Ist Bluetooth gesundheitsschädlich?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von lalle-rupp, 16. August 2005.

  1. lalle-rupp

    lalle-rupp New Member

    Ich benutze sehr viele Bluetooth Geräte, meine Maus, Handy, Drucker Tastatur etc. Alle Geräte sind dabei in meiner Studentenbude. Mich würde mal interessieren, inwiefern ihr meint das die doch hohe Ansammlung an Bluetooth Strahlungen gesundheitsschädlich sind.

    [font=verdana, arial, helvetica] Ich habe im Bezug auf diese Sache sehr wenig Infos gefunden, daher bitte ich euch eure Infos zu der Frage ob Bluetooth nun gesundheitsschädlich ist oder nicht, hier reinzu posten![/font]
     
  2. macbike

    macbike ooer eister

    Na Du hast Dir ja ne Frage ausgesucht, eine Frage die Menschen spaltet :nicken:

    Ich würde sagen, diese Strahlung allgemein schädigt, natürlich bei jedem in einem anderem Umfang.

    Aber andere können von mir aus auch andere Meinungen haben…
     
  3. hkraack

    hkraack New Member

    Bluetooth strahlt nicht so stark wie Handys. Die sind die Schlimmsten!
    Soweit ich weiß gibt es bis jetzt keine genauen Studion, wie lange und wie intensiv ein Mensch Strahlung gesund ausgesetzt werden kann.
    Man hat einfach mal einen Grenzwert gesetzt, obwohl niemand genau weiß, ob es darüber schon schädlich ist oder nicht.
     
  4. Zyto

    Zyto New Member

    Ich denke das (zuviel) rauchen, saufen, Auspuffgase, Stress, ungesunde Ernährung, zu wenig Sport ......
    wesentlich gesundheitsschädlicher sind. Sollte man obige Punkte ein wenig beachten glaube ich nicht das man sich über Mobilfunkstrahlung oder Bluetoothstrahlung Sorgen machen muss....

    z
     
  5. Pahe

    Pahe New Member

    @Zyto

    Warum setzt Du das zuviel in Klammern - Genau das Zuviel ist es was schadet und das gilt auch für Strahlung und so auch Bluetooth.
    Das hat schon Theophrastus Bombastus von Hohenheim vor vielen Jahren erkannt und so postuliert: Die Dosis machts.
     
  6. markfast

    markfast New Member

    Klugscheis mode an

    Besser bekannt unter dem Namen Paracelsus

    Dosis sola fecit venenum! Allein die Menge macht, daß ein Ding kein Gift sei.

    Klugscheiss mode off

    Gruss
    Markus
     
  7. Pahe

    Pahe New Member

    Danke für den Klugscheiss-Beitrag.
    Schon dafür, dass unsere Lateiner und andere Altsprachler sich auch angesprochen fühlen und dass das Ganze nicht in pseudowissenschaftliche Grenzwertdiskussionen abgleitet.
     
  8. macbike

    macbike ooer eister

    So, dann nimm mal die ganzen Sachen zusammen. Auch wenn die einzelnen Punkte alleine nicht auf den ersten Blick schädlich sein möchten, so ist es doch in der Gesamtheit.
     
  9. lalle-rupp

    lalle-rupp New Member

    Also ihr meint, dass ich doch etwas viele Bluetooth Geräte in meiner Bude habe...
     
  10. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Vielleicht solltest du dir einfach zur Gewohnheit machen, Bluetooth nur dann zu aktivieren, wenn du es wirklich brauchst. Das spart beim Handy sicherlich auch Akkuleistung.

    micha
     
  11. turik

    turik New Member

    ...und jetzt reden wir noch etwas über Elektrosmog.
     
  12. Pahe

    Pahe New Member

    Und ich dachte unter Wasser bleibt man davon ein wenig verschont?
    ;)
     
  13. donald105

    donald105 New Member

    Jaaa - jetzt hab ich aber mal ne GANZ blöde frage.

    Vor mehre-re-ren jahren hab ich mir mein dings, mein dekolleté verbrannt, aufm boot.
    Danach war beim geringsten sonnenstrahl blendende röte im ausschnitt bemerkbar. Klaro: pelle im eimer.

    Aber jetzt! Auch bei diesem nicht-sommer, und vor allem: fast ständiger anwesenheit vor dem screen (CRT 12 bis 14 stunden, abstand 60 cm im büro) beobachte ich, was ich nicht sehen möchte: etwas wie einen sonnenbrand im ausschnitt.
    Ja was ist das jetzt? Ich mein - neee, ne? Kann mich ma wer beruhigen? Oder strahlt so ne röhre bräunendes zeugs aus? Muss ich jetzt sonnenschutz benützen?
    :eek:)
     
  14. turik

    turik New Member

    Gerade heute hatte ich eine geschäftliche Besprechung mit einer Dame, und die hatte dort (habe halt schon mal geguckt) genau dasselbe Problem. Und die sonnt nicht heftig, weil sie vor kurzem erst aus der Pflege entlassen wurde. (Sie ist ein arg malträtiertes Tsunamiopfer)
    Und das ist das zweite Mal, dass mir in Decolletées so eine starke Rötung auffällt.
    Und bei beiden Frauen trifft zu, was bei Dir auch: Intensive Bildschirmarbeit - wenig Besonnung.
    Das würde mich nun schon mal wunder nehmen.
     
  15. Genosse

    Genosse New Member

    Jetzt mal nicht Bildschirme, die tatsächlich nun einmal Auf der Basis von Elektronenstrahlen funzen, bei deren Abbremsung durch die Mattscheibe halt Gammastrahlung entsteht mit Bluetooth durcheinanderbringen. Das eine schädigt sicher dosisabhgängig, das andere allerallerhöchstwahrscheinlich doch nur, wenn man die Geräte frisst.
    Ohne Klugscheissmode
     
  16. vf47

    vf47 New Member

    Bluetooth besitzt eine Sendeleistung von maximal 100mW, genau wie W-Lans.
    Bei Bluetooth ist die Sendeleistung zudem noch abhängig von der Klasse des BT-Gerätes. Kurzreichweitige Geräte haben eine Sendeleistung von ca. 10mW.

    Im Gegensatz dazu sendet ein Mobiltelefon mit bis zu 2W.

    Bei der ganzen Diskussion um Elektrosmog, die sehr schnell auch emotional werden kann, sollte man also berücksichtigen, dass ein Handy eine bis zu 20fach höhere Sendeleistung hat. Dies im Vergleich zu langreichweitigem Bluetooth. Handys mit Bluetooth haben i. d. R. eine BT-Reichweite von 10m und damit eine BT-Sendeleistung von 10mW. Du kannst also das BT am Handy unter Elektrosmogaspekten ruhig anlassen. Es macht nur ca. 0,5% der Sendeleistung aus.
     
  17. donald105

    donald105 New Member

    Ich habs ja nicht mit dem bluetooth durcheinander gebracht - soll ich mal einen neub thread aufmachen? Na gut.
     

Diese Seite empfehlen