iTunes Radio

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von starwatcher, 14. Mai 2004.

  1. starwatcher

    starwatcher New Member

    mal 'ne kurze frage bez datenrate bei iTunes radio streams.
    Wenn ein sender mit 128Kbit/sec angegeben ist, bedeutet das nach Adam Riese
    128*60/8= 960KByte, also ca 1MByte pro minute übertragungsvolumen.
    Nachdem ich heute mit Hijack mal probeweise 4,5min recorded habe, hat die resultierende datei ein volumen von über 45MB und zeigt eine datenrate von 1411KBit/sec; also faktor 10.
    Wo ist mein denkfehler?
     
  2. Trapper

    Trapper New Member

    Hast du eingestellt, dass Hijack den Stream nicht als mp3 sondern als AIFF aufnehmen soll?
     
  3. starwatcher

    starwatcher New Member

    ja, wurde als AIFF aufgezeichnet
     
  4. Trapper

    Trapper New Member

    Dann ist die Datenrate dafür normal. Hijack zeichnet die Audioquelle mit der eingestellten Rate auf, egal wie die Rate der Quelle selbst ist. Um auf nur ca. 1 MB pro Minute zu kommen, musst du in Hijack als Speicherformat mp3 mit 128 Kbit/sec wählen.
     
  5. starwatcher

    starwatcher New Member

    ok, verstehe, ich war der meinung, dass der datentransfer von der radiostation nicht mehr als 128kbit zulässt.
    Bedeutet das, das auch beim normalen radio hören über iTunes immer diese transfervolumina anfallen?
     
  6. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Nö.
    Die Datenrate ist ja immer angegeben.
    Einige Sender streamen auch höher.

    Die Transferrate rechnet sich so wie du es gemacht hast. Korrekt.

    Nur die Umwandlung in AIFF vergrößert natürlich die Datei.
     
  7. starwatcher

    starwatcher New Member

    dann verstehe ich nicht, wieso sich die rate auf dem mac verzehnfacht, denn das wäre ja das gegenteil einer kompression, also aufblähung, aber dafür wären doch keine zusätzlichen informationen da. Denkfehler?
     
  8. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Ja.

    Wenn du als MP3 abspeicherst, müsste die Größe der entstehenden Datei exakt dem Transfervolumen entsprechen.

    Wenn du als AIFF abspeicherst, wird MP3 umgewandelt und das bläht die Datei ohne Qualitätsverbesserung auf.
     
  9. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Genau! Deshalb macht diese Vorgehensweise kaum Sinn, es sei denn, man brennt diese Datei um sie auf älteren CD-Playern abzuspielen :))
     
  10. starwatcher

    starwatcher New Member

    also, vielleicht ist es etwas zu spät für mich heute abend und meine denkmaschine rostet so vor mich hin, aber jetzt noch mal zum mitschreiben:

    1. der sender sendet mit 128KBit/sec = 1MByte pro minute
    2. auf meinem mac macht hijack daraus eine AIFF datei die 10 mal so gross ist
    3. bei der konvertierung auf mp3 wird sie dann wieder auf ein zehntel der AIFF grösse gebracht

    Wo ist denn da der sinn? Welcher informationsgehalt ist denn in der AIFF file, wenn der ursprung nur 1/10 der informationen enthält?

    Ich habe gerade gelesen, dass das AIFF format eine bit by bit kopie des snders ist. das hiesse aber, dass der sender mit 1280KBit streamt, ergo hätte ich auch die 10fache transferrate (dann würde das auch wieder sinn machen); würde aber einen irsinnigen volumentransfer bedeuten.

    Also, klär mal einen begriffststutzigen auf... ;)
     
  11. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Wo hast du das gelesen?
     
  12. starwatcher

    starwatcher New Member


    jau, habe dein posting erst gelesen, als ich meins schon abgesetzt habe. dann lag ich doch richtig... ich dachte schon, ich bin heute total neben der spur :angry:

    Die anzeige in hijack ist etwas irreführend, da man den eindruck hat, man sehe die streamingrate des senders. Da ich mit einer 2MBit DSL leitung arbeite, wäre es da auch nicht aufgefallen...

    Danke für deine erläuterung, hat mir eine schlaflose nacht erspart...:D
     
  13. starwatcher

    starwatcher New Member

    hier ist eine kopie der anleitung aus hijack


    _"...__Once you have an application hijacked (See "Hijacking"), you can record the audio coming from it with one click. Clicking the Record button in the Presets List Toolbar will cause Audio Hijack to save all the audio coming from the hijacked application to an AIFF file. Be aware that AIFF files grow to be very large rather quickly, as they are bit-by-bit copies of the original audio...."
     
  14. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Der Sinn des Unsinns ist, daß du dir Audio Hijack Pro kaufen sollst.

    :party:
     
  15. starwatcher

    starwatcher New Member

    jetzt muss ich mich doch noch mal korrigieren, da der streaming part immer noch unklar ist. Bit by Bit bedeutet, dass die quelle doch mit 1280KBit sendet, oder?
     
  16. starwatcher

    starwatcher New Member

    das löst mein denkproblem nicht...:eek:
     
  17. Trapper

    Trapper New Member

    Also ich bin ja gerade technisch nicht sehr bewandert, aber ich stell mir das so vor:cool: :

    Hijack nimmt nicht direkt den Stream auf, sondern das Signal, was von der "Soundkarte" kommt. Und dieses Signal ist immer gleich "hoch", egal ob das Audiosignal von ner CD, DVD, einem Stream oder dem Line-In kommt. Je nachdem wie man es eingestellt hat, speichert Hijack dieses Signal auf dem Mac, entweder als mp3 mit verschiedenen Bitraten, die man selbst wählen kann, oder eben als AIFF.

    Programme wie Streamripper und Co. greifen den Stream direkt ab und können ihn daher nur in der Form speichern, in der er auch gesendet wird, also mit 128 Kbit/sec, oder je nach Sender mit mehr oder weniger Kbit/sec.

    Keine Ahnung ob das so stimmt, aber so stell ich mir das gerade um diese Uhrzeit vor :crazy:
     
  18. starwatcher

    starwatcher New Member

    Trapper,

    es klingt logisch. Für mich ausfolgendem grund: eine von hijack angezeigte sampling rate von 44.1 khz während des aufzeichnens würde zu einer cd passen und ich vermute inzwischen wie du auch, dass er konstant mit dieser frequenz sampelt, unabhängig von der quelle.
    Endgültige gewissheit werde ich haben, wenn mir mein provider das verbrauchte volumen anzeigt. Ich kann mir ÜBERHAUPT nicht vorstellen, dass ein internet sender wie Drone Zone mit 1280KBit/s sendet. Damit würde auch deine aussage stimmen: Hijack zeichnet die Audioquelle mit der eingestellten Rate auf, egal wie die Rate der Quelle selbst ist.

    Herzlichen dank an alle fürs mitdenken!!
     
  19. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … wieder: genau!
    Hijack ist nicht z.B. an iTunes oder dergleichen gebunden. Da man jede "Quelle" als Eingangssignal (auch systemtöne sind möglich) auswählen kann, ist Trappers Erklärung die einzig richtige.
     
  20. starwatcher

    starwatcher New Member

    na, da sind wir uns ja alle einig. Ein glas Chateau Pavot auf dein wohl ;)
     

Diese Seite empfehlen