iTunes MP3 CD Brennen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von baumpaul, 26. Juli 2004.

  1. baumpaul

    baumpaul New Member

    Hallo,

    wenn ich in iTunes MP3 CD Brennen einstelle, lässt er alle Titel weg die AAC Kodierten Dateien weg.

    Das ist wenn ich das mal so sagen kann scheisse. Kann man da was machen?
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    nein.
    Du kannst mit AAC Files:
    - Audio CDs brennen
    - Daten CDs brennen

    MP3 Cds nicht weil du ja keine MP3s sondern AACs hast. logisch eigentlich ;-)
    Wenn du aus den AACs MP3 CDs brennen willst musst du diese erst in MP3 konvertieren.
    Dann vielleicht doch besser Daten CDs wählen ?
     
  3. nanoloop

    nanoloop Active Member

    LOL.

    Du bist ja ein Witzbold.

    AAC ist AAC.
    MP3 ist MP3.

    Die Kraft deiner Gedanken wird iTunes nicht davon überzeugen, AAC unter MP3 zu brennen.

    DatenCD und fertig ist.

    Jetzt frag bloß nicht, ob der MP3-Player von Medion in deinem Opel Manta auch AAC abspielen kann.

    :party:
     
  4. baumpaul

    baumpaul New Member

    so weit ich weiss kann itunes mp3 in aac konvertieren und anderesherum.

    wieso sollte itunes die datein also nicht temporär für den brennvorgang aufbereiten können?

    klingt für mich genau so logisch, denn schließtlich funktioniert es bei der audio cd auch
     
  5. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Ok, die Logik dahinter kann ich verstehen.

    Der Grund ist, konvertieren von einem komprimierten in ein unkomprimiertes Format (AAC/MP3 -> Audio-CD) bedeutet keinen oder zumindest einen nicht hörbaren Verlust.
    Komprimieren von einem komprimierten in ein anderes komprimiertes Format (AAC <-> MP3) führt zu hörbaren Verlusten.

    Da steckt nun auch eine Logik dahinter, schließlich soll niemand nachher sagen: "Das ist wenn ich das mal so sagen kann scheisse."
     
  6. Macian

    Macian New Member


    Ja aber was machen wir denn, wenn wir eine MP3-CD haben wollen ? Wir konvertieren die Titel aus dem einen in das andere komprimierte Format um es dann zu brennen. Also warum nicht gleich so ??? Man könnte ja einen netten Hinweis geben, dass die Qualität darunter leiden könnte. :D

    Solche vorschläge wie gestern finde ich zwar hilfreich, aber trotzdem ändern sie die Sache nicht.
     
  7. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Genau, so mache ich das auch immer! Wenn ich ein JPEG erstellen will, wandele ich zuerst immer in ein GIF um. ;(

    Mal im Ernst: Warum nehmt ihr AAC, wenn ihr nachher MP3s haben wollt? Kapiere ich nicht. Der mitunter einzige Vorteil von AAC ist, daß man im Vergleich zu MP3 mit einer etwas geringeren Datenrate arbeiten kann bei vergleichbarer Klangqualität. Das war's dann auch schon.

    Und wenn ihr eine anständige MP§-CD haben wollt, dann geht ihr zum CD-Regal, nehmt Eure gute alte CD-Sammlung raus und rippt die Lieder eben in MP3.
     
  8. Macian

    Macian New Member

    Veralbern kann ich mich alleine ;)

    Genau aus dem Grund ! Ich möchte die bessere Klangqualität und den besser genutzten Speicher haben.

    Eigentlich brauch' ich die MP3 Daten nur für den MP3 Player.

    :D
     
  9. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>Eigentlich brauch' ich die MP3 Daten nur für den MP3 Player<<

    Yep.
    Darin liegt dein Problem.

    A.verkauft seinen mp3 player so, das er mp3/AAC/AAL/WAV und AIFF abspielen kann.
    Deswegen braucht iTunes diese von Dir gewünschte Funktion nicht.

    Es kommt also auf den mp3player an.
     
  10. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Yep, und die bessere Klangqualität opferst Du danach wieder ganz freiwillig, weil Du ein komprimiertes Format in ein anderes komprimiertes Format umwandelst. Nicht sehr sinnig.

    Es ist ja auch nicht so, daß der Unterschied zwischen MP3 und AAC gewaltig wäre. Ich kann bei gut klingenden Dateien, also ab 192 kbit Rate kaum einen Unterschied feststellen.

    Nun habe ich die praktische Situation, nur AACs zu benötigen, weil mein iPod die auch abspielt. Hätte ich allerdings einen anderen MP3-Player, würde ich nur mit dessen nativem Format arbeiten, um mir die nervige Umkonvertierung zu ersparen.
     
  11. Macian

    Macian New Member

    Wird mir wahrscheinlich nichts anderes übrig bleiben.

    Trotzdem DANKE an alle ! :cool:
     
  12. JFK2003

    JFK2003 New Member

    Finde ich auch jedes mal dämlich und ärgerlich. Eine klitzekleine, automatische Konvertierung wäre doch wohl kein so großes Problem und trotzdem sehr bequem - na ja.
     
  13. kawi

    kawi Revolution 666

    Wir überlegen uns ganz einfach vorher für welche Verwendungszwecke wir unsere Musik haben woillen. Und wenn wir gern und öfter MP3 CDs brennen wollen dann legen wir die Musiksammlung am besten gleich in MP3 an ;-)
    Und wenn wir dann doch AAC dazwischen haben dann müssen wir das eben mit einem Mausklick in iTunes vor dem brennen umkonvertieren.
    Ist ja nun auch nicht besonders schwer.
     
  14. Macfun

    Macfun New Member

    Ich habe neulich in einer großen Elektronikfachhandel-Kette tragbare Billig CD-Player um 49,- € gesehen, die auch AAC spielen können ... vielleicht erübrigt sich das konvertieren ja bald, weil das Format (ohne DRM) mehr und mehr zum Standard wird?
     

Diese Seite empfehlen