iPod Nano - Frage nach user-Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von jweitzel, 21. Februar 2006.

  1. jweitzel

    jweitzel New Member

    Meine Tochter (13) mit eigenem Windows-PC wünscht sich einen iPod Nano (2 GB).
    Meine Fragen ans Forum:

    • Rechtfertigt sich der Preis?
    • Verkratzt er tatsächlich so leicht?
    • Sind die Ohrhörer gut/ausreichend?
    • eine separate Ladestation ist wohl unvermeidbar?
    • kommt eine Handy-erfahrene Benutzerin damit und mit iTunes zurecht?


    Johannes
    (G5, aber ohne Musik-Katheter und Handy)
     
  2. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Der Preis? Ich denk schon. Vergleicht man mit anderen Herstellern, dann ist der gar nicht so dermaßen teuer. Sind immerhin 2 GB Flash Speicher.

    Verkratzen tut er angeblich schon. Ich hab meinen seit drei Monaten und immer in der Tasche, die dabei war. Bis jetzt hab ich keine Kratzer.

    Die Ohrhörer erfüllen ihren Zweck, gut sind sie aber nicht.

    Ladestation braucht man nicht. Entweder am PC aufladen oder sich für 10.- bei Cyberport nen aufsätzt für das iPod Kabel kaufen um direkt an der Steckdose aufladen zu können.

    Wer mit nem Handy umgehen kann, der kann mit nem iPod erst recht umgehen. iTunes ist auch kein Problem, wenn man sich mal dran gewöhnt hat.

    Ansonsten kann ich nur sagen, ich bin mit meinem iPod absolut zufrieden. Und von meinen 4 GB sind auch erst die Hälfte belegt.
     
  3. spider7005

    spider7005 New Member

    Also der Preis ist meiner Meinung nach gerechtfertigt und verkratzen tut er zwar aber es gibt ja schon für wenige Euros Klebefolien die Ihn wirklich gut schützen.
    Die mitgelieferten Orhörer sind absolut ausreichend und dies wurde schon von mehreren HiFi Zeitschriften bestätigt (z.B. Stereoplay).
    Ein Ladegerät braucht sie nur, wenn sie nicht mindestens alle zwei Tage an den Computer zum aufladen kommt und selbst Ladegeräte gibts schon für ca. 20€.
    Also mit iTunes sollte sie sich sowieso anfreunden, wenn sie mehrere MP3's hat, da es meiner meinung nach keine bessere Software zur Verwaltung gibt.
     
  4. jweitzel

    jweitzel New Member

    Herzlichen Dank Ihr beiden!

    Das hört sich ja vernünftig an, so sehe ich mich ermutigt, ein bißchen "Zeugnisgeld" mit in das Teil zu werfen.


    Johannes
     
  5. 6699

    6699 New Member

    Meine Tochter (12) hat auch einen Nano 2 GB, sie kommt problemlos damit zurecht (auch ohne wesentliche Handy-Erfahrung). Die Ohrhörer klingen echt ziemlich gut, oft schließt sie den Nano aber auch an ihr Radio an (einfaches Audio-Doppelklinken-Kabel). Ein Ladegerät hat sie nicht. Die Akku-Laufzeit liegt deutlich über 10 h. Daher reicht es, wenn der Nano immer wieder einmal an einem Rechner geladen wird (bei uns ca. 1 x pro Woche).

    Ein Vorteil des Nano, den ich auch gerne nutze: Das Teil ist extrem leicht. Mit dem speziellen Halteband (incl. Kopfhörer, muss man leider extra kaufen) spürt man ihn kaum wenn man ihn umhängt. Das ist ideal z.B. beim Joggen, Wanderen o.ä.
     
  6. MacOstsee

    MacOstsee New Member

    Kaufen, das Ding ist super.
    Der von meinem Sohn war zwar gleich kaputt, aber Apple hat Ihn innerhalb von 3 Tagen getauscht.
    Also der Service ist auch noch Klasse.
     
  7. jweitzel

    jweitzel New Member

    Hallo 6699 ;-) und MacOstsee (da machen wir Urlaub seit Urzeit), nochmals Danke!

    Das muss ich noch erzählen: Gestern war ich noch beim hiesigen Saturn, wo ich bisweilen in der Mittagpause zum Gruseln hingehe. Da war gerade ein Pärchen, was sich nicht zwischen einem Nano und so einer anderen Plastikorgie entscheiden konnte, und einen etwas dicklichen "Fachberater" angeheuert hatte. Das muss ich nun doch sagen: Soviel Sch... ?*+)(#:- habe ich schon lange nicht mehr am Band erzählen hören. Für die iPod gäbe es nur Software für Apple und das wär ja inkompatibel; sie müssten sozusagen jeden Tag einen neuen rauslegen, weil die sooooo schnell verkratzen; der würde einfach durchbrechen, wenn man ihn in der Tasche hätte; die Ohrhörer taugen nur zum Blumen binden; und nach dem Kauf wäre man völlig auf sich gestellt, da Apple sich überhaupt nicht drum kümmern würde. Und überhaupt hätte der Service min. 20 Nano zur Reparaturabwicklung da liegen. Sie sollten sich in Gottsnamen doch eher das Model "Wurzelfurz" kaufen...

    Das ist aber nicht das erste mal, dass ich so eine Szene erlebt habe. Im MediaMarkt und mit einem iBook hatte ich das auch schon mal erlebt. Die Typen haben aber nicht die Bohne von Ahnung, worüber sie da sprechen - aber sind dagegen. Ich frage mich, warum sich Apple so was antut. Das ist die Anti-Werbung schlechthin, diese "Verkäufer" arbeiten ja als Multiplikatoren der Dunklen Seite. In solchen Abteilungen stehen Apple-Produkte eigentlich nur als abschreckendes Beispiel.

    Na bravo.

    Johannes
     
  8. Rocko2

    Rocko2 New Member

    Vielleicht solltest du ihr erst Mal einen Mac kaufen :D
     
  9. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Du würdest nicht glauben, was ich bei MediaMarkt schon alles erlebt habe...

    Die kennen teilweise nicht mal den Unterschied zwischen USB und FireWire. Kein Witz, in der Computerabteilung passiert!
     
  10. spider7005

    spider7005 New Member

    Also das kenne ich letztens habe ich bei Saturn gefragt ob es den Festplatten für FireWire 800 gibt und was kriege ich als antwort? FireWire 800 gibt es nicht! Echt wahr! Und das in ner Apple-Abteilung.
    Da sag ich nur ICH BIN DOCH NICHT BLÖD und geh zu nem richtigen Apple-Händler da bekomm ich wenigstens ne Beratung
     
  11. MacOstsee

    MacOstsee New Member

    Diese Erlebnisse hatte ich auch schon.
    Wenn man nicht genau weiß, was man braucht, sollte man in diese "Schweineläden" garnicht gehen.
    Apple-Beratung gibts nicht und superbillig sind die auch nicht.
    Es ist erstaunlich, wie ignorant und unwissend die Windowsuser so sind, selbst die Verkäufer der Appleabteilungen in den Märkten.
     

Diese Seite empfehlen