Islamismus -Botschaften werden angegriffen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 14. September 2012.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

  2. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Da zeigt sich wieder einmal, dass nur Bildung in umfassenden Sinne den Geist schärft und in immun macht gegen obskure Indoktrination durch Fundamentalisten gleich welcher Couleur.

    Der arabische Raum braucht die Aufklärung und viele Mathin Lutter.

    Das es da eine Schicht der Gebildeten gibt, die sich die bürgerlichen Freiheiten auch bei ihnen wünschen, hat sich im Verlauf der Revolutionen in Tunesien, Libyen und Äpypthen gezeigt. Nur gewählt haben dann - so ist nun mal die Regel - alle, also auch die, die den moslemischen Indoktrinanten nichts an Bildung entgegenzusetzen hatten. So kam es denn, dass in Ägypten die Gesellschaft eine Rolle rückwärts zu machen droht.

    Insgesamt befürchte ich, dass mit jeder islamistischen Revolte die Politikunfähigkeit dieser Staaten wachsen wird.
     
  3. McDil

    McDil Gast

    "Schmähfilme" aus den USA ...

    Es ist Ausdruck der totalitären Denkweise dieser Scharfmacher in der islamischen Welt, dass es für sie niemals Äußerungen Einzelner gibt, sondern immer gleich ganze Länder oder Gesellschaften mit einem Fluch belegt werden. Letztlich sollen Emotionen mobilisiert werden, um politische Macht zu gewinnen.

    Schade nur, dass die "freie Welt" diesen humorfreien Tugend-Eiferern immer wieder Steilvorlagen für ihr Gegeifer liefert.
     
  4. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Ich kann mich da noch an einen Sketch aus den 90-er Jahren auf RTL erinnern. Da gab es so eine späte Show mit Wigald Boning und Olli Ditrich u. a.

    In einem diese Sketche hatte Dietrich einen Fisch ans Kreuz genagelt. Darauf angesprochen antwortete er, dass der Fisch ja nun in 3 Tagen wieder auferstehen würde.

    Die beiden Kirchen protestierten. Das geht auch in Ordnung.

    Ansonsten ging dieser Sketch in das Archiv von RTL und spielte in der Gesellschaft keine große Rolle. Eigentlich gar keine. Dahin muss die islamische Welt auch kommen. Dann können solche fundamentalischen Botschaften mit Schmähkritik auch kaum noch Schaden anrichten.
     
  5. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Die Art und Weise, wie sich Menschen in der islamischen Welt für Glaubensfragen fanatisieren lassen, erinnert stark an das geistige Klima im mittelalterlichen Europa. Inquisition, drakonische Strafen für Ketzer, Todesurteile für Gotteslästerer, Kreuzzüge gegen so genannte heidnische Völker, Eroberung "unseres" Heiligen Landes, Befreiung der Heiligen Stätten aus den Händen der Ungläubigen Muslime...

    Wir hatten in Europa eine Reformation und eine Zeit der Aufklärung, die zumindest auf dem Papier zu Glaubens- und Gedankenfreiheit führte. Auch zur Freiheit der Rede und zu Gleichheit vor dem Gesetz. Diese Entwicklung war geprägt von großen Opfern, die Menschen in Europa mussten ungeheure Kriege und Kämpfe durchstehen, um diese Freiheiten zu erlangen. Der erbittertste Gegner war die Kirche. In der Welt des Islam hat es meines Wissens so etwas bisher nicht gegeben.
     
  6. maclin

    maclin New Member

    Meinst du, dass es in den Staaten mit den Christen besser zugeht?
     
  7. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ja, ich glaube, dass die Völker Mitteleuropas auf dem Gebiet der Religion einiges überwunden und Fortschritte gemacht haben.
     
  8. batrat

    batrat Wolpertinger

    Schließe mich an. Bei "uns" werden keine Botschaften attackiert und Ungläubige gelyncht.
     
  9. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Ja. Das sehe ich auch so. Allein schon deshalb, weil die europäischen Staaten Kirche und Staat getrennt haben. Dies ist ein Ergebnis der Aufklärung, dass die Religion zurückgedrängt wurde und wird um den Teil der Erkenntnis, der gewonnen wurde.
     
  10. maclin

    maclin New Member

    Okay. Und ein Blick auf die USA?
     
  11. batrat

    batrat Wolpertinger

    Dort gibt es zwar religiöse Fanatiker, aber die greifen keine Botschaften an oder rotten sich zum Lynchnmob zusammen .
     
  12. maclin

    maclin New Member

    Aber für harmlos darf man sie trotzdem halten?
     
  13. batrat

    batrat Wolpertinger

    Trotzdem ?
     
  14. batrat

    batrat Wolpertinger

    Manchmal ertappe ich mich bei dem Gedanken, den ganzen arabischen Raum einfach mit Atombomben zu bombadieren.

    Manchmal glaube ich, 1878 Jahre nach Untergang des Staates Israel, diesen neu zu gründen, war eine unglaublich dumme Idee.

    .................:findsmile
     
  15. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Die Amis führen Kriege wegen Öl oder um Machtverhältnisse zu beeinflussen. Aber sie schmeißen keine Bomben Auf Saudi Arabien, wenn der König dort behauptet, Jesus sei nur ein Prophet und nicht Gottes Sohn. Es gibt bei den Amis sicher religiöse Extremisten, dennoch gilt die Religions- und Glaubensfreiheit. Du kannst von einer Religion in eine andere wechseln oder ganz austreten, das juckt keinen.
    Wenn du als Moslem deinen Glauben verlässt, begehst du jedoch ein todeswürdiges Verbrechen und wer dich dann ausknipst, tut Allah einen Gefallen.
    Das sind schon feine Unterschiede.
     
  16. batrat

    batrat Wolpertinger

    Das sind Welten !!!!! :nicken:
     
  17. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Seien wir ehrlich: es ist beides bescheuert, egal, ob wegen Öl oder Allah. :biggrin:
     
  18. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Aber dann doch lieber wegen Öl! Dann muss ich meinen Wagen wenigstens nicht stehen lassen.

    *zynmodusaus*

    Nein, im Ernst, mir kommt es immer so vor, dass der Islam noch zu jung ist, eine Religion viele Jahrhunderte durch Blut waten muss, bis es irgendwann die Menschen satt haben und gegen die Machtansprüche und den ganzen Scheiß, den sich Religionen heraus nehmen, kämpfen. Glaubt Ihr, dass unsere hiesigen Religionen von alleine vernünftig geworden sind? Nicht ganz vernünftig natürlich aber auf relativ harmlose Art verschroben.
     
  19. maclin

    maclin New Member

    Der Gott Öl.
     
  20. batrat

    batrat Wolpertinger

Diese Seite empfehlen