iTunes 4 und Music Store

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MacBelwinds, 6. Mai 2003.

  1. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Jetzt kriegen wir es schwarz auf weiß, dass das internationale Geschäft mit Apples Music Store bisher an rechtlichen Beschränkungen, nicht etwa - wie hier zuweilen gemutmaßt - an "Apples Arroganz" o.ä. scheitert:

    Macrumors.com meldet: "The labels' Byzantine licensing process is preventing Apple from offering more songs from more artists, and from bringing the store to international users. Most tracks have to be cleared by a different licensing authority for each country."

    Die Industrie ist darauf wohl ganz heiß. So weit die gute Nachricht. Und nun die schlechte: die Lizensierungsmechanism sind "mittelalterlich" und kompliziert. Wenn wirklich "jedes Land" (oder in unserem Fall wenigstens die EU als Ganzes?) eigenständig "freigeschaltet" werden muss, kann sich das ja nur noch um Jahre handeln... :-(((

    http://www.macrumors.com/pages/2003/05/20030502131829.shtml
     
  2. Marks.

    Marks. New Member

    Es ist ja bisher schon so gewesen, dass CDs in Europa, teils sogar in den einzelnen Ländern, von eigenen Vertrieben auf den Markt gebracht wurden.
    Eine Plattenfirma tritt die Rechte für den europäischen Markt teils an eine oder mehrere andere Firmen bzw. ihre Töchter ab. Wenn jetzt ein Kunde aus Europa ein Lied im MusicStore saugen würde - bekäme das Geld die Gesellschaft in den USA, die Europäer gingen leer aus, würden aber auch weniger verkaufen - das gibt natürlich Ärger.

    Aber ich denke mal, wenn sich der Store rentiert - und danach sieht's ja aus - dann kommen die europäischen Majors (fast) von alleine zu Apple und bieten ihre Musik für europäische Kunden an.... und dann dauerts sicher nicht mehr soooo lange.

    Prophezeiung: Rechtzeitig im Herbst können wir auch saugen.... (falls nicht: Wo bekomm ich eine Kreditkarte mit Rechnungsadresse in den Staaten?)
     
  3. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    <<Wo bekomm ich eine Kreditkarte mit Rechnungsadresse in den Staaten?>>

    Der Gedanke kam mir auch schon... :)))) Am sichersten wäre sicherlich ein Umzug! :D
     
  4. TomV

    TomV New Member

    Das heist im Klartext eine Amerikanische KK die auf ein Amerikanisches Konto zugreift. Also flugs mal zu einer internationalen Bank gehen und mit denen reden, was sich da machen lässt....

    Tom
     
  5. Torti

    Torti New Member

    Als die Nachricht aktuell war, daß Apple in der ersten Woche des iTunes Music Stores 1.000.000 Tracks verkauft hat, kam diese Nachricht auch auf Sat.1 in den 18:30 Nachrichten. Dort wurde auch ein Mitarbeiter Apple Deutschlands interviewt, der auch von der Auslotung der rechtlichen Situationen in der EU sprach, sowie von Verhandlungen mit den hiesigen Zweigstellen der Label. Leider haben noch nicht einmal die Label - soweit sie eigene Online Music Stores betreiben - weltweit einheitliche Firmensysteme. So zu lesen bei www.heise.de. Bleibt immer noch: Warten und hoffen!
     
  6. carlo

    carlo New Member

    lkr=landeskrankenhaus?

    @pm: Öha, die linke spalte ist ja in der breite dynamisch. Sollte das nicht auch für die rechte gehen?
    Nu aber ran, herr moosleitner!
     

Diese Seite empfehlen