Ist Installation von System oder Spielen auf externer HD sinnvoll ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Client, 6. Januar 2011.

  1. Client

    Client New Member

    1.Frage: Würde es aus irgendwelchen Gründen Sinn machen, dass komplette System mit allen Programmen auf eine externe Festplatte zu installieren um damit zu arbeiten, oder wäre die Kommunikation zwischen externer (externe Festplatte) und interner Hardware (Hardware im Rechner) zu langsam? 2.Frage: Würde es aus irgendwelchen Gründen Sinn machen, ein Spiel (z.B. "Alida") auf einer externen Festplatte zu installieren (z.B. damit Spiele getrennt sind von anderen Programmen auf der internen Festplatte ) um damit zu spielen, oder käme dabei keine Freude auf, weil die Kommunikation..... s.o. ? Für Antworten die meinen Horizont erweitern, bedanke ich mich hiermit schon mal im Voraus !
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Nein, das macht keinen Sinn. In der Regel ist die interne Platte nach wie vor schneller als eine externe Platte, auch wenn FW800.

    Es macht aber viel Sinn, auf einer externen Platte ein Notfallsystem zu installieren. Dazu noch Rettungsprogramme wie z.B. den DiskWarrior. Im Notfall lässt sich nämlich schneller und zuverlässiger von dieser Platte starten und die interne Platte reparieren. Zwar können Hilfsprogramme auch von DVD/CD starten, dauert aber länger und im Falle von kommerzieller Software ist auch beim Starten noch die Registrierungsnummer noch notwendig. Und die hat man dann natürlich nicht so schnell zur Hand.
     
  3. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Normalerweise arbeitet das System mit der internen HD am schnellsten. Eine externe HD eignet sich für den normalen Betrieb also nicht unbedingt, obschon sie rein logisch durchaus korrekt funktioniert. (Achtung: USB-2 geht nur bei Intel-Rechnern!)

    Neben der von MacS genannten Anwendung kann es auch Sinn machen ein externes System zu Testzwecken zu haben. Also z.B. beim Umstieg von OS 10.5 auf 10.6 um abzuklären was alles mit der eueren OS Version noch korrekt funktioniert. Ebenso macht es durchaus Sinn für die Zeit bei einem Systemwechsel mit sauberer Neuinstallation von Grund auf die bisherige Umgebung von der internen auf eine externe HD zu clonen. So kann man jederzeit mit der externen HD "produktiv" arbeiten bis die neue Systemumgebung vollständig installiert ist.

    Gruss GU
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das MacOs X bietet ausgehend von seiner UNIX-Herkunft eine feste Verzeichnis-Hierarchie an mit strikter Trennung von Programmen und Benutzer-Verzeichnissen mit genau festgelegten Zugriffsrechten. Es ist dringend davon abzuraten von dieser Struktur abzuweichen, also z. B. Programme in anderen Verzeichnissen, Partitionen oder Laufwerken zu platzieren, da das mit Sicherheit früher oder später zu Rechte-Problemen nach der Installation von weiteren Programmen führen wird. Das kann im Extremfall bis zu Blockade des Systems führen. Wenn du unbedingt eine andere Struktur haben willst mache es mit Alias-Dateien und lasse die Originale so wie vom System vorgegeben.

    MACaerer
     
  5. AlMaca

    AlMaca New Member

    Dabei käme garantiert keine Freude auf. Klar kannst du Spiele auf einer externen Festplatte speichern um sie irgendwann wieder zu spielen, aber ich würde sie nicht von einer externen Festplatte aus starten. Denn diese ist wie auch schon von den anderen Meinungen bestätigt einfach viel langsamer als die interne Festplatte. :nicken:
     

Diese Seite empfehlen