itms qualitätsunterschiede

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von marselito, 20. Juni 2004.

  1. marselito

    marselito New Member

    hallo musikfans

    hab jetzt endlich eine sehr gute musikanlage an der jetzt auch mein mac angeschlossen ist.
    mir ist aufgefallen dass einige tracks die ich im itms gekauft habe super in der qualität sind und andere wiederum sehr schlecht.
    bei einigen ist ein deutliches störendes konstantes rauschen im hintergrund zu hören und allgemein ist der track sehr brummend und unsauber - bei anderen wiederum ist der klang komplett rauschfrei und sehr beeindruckend von der qualität (man hört das auch schon in der preview)

    ähnlich ist es bei cd´s die ich selber in itunes gerippt hab (192kb)- die einen sind qualitativ kaum von der original cd zu unterscheiden und bei anderen knackt und surrt es obwohl sich das gleiche stück von der cd im mac über itunes abgespielt super anhört.

    woran kann das liegen ? mach ich villeicht etwas falsch oder ?? villeicht ist einem von euch das auch schon aufgefallen ........
     
  2. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Bei gerippten CDs könnte ein Kopierschutz für die Störungen verantwortlich sein. Bei den gekauften Songs wäre das m.E. ein Fall für den iTunes Support.
     
  3. iGelb

    iGelb New Member

    Achtung, Laienerklärung!

    Evtl. hat die Soundkarte Probleme, wenn die Datenrate wechselt. Ich kenne das Phänomen - eigentlich nur von der Audiophile-Soundkarte im G4, ist aber auch schon im Powerbook vorgekommen, immerhin mit der vorgesehenen Soundkarte.

    Probier einmal Folgendes:

    Mach Playlists nach Datenraten sortiert - wenn eine Playlist dann gut durchläuft liegt's wohl daran. Bei mir hörten sich die 192 kBits-Songs teilweise kaputter und furchtbarer an, als die 64kBits-Songs. Auf CD gebrannt verschwanden die störenden Verzerrer etc.
     
  4. marselito

    marselito New Member

    hallo musikfans

    hab jetzt endlich eine sehr gute musikanlage an der jetzt auch mein mac angeschlossen ist.
    mir ist aufgefallen dass einige tracks die ich im itms gekauft habe super in der qualität sind und andere wiederum sehr schlecht.
    bei einigen ist ein deutliches störendes konstantes rauschen im hintergrund zu hören und allgemein ist der track sehr brummend und unsauber - bei anderen wiederum ist der klang komplett rauschfrei und sehr beeindruckend von der qualität (man hört das auch schon in der preview)

    ähnlich ist es bei cd´s die ich selber in itunes gerippt hab (192kb)- die einen sind qualitativ kaum von der original cd zu unterscheiden und bei anderen knackt und surrt es obwohl sich das gleiche stück von der cd im mac über itunes abgespielt super anhört.

    woran kann das liegen ? mach ich villeicht etwas falsch oder ?? villeicht ist einem von euch das auch schon aufgefallen ........
     
  5. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Bei gerippten CDs könnte ein Kopierschutz für die Störungen verantwortlich sein. Bei den gekauften Songs wäre das m.E. ein Fall für den iTunes Support.
     
  6. iGelb

    iGelb New Member

    Achtung, Laienerklärung!

    Evtl. hat die Soundkarte Probleme, wenn die Datenrate wechselt. Ich kenne das Phänomen - eigentlich nur von der Audiophile-Soundkarte im G4, ist aber auch schon im Powerbook vorgekommen, immerhin mit der vorgesehenen Soundkarte.

    Probier einmal Folgendes:

    Mach Playlists nach Datenraten sortiert - wenn eine Playlist dann gut durchläuft liegt's wohl daran. Bei mir hörten sich die 192 kBits-Songs teilweise kaputter und furchtbarer an, als die 64kBits-Songs. Auf CD gebrannt verschwanden die störenden Verzerrer etc.
     

Diese Seite empfehlen