ist mein mac langschläfer

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von netmikesch, 27. September 2002.

  1. netmikesch

    netmikesch New Member

    kurios, das?!
    eine ferndiagnose ist vielleicht problematisch, aber ich willes trotzdem hier versuchen!

    PROBLEM
    wenn ich morgens den rechner einschalte brgrüßt mich erstmal ein grauer bildschirm und nichts passiert mehr.
    wenn ich dann alle "faxen" beim hochfahren mache die ich so kenne (PRAM, apfel-s, x-taste, alt-taste, reset-taste und power taste auf der vorderseite) krieg ich die kiste irgendwann zum laufen. (mal so, mal so)
    dann läuft auch alles wunderbar und ich kann problemlos arbeiten, das startvolume wechseln, restarten - alles möglich!
    selbst wenn ich den rechner dann für kurze zeit (15 minuten oder so) ausschalte, fährt er anschließend problemlos wieder hoch?! das problem gibt es also nur morgens (bzw. wenn der rechner lange zeit ausgeschaltet gewesen ist)
    ist mein mac einfach nur ne schlafmütze, oder was?

    FEHLERSUCHE
    die suche der fehlerquelle gestaltet sich schwierig, weil ich ja nicht jedesmal neine nacht lang warten kann, um zu testen, ob der rechner z.b. ohne scsi karte das alte startproblem zeigt.

    FRAGEN
    mach ich vielleicht beim abmelden was falsch? benutzt man besser den "log-out" oder den "shut-down" befehl? beende ich classic separat bevor ich X runterfahre?
    ich habe auch zwei kontrollfelder (startupdisk und startvolume) unter OS 9 gesichtet, konnte dies aber auch nicht als fehlerquelle ausmachen?! welches sollte ich benutzen, oder besser gleich beide im folder kontrollfelder lassen?
    ausserdem verstellt sich andauernd meine uhr durch die murks-starts...
    zu guter letzt: wenn ich den "fsck -y" boot mache oder first aid laufen lasse, bekomme ich entweder ein okay oder einen kleinen fehler, der sich problemlos beseitigen läßt .

    kann da jemand was mit anfangen???
     
  2. taysano

    taysano New Member

    1. Welcher Rechner
    2. Welche Perpherie
    3. Welches System
    4. Was am Rechner gefuscht
    5. Welche Karten
    6. Welche Treiber
     
  3. white-raven

    white-raven New Member

    spontaner einfall: deine batterie auf dem bord könnte ziemlich leer sein. (mir fällt gerade nicht ein, wie das ding genau heißt)

    gruß dirk
     
  4. netmikesch

    netmikesch New Member

    1. G4 Qicksilver 867
    2. Epson Scanner 1600 an Adaptec SCSI Karte 2906 (?)
    3. OS X 1.5 und 9.2.2 (2 Partitionen (hatte zuvor beide systeme auf einer und dachte das problem läge daran...)
    4. was heißt "gefuscht"?...never ever! ;-) ...ist alles frisch installiert!
    5. Adaptec SCSI (s.o.) und Leonardo Karte (LeonardoExpress) und Formac GraKA für Zweit-Monitor
    6. Sowohl Leonardo, als auch der Scanner laufen nur unter 9.2.2

    Ich habe auch schon die Karten entfernt und hatte trotzdem am nächsten morgen das Problem...ich glaube nicht das es daran liegt...
     
  5. netmikesch

    netmikesch New Member

    wieso ist die denn leer?
    ist das normaler verschleiß? kann man die austauschen? kann man das testen?
    der rechner ist im februar angeschafft worden?!
     
  6. gizmo

    gizmo New Member

    mal 'ne frage: hast du den mac eventuell an einer stromschiene hängen, die du ausschaltest?
     
  7. netmikesch

    netmikesch New Member

    stromschiene: ja. (du meinst einen mehrfachstecker, wo alles eingestöpselt wird, gell?)
    ausschalten: nein

    wenn ich den rechner einschalte höre ich noch das bekannte bimmeln, das anlaufen der festplatte aber dann wirds still und der bildschirm grau und der rechner weiß scheinbar nicht, was er als nächstes tun sollte..?!
     
  8. gizmo

    gizmo New Member

    hmmm, ich hatte mir nur so überlegt: die neuen macs haben ja offenbar keine batterie mehr, sondern 'nen akku. wenn du nun den mac ganz vom strom getrennt hättest, hätte ich mir vorstellen können, dass sich dieser akku bei zu langer pause (aus irgendwelchem defekt) vollständig entlädt und erst wieder eine gewisse zeit aufgeladen werden muss, bevor der mac einwandfrei läuft...? aber war wohl nix, sorry!
     
  9. netmikesch

    netmikesch New Member

    tja,"schade"...
    ...wenns nichts kompliziertes ist, ist es meistens etwas ganz simples?!
    wie steht es also mit den "doppelten kontrollfeldern"? (startupdisk und startvolume)
    ...oder mit dem korrekten ausschalten?!
    vielleicht weiss der rechner einfach nicht, wie und unter welchem os er starten soll und verweilt erstmal in unentschlossenem "grau"?!
    =(
    oder kann es an der qualität oder anzahl der stromkabel liegen, die an der stromschine hängen?
     
  10. gizmo

    gizmo New Member

    was die kontrollfelder betrifft: wenn du ein deutsches os 9 hast, dann entferne das englische kf - doppelt ist selten gut, und wird vor allem auch nicht gebraucht! wichtig ist auch, dass ein startvolume ausgewählt ist.
    allerdings denke ich mal nicht, dass das doppelte lottchen das problem ist, denn die startschwierigkeiten hat dein mac ja sowohl unter X als auch unter 9, nicht?

    vielleicht wär's trotzdem nicht schlecht, wenn du mal den akku wechselst? ich hab in diesem forum schon einige kuriose dinge gelesen, die sich durch den ersatz des akkus erledigt haben...
     
  11. netmikesch

    netmikesch New Member

    ich hab os x in englisch und os 9.2.2 in deutsch.
    das doppelte kontrollfeld rührt daher, weil auf der installer cd der hinweis zu finden war, das man zum auswählen von os x als startvolume das kontrollfeld "startup disk" benötogen würde..?! hab ich demnach in den folder kontrollfelder gepackt
    ...laut "erweiterung ein/aus" können das aber beide kontrollfelder bewerkstelligen.

    wie geht der rechner denn vor, wenn er hochfährt, d.h. wo schaut er nach, von wo er starten soll?
    ..wenn z.b. in os x die partition mit os 9 als startvolume gewählt ist, in os 9 jedoch os x (oder umgekehrt)???

    hm, über "g4 quicksilvers" und "akkus" kann ich leider nichts interessantes finden - ist die akku geschichte nicht eher was für mobile macs?!?
     
  12. gizmo

    gizmo New Member

    mensch, musst du auch so eine blöde kombination haben? ;-)))

    ich denke mal, wenn os x englisch ist (wieso denn das??), dann braucht es auch das englische kontrollfeld startup disk, um mit der classic umgebung klarzukommen (sonst hätte es dieses kf ja auch nicht installiert). fragt sich jetzt, ob das deutsche os 9 mit dem englischen kf zurechtkommt... ausprobieren...

    jetzt krieg ich aber vögel... ich hab schnell einen blick in den preferences ordner meines classic-systems geworfen: da tummeln sich "Startup Disk Preferences" und "Startvolume Voreinstellungen" nebeneinander. ich habe aber nur (noch?) das deutsche kf installiert und die englische pref hat ein ziemlich altes änderungsdatum.
    soviel mal zur frage "wo werden die startvolumen-einstellungen gespeichert?". fragt sich noch, wie diese information zum boot manager gelangt... p-ram? wird die info in den startvolume-prefs beim ausschalten ins p-ram geschrieben, damit er beim nächsten einschalten weiss, von wo er starten soll?

    betreffend akku: ich meine damit nicht die stromversorgung der mobiles, sondern akku = aufladbare batterie. dass die neueren macs nun so ein ding als pufferbatterie drin haben, wusste ich bis vor kurzem auch noch nicht. erst hier im forum wurde ich darauf aufmerksam, dass dem möglicherweise so ist. und kürzlich hatte ich auch noch ein apple-dokument, das mir die sache bestätigte - aber leider hab ich überhaupt keine ahnung mehr, was für 'n doku das genau war...
     
  13. netmikesch

    netmikesch New Member

    ich hab zwar keine ahnung wie die batterie aussieht, wo sie hinkommt und was sie kostet, aber vielleicht liegt hier wirklich der hund begraben?!
    laut älteren einträgen innerhalb des forums ist auch die verstellte uhrzeit ein indiz für eine schwache batterie - das würde passen!
    (aber ne schande ists dennoch, bei einem 8 monate jungem rechner!)
    hoffe ich krieg das problem im laufe der woche behoben!
    thanx to gizmo und co
     
  14. gizmo

    gizmo New Member

    ich hab hier einen g4/450mp stehen (also etwa zwei generationen vor deinem). ich glaube, die hauptplatine sieht in deinem noch ziemlich ähnlich aus wie in diesem... bei mir findet sich die batterie, wenn du die klappe aufmachst, ganz unten hinten unterhalb der pci-slots und ist pink-schwarz (?!?). von der form her eine halbierte aa-zelle (die batterien, die man in z.b. fernbedienungen, walkmen braucht, aber nicht die ganz schlanken!), wenn ich mich nicht täusche.

    ansonsten hilft dir bestimmt auch das handbuch zu deinem mac. viel glück!
     

Diese Seite empfehlen