iTunes DRM & streaming / nada

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von CosmicAlien, 18. Juni 2004.

  1. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Schon wieder ein iTunes DRM Thread, ja, ich weiß !

    Folgendes Problem:

    Bislang war es möglich die eigene Musik mit iTunes gemeinsam zu nutzen. Die Musik wurde auf andere Rechner gestreamt, nicht kopiert. Nette Funktion in iTunes.

    AAC Files mit DRM darf man nicht streamen ! Also alle Titel die man selber im Store gekauft hat.
    Damit ist diese Funktion unbrauchbar geworden, auch kann man nicht mehr zu Streamboxen á la Roku Soundbridge streamen. Eine massive Einschneidung der Nutzbarkeit wie ich finde, vor allem muß das nicht sein. Warum auch ? Es wird ja nichts kopiert.


    Also gestern Abend war ein Freund mit seinem iBook hier. Er startet iTunes, mein Rechner wird automatisch erkannt, mp3 Files konnte er hören. Alles Prima, soweit. Ganz so wie es sein soll und erlaubt ist.

    Dann einen im iTunes Store gekauften Song von mir angewählt und nix. "Ihr Computer muß authorisiert werden"
    Also entweder gebe ich ihm mein Passwort und damit einen meiner 5 Rechnermöglichkeiten ab, oder es geht nicht mehr.
    (heute morgen nochmal mit anderem Rechner probiert, es geht nicht)

    Dolles Ding, Apple stellt sich doch selber damit ein Bein. Da kann man nicht mal zeigen was man im Store gekauft hat.
    Es ist MEINE Musik, ich will sie NICHT KOPIEREN, warum darf ich sie nicht mehr streamen ? Eine gekaufte CD kann ich immerhin in jedem CD Player abspielen (auch wenn sie einen Kopierschutz hat). Ich will sie ja nicht kopieren, nur anhören.
    Einer gekauften CD dürfen auch beliebig viele Leute hier im Haus zuhören wenn ich denn will. Nun dürfen nur die es hören, die an meinem Computer sitzen.

    Ja, mit Hymn (früher Playfair) kann ich den Kopierschutz killen und alles geht wieder. Doch das ist nicht Sinn der Sache. Ich will ja gerne Songs kaufen und nicht illegal kopieren.

    Hier im Haus kann jetzt plötzlich nur ich Musik hören, der Rechner meiner Freundin wird stumm bleiben, bis ich ihn authorisiere. In dem Fall kann man das machen, aber man wird keine Streamingboxen mehr betreiben können. Die wenigen die AAC wiedergeben können, werden nicht mehr funktionieren.
    Man MUSS also das Apple Airport Ding kaufen und kann vorhandene WEGWERFEN !

    Ich wollte mir so eine Roku Soundbridge ordern.......geht wohl nicht mehr.

    Apples DRM ist sonst eigentlich wirklich fair, nur so ist es doch eine Fußfessel.

    Macht Apple da aus der Not herau seine Tugend und bringt DESHALB die neue Airport Station raus ?

    Abgesehen davon benötigt man zur Authorisierung eine Internetverbindung.
    Wenn in ferner Zunkunft Apple nicht mehr ist, oder man grad keine Netzverbindung hat, oder warum auch immer, kann man die gekaufte Musik wegwerfen. Bzw. man muß sie doch vorher über den Audio CD Umweg wandeln, bzw. illegal den Kopierschutz entfernen.
    Meine gekauften CD´s halten wenigstens 10-20 Jahre. Doch im Computerleben ist das eine unübersehbare Zeit.

    Die anfängliche Begeisterung ist gewichen. Ich wollte eigentlich eine Menge Alben kaufen um endlich mal eine große Auswahl an Titeln zu haben. Habe auch schon fleissig geshoppt.

    Kleine Fische für Euch, oder wie ?
     
  2. nanoloop

    nanoloop Active Member

  3. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    (bin zu ungeschickt für die Suche, sonst hätte ich auf Deinen Thread geantwortet :) )

    Also, man kann weiterhin den Schutz entfernen , auch mit 4.6
    Die Infos da sind alle veraltet (selbst eben getestet). Ich will jetzt nicht auf das Tool eingehen, man sollte es ja gar nicht brauchen. Ich will ja kaufen & legal bleiben, ich will keinen Kopierschutz entfernen.

    Ich wollte nur sagen das man neben aller Euphorie über einen tollen Musicstore, nicht die Nachteile vergessen sollte.

    Man kauft eben doch Apple Musik. Nur abspielbar auf Apple Geräten (bzw. mit QuickTime ausgestattet). Lizenzfreudig ist Apple nicht, also tschüss Alternativen.

    Eine CD läuft in jedem CD Spieler. Ich will nicht kopieren, ich will legal kaufen, aber ich werde eben DOCH in der Nutzung eingeschränkt.

    Würde Sony CD´s verkaufen die nur auf Sony Playern laufen, gäbe es sicher großes Gemaule.
    Offenbar hat hier noch niemand darüber nachgedacht. Ich selber habe es auch erst nach dem Kauf bemerkt.

    Ohne DRM kann ich in jedem Raum Musik hören und frei auswählen. Mit AirTunes kann ich nur in einem Raum Musik hören und muß vorgefertigte Playlists ablaufen lassen. Pause/Vorspulen..etc geht nicht. Was machen andere Familienmitglieder ? Wie bisher keine Musik hören oder CD´s.......welch Fortschritt. Ein klarer Rückschritt.
    Abgesehen davon muß ich die Apple Lösung verwenden, andere Hersteller haben schickere Lösungen (á la Roku Soundbridge)

    Nichts gegen AAC, soll aber Apple bloß schnell den Kram lizensieren, dann gäbs keinen Streß.

    Als Minderheit sollte man andere Minderheiten nicht vergessen. Linux ist z.B. ganz aussen vor. Da geht nix mit iTMS und so.
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    Falsch.
    AAC ist ein freies Format und muß nicht von Apple lizensiert werden.
    Das DRM hat ja gerade den Sinn, die Anwendung auf eine bestimmte Anzahl Geräte zu begrenzen...das die Soundbridge dieses DRM nicht unterstützt, steht auch auf deren Website und ist nicht Apple anzulasten.

    SoundBridge supports most major music formats, including AAC, MP3, AIFF, WAV, (WMA, Apple Lossless, FLAC and Ogg-Vorbis supported through third-party SlimServer software) (However, AAC files purchased from the Apple music store, sometimes called DRM AAC files, are not supported.)
     
  5. Thunderblade

    Thunderblade New Member

    Das DRM ist ja auch weniger Sache von Apple, vielmehr der Labels die so auf DRM stehen. Wenn MS zB sein Format rausbringt wird es ganz ähnliche Probleme geben. Aber auch da ist nicht MS der große Böse, sondern eben die Labels, die es nicht wollen das man nur einmal bezahlt und dann hört so oft, so lang oder wo man will :crazy:
     
  6. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    frei hin oder her, warum unterstützt die Soundbridge es dann nicht ? Bzw. egal warum, Tatsache ist ja nun das wir eben doch sehr eingeschränkt in den Wiedergabemöglichkeiten sind.

    Bei Musik ist man es eben nicht gewohnt einen Unterschied zu machen wie bei Win/Mac, also Systembezogen.

    Auch wenn die Soundbridge (oder andere) es unterstützen würden. Ich habe 5 Geräte frei, hört sich viel an, ist es aber nicht immer.

    2 Computer und 3 Räume könnte ich so beschallen. Mehr nicht.
    Das reicht sicher für 90% aller User. Nur eben nicht Alle ! Das Problem ist das die restlichen 10% keine Chance haben dies zu umgehen.
    Mit dem Airport Dingens kann man (wenn es denn mal zu kaufen ist) nur 1 Raum gleichzeitig beschallen. Also entweder höre ich Musik, oder meine Freundin. Andere Familienmitglieder bleiben ganz außen vor. Außer jeder hat einen Mac und jeder kauft die Songs doppelt.

    Da hat jemand eine Murmelsammlung mit 2cm dicken und 4cm dicken Murmeln. Die Statistik besagt das alle Murmeln im Schnitt 3cm Durchmesser haben. Also bauen wir Murmelhalterungen mit 3cm Durchmesser.
    Für die 2cm Murmeln ist es eine unpraktikable Lösung, die 4cm müssen ganz außen vor bleiben.

    Man kann eben nicht alles so pauschal mit Regelungen erschlagen. Besonders als Mac User und offizielle Minderheit sollte man wissen wie es ist nicht im Raster zu sein.

    Ich fürchte das das böse Erwachen der Konsumenten mal wieder viel zu spät kommt, sofern es überhaupt bemerkt wird.

    Der iTMS ist genial und komfortabel, doch mag ich es nicht gleich zu Beginn so klare Grenzen bezüglich meiner Verwendungsmöglichkeiten zu sehen. Die Computerbranche ist so kurzlebig. Was ist in ein paar Jahren mit meinen Songs ? Ich habe Geld dafür bezahlt und möchte schon eine gewisse Garantie haben. Zumal wir ja schon bereit waren auf Qualität zu verzichten (selbst die CD ist kein Klangwunder)
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    Dann brenn dir CDs (das darfst du!)
    Die Daten sind gesichert und du kannst diese CD so oft kopieren, wie du lustig bist...oder Räume in deiner Wohnung hast.
    Wo ist da das Problem?
    Die CD wirst du auch in 10 Jahren noch verwenden können.
     
  8. Thunderblade

    Thunderblade New Member

    Kannst die CD auch wieder DRM-frei importieren und dann streamen wie du lustig bist. ;)

    Das DRM uns einschränkt, das ist klar. Aber der Dank hierfür geht an die Musikindustrie - nicht an Apple.
     
  9. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    CD´s (Audio CDs) brennen hat Nachteile:

    1h pro CD = ca 15 Songs = wie viele CD´s soll ich wieder tauschen ? Eben weil ich nicht ständig wechseln will habe ich ja alle Songs auf Platte.

    Diese CD dann wieder zu importieren und neu zu kodieren ist ein erheblicher Qualitätsverlust. Das 128kbit AAC bewegt sich schon klanglich an der unteren Grenze des Erträglichen (*höflich* bitte jetzt nicht mit Computerboxen "Tests" kommen)
    (Da kann ich auch den Kopierschutz entfernen, das ist einfacher und immer noch möglich. Aber ich will ja nicht illegal werden)

    Selbstgebrannte CD´s halten nicht lange, da kann ich ständig neu brennen. Aber das ist ein generelles Problem, auch bei Backups. (meine ersten Selbstgenbrannten sind ca. 5 Jahre alt und teilweise schon defekt durch Alterung)

    Was passiert eigentlich wenn der Computer defekt wird ? Dann kann ich ihn nicht deauthorisieren.

    DRM, Ok wenns sein muß, das verstehe ich ja. Aber wir sind so ausschließlich an Apple gebunden. Ohne Apple keine Chance die Rechte zu übertragen. Das müßte unabhängiger sein.
     
  10. Thunderblade

    Thunderblade New Member

    Wenn überhaupt, dann sind diese Fragen nur in einer DRM Grundsatzdiskussion lösbar. Aber da wird der Verbraucher, wie immer, wenig Einfluss drauf haben.
     
  11. Macci

    Macci ausgewandert.

    Dann geh in den Laden und kauf dir dort eine CD. Wenn du Glück hast, kannst du die in iTunes importieren, auch in hoher Qualität. Streamen ist dann kein Problem.
    DRM aber sehr wohl, wenn du nämlich eine CD mit Kopierschutz erhalten hast.
    Wieso macht Apple nun den Fehler, wenn sie den Kopierschutz lockern???
    Und du solltest dir auch mal Gedanken über den Zweck unterschiedlicher Vertriebswege für Musik machen. Klar gibts überall Einschränkungen.
    Das beste Konzept hat für mich www.neubauten.org .
     
  12. Trapper

    Trapper New Member

    Dann kannst du dich auf dieser Seite durch Ausfüllen des Forumlars direkt an Apple wenden und den defekten Rechner abmelden:

    http://www.apple.com/support/itunes/authorization.html
     
  13. Jonathan

    Jonathan New Member

    Ihr habt mich überzeugt - werde den Store nicht benutzen. Hatte es eigentlich vor, sah ich doch endlich eine echte Alternative. Schade. Hatte auch vor mir so ein Roku Ding zu besorgen...
     
  14. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Vielleicht hätte ich meine Anfrage ander stellen sollen.
    Der Thread wird lang und geht teilweise in die falsche Richtung.


    Apple hat doch extra die stream Funktion eingebaut, nur warum wird es bei iTMS songs gestoppt ? Ist doch rechtlich egal, eigentlich, oder wie ?

    Apple bewirbt ja auch ständig EXPLIZIT die Stream Funktion !!!!

    Hat der gute Steve in London die Tage also nicht die Wahrheit erzählt. Da kam ein Freund auf die Bühne und Steve konnte einfach so seine Musik anhören (per Stream& Wlan). Das war dann salopp gesagt, fett gelogen. Denn Steves Rechner muß vorher authorisiert gewesen sein (minus 1 von 5).
    ODER es handelte sich NICHT um Songs aus dem iTMS.
    Das hatte Onkel Steve unterschlagen. Nett, besonders weil es in diesem Event AUSSCHLIESSLICH um den iTMS ging.

    Schaut es Euch selber an:
    http://www.apple.com/quicktime/qtv/musicevent04/
    Ab Zeit 23min:50sek

    Eindeutig hat Steve gesagt man kann einfach so streamen, es wird nichts kopiert. Keine Einschränkung, bzw. keine Rede von Ausnahmen. Deswegen bin ich losgerannt und habe im iTMS eingekauft. Jetzt steh ich dumm da.

    Wo ist denn das Problem und die Notwendigkeit hier (nur bei dieser Funktion) DRM zu rufen ?
    Zumal nicht einfach so erkennbar ist, welche Songs laufen und welche nicht.
     
  15. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    @Jonathan:

    DAS wollte ich keinesfalls ! Der Store ist klasse, online shoppen genial. Nie wieder ein Album für einen einzigen Song kaufen. Probehören möglich. iMixe sind auch klasse, gute Compilations frei Haus !

    Einzig und allein Angebote unter 10E in den Läden können Konkurrenz machen.

    Nur muß Bekanntwerden das die DRM Geschichte doch mehr Haken hat als uns Weisgmacht wird. Die Einschränkungen sind auf den zweiten Blick doch recht hoch. Wir sind jetzt genauso abhängig von Apple wie WindowsMedia User von MS$.

    (man kann die Roku Bridge verwenden wenn man das DRM entfernt. Ist nach wie vor möglich, aber nicht Sinn des Ganzen. Die AirTunes Lösung ist keine Vergleich zum Roku)
     
  16. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern - MACkern ....

    ÄTZEND!
     
  17. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Cosmic du sprichst hier von Airtunes.
    Das funktioniert aber nur mit Arport Express.
    Was Du und ich machen - iMac wlanstream to iBook- ist aber was anderes.
    Das ist das ganz normale Netzwerk und da geht es halt nur mit bis zu fünf Rechner.
    -

    Mann vor ein paar Wochen ging das nur mit bis zu drei Rechnern.
    -

    Was in Airtunes drin ist können wir noch gar nicht wissen, da wir die Funktion mangels greifbarer Hardware überhaupt nicht nutzen können.
     
  18. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Kritik (griechisch kritein: sondern, scheiden, unterscheiden, entscheiden, beurteilen), jede vernunftgeleitete Auseinandersetzung.

    meckern <sw. V.; hat> [?lter: mecken, sp?tmhd. mechzen, zu mhd. mecke = Ziegenbock; lautm.]: 1. (von Ziegen) [lang gezogene] helle, in schneller Folge stoßweise unterbrochene Laute von sich geben. 2. mit heller, blecherner Stimme lachen od. sprechen: ein meckerndes Lachen. 3. (ugs. abwertend) an einer Sache etw. auszusetzen haben u. ä?rgerlich seiner Unzufriedenheit Ausdruck geben: er hat immer etwas zu m.; ?über das Essen m.
     
  19. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Antwort: Weil es sonst keinen iTMS geben würde.

    Warum das?: Die Major-Labels haben sich nur zur Kooperation bereit erklärt, wenn dies unterbunden wird.

    Warum das?: Weil durch einfaches "Abgreifen" z.B. am Verstärker der "Kopierschutzes" ausgehebelt werden könnte.

    (Richtiger wäre also die Frage: Warum darf man Apple AAC nicht streamen?
    Antwort: s.o.)

    Steve tönt doch immer: Die Nutzer sagen uns, sie wollen Songs besitzen und nicht wie in anderen Stores nur mieten.

    Was hab' ich dann davon, wenn ich die gekauften DRM-AAC-Songs nicht streamen kann (darf)?

    Kannst du, darfst du.

    Wie jetzt?

    Du brauchst AirPort Express.
    Wenn du über die AirTunes-Funktion von iTunes streamst, wird der Songs on-the-fly codiert, als Apple Losless Codec und ist damit am Verstärker nicht mehr "abgreifbar".
     
  20. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Selber :tongue:

    :)
     

Diese Seite empfehlen