Ist bei Verwendung eines Routers eine zusätzliche Software-Firewall auf Computer erfo

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Client, 13. November 2010.

  1. Client

    Client New Member

    Wenn ich einen Router verwende, der ja eine vom Hersteller vorkonfigurierte Firewall besitzt, über die alle per LAN/WLAN angeschlossenen Rechner geschützt sind, benötige ich dann eigentlich zusätzlich noch eine auf dem Rechner installierte Software-Firewall, oder behindern sich die beiden dann gegenseitig? Worauf kommt es in dem Fall an, was muss ich dabei beachten ? Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Antworten!
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ein handelsüblicher WLAN/LAN-Router hat keine integrierte Firewall, sondern arbeitet mit dem Network adress translation (NAT), das einen ähnlichen Schutz wie eine Firewall erzeugt. Das heißt der Router verwirft alle Anfragen, die nicht von einem der angeschlossenen Clients kommen. Von außen ist auch nur die öffentliche IP des Routers zu sehen und nicht die IPs der dahinterliegenden Clients. Wichtig ist, dass der Schutz des hinter dem Router liegenden WLANs vollständig ist (WPA2), so dass der Transfer zwischen Router und Clients nicht geknackt werden kann. Von einer SW-Firewall halte ich eh nicht viel, aber du kannst sie natürlich einrichten um nur die benötigten Ports freizuschalten.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen