ich die Kredidkartenrechnung erhalte. Könnte ja auch für andere interessant sein?!

    Na dann bis denn

    Martin
     

Diese Seite empfehlen