iPod unter Mac und Windows nutzen

Dieses Thema im Forum "How to..." wurde erstellt von AndreasG, 17. März 2004.

  1. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Wer seinen iPod nicht nur zum Musikhören verwenden will, sonden auch als mobile Festplatte zum Datenaustausch zwischen Windows und Mac steht vor einem Problem:

    Die Harddisk des iPod ist HFS+ formatiert, wenn er als neues Gerät zum ersten Mal an einem Mac angeschlossen wurde.

    Windows erkennt von sich aus HFS+ nicht. Es gibt zwar etliche Programme (MacDisk, MacDrive, XPlay...), die Windows den Zugriff auf HFS+ und somit den iPod erlauben, doch davon rate ich dringend ab. Erstens sind diese Programme unverschämt teuer, zweitens funktionierte der Datenaustausch mit grossen Dateien (>20MB) nicht fehlerfrei (getestet mit MacDisk 6.5) und drittens habe ich damit die Systemsoftware meines iPods zerschossen.

    Die Lösung ist jedoch ganz einfach und auch kostenlos: Der iPod wird an einem Windows-Rechner auf FAT32 umgestellt. Dazu darf aber keinesfalls einfach im Windows-Explorer die Festplatte formatiert werden. Musikhören wäre somit nicht mehr möglich. Es muss die Windows-Software ab iPod-CD installiert werden und der iPod mit dem Updater "wiederhergestellt" werden. Alle Daten auf dem iPod gehen dadurch natürlich verloren. Dank FiWi und USB2 sind die jedoch sehr schnell wieder drauf, das sollte niemanden stören.

    iTunes am Mac ist es danach egal, ob die Festplatte neu FAT32 formatiert ist, der iPod lässt sich auch so synchronisieren.

    Die Synchronisation mit iTunes unter Windows sollte aber deaktiviert werden, denn man kann den iPod nicht gleichzeitig am Mac und Windows mit Musik befüllen.

    Als kleiner Nachteil der FAT32-Lösung ist die schlechtere Nutztung der Festplatte zu nennen: Aufgrund der kleinen Clustergrösse, die FAT32 verwendet, geht mehr Festplattenspeicher für die Verwaltung verloren als bei HFS+. Von 15GB sind nur noch ca. 12GB für Daten nutzbar, bei HFS+ waren es 13.5GB.

    Gruss
    Andreas
     
  2. martzell

    martzell New Member

    Bei meinem 40 GB iPod 4G (Click-Wheel) kommt es zu folgenden Fehlern, wenn als FAT-32 mit iTunes am Mac benutzt:
    - Beim Aktualisieren mit iTunes am Mac stoppt das Aktualisieren mit Fehlermeldung das die Dateien nicht kopiert werden konnten weil Dateiname ungültig (ich hoffe ich habe die seltsame Fehlermeldung noch richtig in Erinnerung; ist schon eine Weile her). Das Aktualisieren lässt sich dann wieder starten bis die Fehlermeldung wieder kommt. Nach hundert mal Aktualisieren neu anstoßen (sehr nervig) waren dann 3700 von 4000 Liedern drauf.
    - Der iPod spielt nur die ersten ca. 30 Minuten einer Playlist (oder der Bibliothek) ab, dann stürzt er ab. Vermutlich kann er den Zwischenspeicher nicht nachfüllen, warum auch immer.

    Hat sonst noch jemand Erfahrung mit windowsformatierten iPods? Liegt es daran dass ich 4000 Lieder in iTunes habe?
     

Diese Seite empfehlen