Ist ein Antivirus programm nötig???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mac_musti, 24. Juni 2008.

  1. mac_musti

    mac_musti New Member

    Also wie in der Überschrift wollt ich gerne mal erfahren, ob es nötig und ratsam ist auf einen Macbook ein Antivirus programm drauf zu spielen?

    Gruß :rolleyes:
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Auf so eine allgemein gestellte Frage die richtige Antwort zu liefern ist schwierig bis unmöglich. Wie gefährdet dein Rechner ist hängt davon ab, wie viele und welche Seiten du im Internet besuchst. Welche Datenträger aus welchen Quellen du verwendest und was dergleichen es noch an Möglichkeiten es gibt, sich einen Virus einzufangen.
    Meine persönliche Meinung lautet: für einen Windows-Rechner ist der Virenschutz unverzichtbar, für einen Mac zumindest empfehlenswert.

    Gruß
    MACaerer
     
  3. w.m.

    w.m. New Member

    Bis dato existiert kein Virus für einen Mac!
    Also braucht man kein Programm!
    Ausser du willst Windowsbenutzer schützen, da eine Email die infisziert ist bei dir keinen Schaden anrichten kann, aber bei Windows.
    Sollte ein Virus für Mac mal erscheinen, wirst du dies durch die Medien erfahren und kannst dann immer noch ein Programm laden.
    Mit dem Virus ist es wie mit dem Doping, die die es bekämpfen kommen immer zu spät!
    Also muss zuerst ein Virus da sein und dann kann man ihn bekämpfen.
    Gruss
    Wädi
     
  4. maiden

    maiden Lever duat us slav

    die wichtigere Frage ist: welches Antiviren-Programm für den Mac taugt denn was? Schließlich kosten solche Programme unter Umständen eine Stange Geld.

    Da gäbe es unter anderem Virus Barrier. Man kann sich eine Testversion runterladen. Ich habs ausprobiert. Auf meiner Platte befinden sich drei Mails, die teils Jahre alt sind und jeweils Schadsoftware enthalten. Nicht einen Wurm/Virus fand Virus Barrier. Fragt sich also, wearum man dafür Geld ausgeben soll.

    Ich benutze seit langem clamXav. Es ist kostenlos und hat zumindest in den drei Mails die Schadsoftware lokalisieren können.
     
  5. Bathelt

    Bathelt New Member

    Auch wenn die Gefahr für OSX derzeit gering ist...

    Die Frage wird trotzdem sein, kannst du es Dir leisten, einen Virus weiter zu schicken - deine Geschäftspartner werden begeistert sein.

    Es ist durchaus möglich, daß du einenen Virus bekommst der auf Deinen Rechner (unter OSX) keinene Probleme macht, der an einen Windoof Rechner weitergeschickt / gemailt aber durchaus Schaden anrichtet.
     
  6. macmacmac

    macmacmac New Member

    PC User sind doch selber für ihren eigenen Virenschutz verantwortlich !

    Macuser laufen doch nur Gefahr, sich mit dem Antivirenprogramm Systemprobleme einzufangen.

    Mir fällt gerade kein vernünftiges Beispiel ein, aber es ist vermutlich so ähnlich, wie wenn man sich in Deutschland gegen Malaria impfen lässt und man ausser acht lässt, daß weder eine Gefahr bestand und daß man sich bei der Impfung mit Keimen infizieren kann ?

    Verkauft und vermarktet wird heute alles für dass eine Nachfrage besteht. Die Switcher sind vermutlich die ersten, die sich für ihren Mac Virenprogramme kaufen und installieren - rein aus Gewohnheit :)

    Wenn der Rechner spinnt, dann liegt es ja meist an unkompatibler Software, nicht optimal angepassten Treiben von USB-Geräten oder externer Hardware - Ich denke, daß viele dann erst mal an einen Virus denken und auch so die künstliche Nachfrage nach Antivirensoftware erzeugen ?
     
  7. deumel

    deumel New Member

    Kommt wirklich drauf an warum man es braucht. Wir haben in der Firma nur Macs. Auf allen läuft eine Antiviren Software, primär weil wir viel Datenaustausch mit Win Useren haben und da schon häufiger mal fragwürdige Anhänge drin waren. Wirklich problemlos waren aber bisher keine Lösungen für den Mac.
     
  8. macmacmac

    macmacmac New Member

    Das stimmt natürlich. Wenn du z.B. gewerblich Software zum download anbietest, dann wär es nicht ganz so praktisch wenn ein Virus "for free" mit dabei ist :)
     
  9. Feric

    Feric New Member

    Hallo,

    ich habe Virus Barrier ausprobiert und es wurde kein Virus gefunden. Jetzt möchte ich noch ClamXAv ausprobieren. Hat irgendwer Erfahrungen, ob man dieses Programm auch ohne Probleme wieder leicht deinstallieren kann ?


    Feric
     
  10. TomPo

    TomPo Active Member

    Ich weiß, der Thread ist schon etwas älter. Aber der ein oder andere wird vlt. immer noch auf eine Anwort warten?!

    Dann gibt es sie jetzt. Im Prinzip reicht es, das Programm selbst in die Tonne zu kloppen. Aber es verbleibt ein Rest, der in unregelmäßigen Abständen den Rechner ausbremst, und zwar u.U. massiv. Es handelt sich hierbei um: Maciontosh HD/usr/local/clamXav.
    Dieses Archiv/Datei ist leider unsichtbar, um es finden und löschen zu können. Dazu benötigt man Onyx oder iShow Invisible.
    Nach erfolgreicher Suche und Entfernung, sollte man dann wieder auf hide klicken, um den Urzustand wieder herzustellen. Oder den Rechner neustarten. Der Effekt wäre der selbe.
     

Diese Seite empfehlen