Ist das gerecht? PCler bekommen 3,06GHz!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von djapple2, 15. November 2002.

  1. Jansen

    Jansen New Member

    Schau mal... immer wieder schön, belehrt zu werden. Wie auch immer: ich gehe davon aus, dass wir darin übereinstimmen, dass die 3GHz von Programmen wie Browsern, Mail, Office-Anwendungen, etc. niemals ausgenutzt werden - a) sind sie technisch nicht dafür ausgelegt und b) sind deine Finger biologisch dazu nicht in der Lage.

    Was rechenintensivere Arbeiten betrifft, stimme ich dir auch nur teilweise zu. Wenn Adobe Premiere zwar schneller rechnet, ich aus verständlichen Gründen aber liebe mit FCP arbeite, ist der Mac mein Gerät. Punkt. Gleichgültig, ob Intel nun mit 3GHz aufwartet - denn das ist nicht das Thema. Es geht nunmal immer um Anforderungen und Möglichkeiten. Und wenn die Notwendigkeit besteht, mich in einem Avid-Studio einzumiten, dann tue ich eben das.

    "Die Wintel Pentium Entwickler entwickeln immer schnellere CPU´s!" Auch das Rufzeichen ändert nichts an der Redundanz dieser Aussage. Schau mal - solange auf dem Apple ein Workflow (um mal ein schickes Wort zu verwenden) gewährleistet ist, der meinem persönlichen Optimum am nächsten kommt, werden mich auch 3GHz nicht überzeugen, zurückzuswitchen (ist ja nicht so, dass ich nicht weiß, wovon ich spreche wenn ich das Wort PC in den Mund nehme). Es sei denn, ich will Spielen - dann bist du wohl beim PC besser aufgehoben. Für was anderes taugen die Megaherzen nämlich nicht...

    "Klar, trinksch mal a Kaffee bla bla" Nun, ich hab´ das als Randnotiz gekennzeichnet und somit "entobjektiviert". Meine Erfahrung eben (die mir immer noch gute Dienste leistet). Aber auch das nur am Rande, DJ Apple. Höhö...
     
  2. johngo

    johngo New Member

    So macht jeder "seine" Erfahrungen. Ich arbeite
    mit ca. 20 MAC-Grafikern und Layoutern zusammen.
    Niemand von denen ist von OSX begeistert und die
    meisten blieben bis Heute bei OS9. Und das nicht
    nur wegen XPress.

    Aber im Ernst: seihen wir froh, das sich viele alte
    Mac-Hasen (ich inklusive) nicht so schnell abwenden.
    Sie sind "ein" wichtiges Rückrad für den Erhalt der
    Apple-Produktschiene. Also "nicht abwenden", sondern
    ein schnelleres und günstigeres Produkt anmahnen.
    Nur dies kann Apple helfen.

    johngo
     
  3. djapple2

    djapple2 New Member

    Ich frage mich, nachdem ich die Benchmarks von einem PC mit 3,06GHz mit Hyperthreading und 1GB Rambus Ram mit 533MHz Frontsidebus, der in jedem Task z.B. Photoshop, usw. gegen den 1,25GHz Dual Mac mit ebenfalls 1GB DDR-Ram (Double Data Ram, nicht wüe früher SD-Ram (Single Data Ram)) ob das die PC Leute brauchen :)
    Ich denke, liebe Mac Freaks, es ist an der Zeit, dass wir entweder:

    - schnell mal einen neuen CPU Lieferanten bekommen, oder
    - einen neue CPU seitens IBM erhalten

    Den ich frage euch ehrlich: (Ihr wisst das ich treuer MAC FAN bin und immer bleibe!)
    Welche Grafiker, die von Computer keine Ahnung haben, sondern nur von den Programmen, kauft einen Mac, der über 600 Euro teurer und langsamer ist als ein PC? Ein Mac rendert z.B. eine Szene in 2 Stunden, ein PC in 1 Stunde und 10min. Ist doch klar, den Grafikern kommt es glaub ich auf die Wartezeit an, oder?

    Tut mir leid, ich finde, es sollte sich mal schnell was ändern! So sehe ich das.
    Werde trotzdem aber never ever zum PehZeh wechseln *gg*

    djapple2
     
  4. Aschie

    Aschie New Member

    Die Mhz-Entwicklung sehe auch etwas mit Sorge. Aber die können soviel Mhz haben wie sie wollen, ein Problem bleibt: Windows! ;-)

    Grüße
     
  5. djapple2

    djapple2 New Member

    genau, nicht nur WIndows, sondern M$ :)

    djapple2
     
  6. Aschie

    Aschie New Member

    Oder so! :))
     
  7. Jansen

    Jansen New Member

    Hatten wir schon... Apple und Andere.
    Zudem: muss mit jedem neuen Prozessor, den AMD oder Intel rausbringt, dieses Thema wieder angeschnitten werden?
    Doch zusammenfassend: meine Ansicht dazu ist, dass neben der Geschwindigkeit eines Rechners x Faktoren ebenfalls in die Entscheidung darüber, welches Modell gekauft wird, einfließen. Und diese x Faktoren entscheidet Apple meines Erachtens für sich. (Und hier spricht jmd., der sich für Apple u.a. des Videoschnitts wegen entschieden hat).

    Randnotiz: ich bin einer derer, die mitunter ganz froh darüber sind, wenn einem der Computer eine "Verschnaufpause" gönnt. Ich lass´ die Kiste rechnen, trinke einen Kaffee, mach´ mir ein paar Notizen zum weiteren Vorgehen ... und schon ist die Rechnerei zuende und ich fahre fort...
     
  8. djapple2

    djapple2 New Member

    was heisst anschneiden? Schau mal, Apple hat grad den 1,25GHz Mac rausgebracht, wobei Intel schon über 3GHz ist! DieWintel Pentzium Entwickler entwickeln immer schnellere CPU´s!

    Klar, trinksch mal a Kaffee und so, aber du kaufst doch keinen langsamen Mac mit sagmer mal 300MHz, damit du länger Kaffee trinken kannst und notizen machst, oder?!!!

    djapple2
     
  9. Aschie

    Aschie New Member

    >dass neben der Geschwindigkeit eines Rechners x Faktoren ebenfalls in die Entscheidung darüber, welches Modell gekauft wird, einfließen.

    Klares nein! 97% der Leute sehen nur die absoluten Zahlen (Preis, Mhz). Und sie wollen das, was alle haben. Isso! Leider.
     
  10. maniac

    maniac New Member

    Wird sie aber nicht glücklich machen so wie mich mit meinem Mac!
    Reine Zahlen was die MHz angeht bedeuten hier wirklich nicht alles! Speicherbandbreite, Bedienkomfort und ANTI-M$ sind da auch wichtige Punkte die mich weiter an den Mac glauben lassen!

    Irgendwann geht's auch nicht mehr schneller, und was ist dann? Diese GHz-Marken sind wirklich nicht alles. Sie sagen nichts darüber aus wie man mit der Kiste arbeiten kann. Mit einem MAC kann man das auf jeden Fall!

    Apple Macintosh forever!

    gruss
    der (Mac)maniac
     
  11. Aschie

    Aschie New Member

    Du hast volkommen recht! Ist auch meine Meinung. Deswegen gehöre ich zu den restlichen 3%. ;-)
     
  12. iDaniel

    iDaniel Bagook Dot Com

    soweit ich weiss haben mac und pc cpu's andere busraten oder wie auch immer...

    d.h. ein 800mhz mac ist schneller, als ein 1ghz pc etc.

    kann sein, dass ich meinen kollegen da nicht ganz verstanden habe, also korrigiert mich, wenn ich da falsch liege.

    und ehrlich gesagt: ich bin mit dem mac extrem zufrieden... alles jenseits der 1ghz grenze ist in meinen augen sowieso nur etwas für gamer und hardcore-after-effects-bearbeiter der großen hollywood-studios :)
     
  13. raketenkopf

    raketenkopf New Member

    ja klar windows...aber mein windows 2000 is ziemlich stabil und wenn sogar kernspintomografie rechner von siemens....magnetom symphony......mit windows NT4.0 workstation laufen und da kann keiner sagen die stürzen immer ab...und da gehts richtig um berechnung von bildern und 3d sachen.....und mit u160 scsi.....das gibts ja bei apple leider auch nimmer serienmäßig.....

    und was is jetz wenn jemand photoshop auf linux portiert...dann habt ihr also ein osX auf nem 3 ghz rechner mit saumässig viel dampf.....

    ich hab zuhause 4 dosen und seit 6 wochen eine ibook.....aber ein normal denkender mensch würde nie auf die idee kommen sich nen 1,25ghz mac zu kaufen...zu dem preis gibts ja sogar ne xeon workstation von dell oder fujitsu/siemens.....
    ich denke wenn es so weiter geht und keine neuen käuferschichten aquiriert werden können wird der apfel bald vom baum fallen.....

    geschwindigkeit is nicht alles aber der technische fortschritt der im x86-lager abläuft...naja...also ich weiss nicht wie viel später apple denn auf ddram gekommen is...und rambus is ja noch ne liga höher.....

    ein mac is ja schön für den hausgebrauch....ich find mein ibook auch ziemlich geil...wenn es wieder von der reparatur nach 6 wochen besitz da is......
    aber im high end bereich würd ich mir als profi gedanken machen ob ich warte und warte und warte bis ein neuer mac rauskommt oder vielleicht nach ner wie ich find billigeren alternative suche....und linux kommt imme mehr...adobe weiss das auch....

    und wer von euch hat schon an nem sauber konfigurierten NT system gesessen....
    also mit win98 würd ich die prolinie nicht mehr vergleichen....sind andere welten und so....XP is schrott..das weiss jeder aber die nt reihe taugt..und ohne spyware is se dazu noch....

    also...der fortschritt könnte apple auch langsam unter sich begraben....und wenn die PR so weiter geht dann sowieso...wenn man ins blaue auf neue geräte warten darf....
     
  14. mifa

    mifa New Member

    So'n GH-Bolide mag ja interessant sein für alle, die z.B. mit Video oder 3D zu tun haben. Aber was will ein DTPler mit Quark und 3 GHz? Kann der jetzt auf einmal dreimal schneller tippen und layouten?
     
  15. nexus

    nexus New Member

    Was bei den Autos der Trabant ist, ist bei den Computern der Mac, hähähä !

    Nee, mal im Ernst. Der 3 ghz Pentium ist nicht nur doppelt so schnell, wie der schnellste Mac, er kostet in 3 Monaten auch nur noch halb so viel wie der schnellste Mac.

    Von der Qualität ist jeder Aldi-Pentium besser als die nervig lauten Dual-Macs.

    Apple ist wirklich eine Firma, die an Ignoranz und Dummheit nicht mehr zu überbieten ist. Eine Firma, die dermaßen konsequent Kundenwünsche ignoriert, hat in der heutigen Zeit keine Existenzberechtigung mehr.

    Und dann dieser Unix-Kack ! Kein Kreativer auf dieser Welt hat auch nur im entferntesten Lust, sich mit so einem 20 Jahre Unix-Müll zu beschäftigen.

    Wenn es schon Unix sein muß, dann Linux ! Das ist stabiler als dieses bonbonfarbene Mac-Zeugs und kostet so gut wie nix.

    Die Apple User sind wirklich zu bedauern !
     
  16. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    Bla, Bla, Bla, Bla. Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.
     
  17. nexus

    nexus New Member

    Bist halt ein einfallsloser Depp !
     
  18. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    Auf solche Postings kann man doch nicht mehr vernünftig antworten, da Du eine festgesetzte Meinung hast, die hier im Forum schon unzählige Male wiederlegt wurde. Also freu Dich einfach und bleib bei Deiner einseitigen Meinung.
     
  19. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    Sorgt Euch nicht wegen dem P4, der hat eine dermaßen niedriege Ausbeute an Leistung pro MHz, wenn nicht ISSE2 ins SPiel kommt dann ist er recht fix.
    Außerdem hat er auch schon 82 Watt Leistungsaufnahme, ist also ähnlich wie unsere HErdplatte der G4, nur das der etwas ins Stocken gekommen ist.
    SOmit ist er bei gleicher Hitzeentwicklung höchstenes so schnell wie ein 2 Ghz G4 den Motorola schon vor 1 Jahr auf den Markt bringen wollte.

    Ich mache mir echt Sorgen um Apple, weil Motorola so eine beschissene Firma ist!

    2003 wird die Entscheidung fallen, OS X ist bis dahin 100% PRaxistauglich,

    wenn Apple es schafft einen Prozessorlieferanten zu finden der im Laufe des Jahres den alten ABstand wieder herzustellen weiß (siehe G3 - P3) dann kann man Apple Preise auch wieder guten Gewissens zahlen.
    Aber so nicht!

    Mein Vorschlag: Apple sollte AMD kaufen und den Sledgehammer adaptieren!
    OS X auf x86 portieren, die Prozessoren für OS X einen Tick anders Designen und AMD weiter Intel paroli bieten lassen.
    So kann Apple auch ohne ANgst vor Raubkopierten Betriebssystemen weiterhin eine Gebundelte Plattform anbieten.
    UND der Sledghammer kann 32 Bit UND 64 Bit Code !!

    Nur mal so n Vorschlag.

    MCR

    (bedenkt auch der Power4 , der 2003 erscvheinen soll ist im Grundmodell so schnell wie ein 2 Ghz P4 nur das Intel bis dahin bei wahrscheinlich 3,5 Ghz sein wird.........)
     
  20. MacZeit2

    MacZeit2 New Member

    Apple ist sich bewußt, daß sie hier bald etwas zulegen müssen. OS X (mit Aqua) könnte schon auf einem X86 laufen, vielleicht von einer Fremdfirma (AMD, warum nicht) portiert und angepasst. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, daß Apple noch soviele Resourcen frei hat, um für verschiedene Prozessoren zu coden.

    Die Idee Mac OS auf einem 86er Prozessor laufen zu lassen ist jedenfalls nicht neu. Das 1 Projekt hieß mit Codenamen StarTrek, vielleicht heißt dieses StarWars :)
     

Diese Seite empfehlen