ISDN Kabel verlegen---wie?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Zwieback, 6. September 2005.

  1. Zwieback

    Zwieback New Member

    Ich hoffe, ich finde unter euch Mac-Usern jemanden, der mir helfen kann!
    Folgendes Problem.
    Ich habe meine Telefonanlage im Keller. Ein vieradriges Telefonkabel ist bis ins Obergeschoss verlegt. Dort nutze ich einen Imac mit Modem.
    Nun möchte ich gerne mit einem Mini Vigor ISDn Adapter surfen, weil man ja mal zwei Kanäle nutzen möchte.
    Ich habe eine ISDN Wanddose geschenkt bekommen. Daher möchte ich gerne den MiniVigor im Obergeschoss zwischen Imac und diese ISDN Dose stecken. Im Keller könnte ich an den S0 Bus an der Telefonanlage.
    Nun meine Frage: Kann ich an das verlegte Kabel unten selbst einen ISDN Stecker anbringen? Welchen Stecker brauche ich genau RJ ??? Und wie verbinde ich das Kabel mit der Dose?
    Gibt es irgendwo Schaltpläne, die mir weiterhelfen?
    Bin für jeden Tipp dankbar!!!
     
  2. Little.Dave

    Little.Dave New Member

    Wenn du das Kabel an den S0-Bus der Telefonanlage anschließen möchtest, brauchst du keinen Stecker. Es müßte eine Möglichkeit geben, die einzelnen Adern direkt anzuklemmen.

    Oder meinst du was anderes???
     
  3. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Ja, wenn du eine entsprechende Crimp-Zange und den richtigen Stecker besitzt...

     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Jo , ganz ganz wichtig, der S0-Bus muss am Ende - wie bei SCSI auch - mit den 100 Ohm Widerständen terminiert sein. Ich kann da nämlich mitreden, weil ich durch eine falsche Terminierung eine TK-Anlage auf dieser Weise gehimmelt habe - so richtig mit Knistern, Rauch und Gestank! Das ist unangenehm, weil man dann telefonisch nicht mehr erreichbar ist...

    Wichtig ist, es handel sich um ein Bussystem. Der Anfang ist in der TK-Anlage und geht von ISDN-Dose (Durchgangsdose) zur nächten wie eine Christbaum-Lichterkette. Am Ende dieses Busses muss die letzte Dose ein Dose mit Terminierung (= Abschlusswiderstände) sein. Zur Praxis: besser ist es, 8-adriges Netzwerkkabel (z.B. CAT 5) zu verlegen. Dann ist es nämlich möglich, mit 4 Adern in die Dose rein und mit 4 weiteren Aderen wieder raus. Alle Leitungen kann man dann z.B. im Keller zusammenführen und Hinleitung und Rückleitung entsprechen verdrahten. Es geht auch ohne dieser sternförmigen Verteilung, aber dann müssen allen ISDN-Dosen in Reihe liegen.
     
  5. lateralformats

    lateralformats New Member

    Oder vielleicht einfacher erklärt: der So-Bus hat mit vier Adern die Bezeichnungen a1,a2,b1,b2. Wenn man diese an der Anlage und der Dose mit den gleichen Farben belegt, funktioniert es. Wenn es die einzige Dose ist, kauft man besser direkt eine Dose mit schon integrierten Abschlußwiderständen. Aber: da Du momentan telefonierst, wirst Du das mit analogem Equipment tun, dh Du wirst Dir jetzt wohl auch ein ISDN-Tefleron zulegen müssen. Oder?

    Ach, übrigens: mit CAT5 hat das nix zu tun, die Adern müssen auch nicht paarweise verdrillt und abgeschirmt sein.
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Immer wieder eine gute Adresse: Kabel-FAQ - nicht nur für ISDN.

    Beste Grüsse, Christian
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Stimmt, aber CAT5-Kabel ist meist als Meterware ziemlich günstig zu haben. Außerdem könnte man das auch für Netzwerk-Kabel nutzen, wenn dann doch mal DSL ins Haus kommt.
     
  8. jowe

    jowe New Member

    Die Terminierung ist anscheinend nur noch für "alte" Anlagen wichtig.
    Ich hab einen Anschluss im Dezember mit einem neuen NTBA bekommen und extra den Anschlussmenschen gefragt, wie das mit weiteren Dosen und Terminierung sei.

    Bei kurzen Strecken (20 m oder so) sei das kein Problem und die neuen NTBAs brächten die Terminierung jetzt selbst mit (wenn ich das richtig verstanden habe).

    Jedenfalls habe ich hier 4 Dosen mit NTBA auf ca. 20 m ohne Terminierung und alles funktioniert problemlos.
     
  9. MacS

    MacS Active Member

    Da würde ich mich aber nicht darauf verlassen, vorallem wenn es sich um eine TK-Anlage mit internem S0-Bus handelt! Da sollte man zumindest einen Blick ins Handbuch werfen, was der Hersteller sagt, sonst ist es mit der Garantie Essig! Schaden tut eine Terminierung nie, also warum darauf verzichten, zumal unter Umständen auch die ISDN-Endgeräte Probleme bereiten.

    Wie gesagt, hab mal 5 Tage vor Weihnachten die TK-Anlage unseres 2-Fam-Haus gekillt...
     
  10. Zwieback

    Zwieback New Member

    Vielen Dank an alle, die mir geantwortet haben. Ich war leider einige Zeit sehr beschäftigt. Mittlerweile ist alles verkabelt und es funktioniert sogar.
    Servus!
     

Diese Seite empfehlen