iTunes speichert Einkäufe und Importe nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von helldorado, 17. Mai 2013.

  1. helldorado

    helldorado New Member

    Hallo, nach dem aktuellen iTunes Update, zeigt mir iTunes mein letzten Einkäufe (Apps, Musik, Bücher) nicht mehr an und läd die automatisch nach, sobald ich mich im Store einlogge. Dasselbe mit CD Importen von Musik. Gehe ich ins iTunes Verzeichnis, sind die Ordner inkl. Musik vorhanden, aber in der Mediathek nicht gelistet. Woran könnte das liegen?
     
  2. helldorado

    helldorado New Member

    Dazu noch angemerkt, die Dateien erscheinen nicht mehr in iTunes, nachdem man das programm geschlossen und wieder geöffnet hat.
     
  3. helldorado

    helldorado New Member

    Hier noch mal die Frage, ob jemand eine Idee hat. Ich habe alle fehlenden Songs und Apps aus dem media Verzeichnis neu in die mediathek importiert und nach dem Neustart derselbigen, taucht nicht mehr darin auf. Die Dateien sind aber da. Der Knackpunkt könnte die iTunes Library.itl Datie sein, die nach Neustart immer auf dem "zuletzt geändert" Datum steht, auf dem die letzten Importe gelistet sind.
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Lösch mal den iTunes-Cache! Ich hatte auch Probleme mit dem Syncen. Nachdem ich einwenig gegoogelt hatte und u.a. auch auf Artikel der Macwelt gestoßen bin, bin ich auf die genannte Lösung gestoßen. Was wäre die Welt doch ohne Suchmaschinen... ;););)
     

    Anhänge:

  5. helldorado

    helldorado New Member

    Ja, danke. Hatte ich zuerst gemacht, hat aber nichts geändert.
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Dann scheint deine Mediathek korrupt zu sein. Das würde bedeuten, du musst sie neu aufbauen. Wie das geht, habe ich auch erst kürzlich ergoogelt. Dazu gibt es sowohl hier auf Macwelt, als auch einen Artikel auf den Support-Seiten von Apple. Dazu muss die XML-Datei gesichert werden und die Libaray gelöscht. Dann startet man iTunes und importiert in die nun leere Libarary mittels der XML-Datei alle Titel. Großer Nachteil dann: das Datum für hinzugefügt entspricht dann dem jetzigem Tag und nicht mehr dem tatsächlichen. Das ist sehr ärgerlich, aber es gibt sonst keine möglihkeit, außer man merkt sich das Datum, ab wann der Fehler auftritt und holt sich per TM-Backup die Library zurück. Dann muss man allerdings alle Änderungen danach wiederholen...
     
  7. helldorado

    helldorado New Member

    Danke. Dazu hatte ich bei Apple auch was gefunden, das meinem Problem entspricht. Hier wurde dazu geraten, den Neuaufbau über das Löschen der Library.itl zu beginnen. Diese Datei, so wie eine temp Datei lassen sich beide nicht löschen oder verschieben. Fehlercode -8072, den ich nicht recherchieren konnte. Zugriffsrechte "unbekannt". Da liegt meiner Vermutung nach der Knackpunkt.

    Meine Mediathek liegt auf einem NAS, das keine Timemachine Sicherung hat, folglich auch keine Wiederherstellung, was ich sonst schon getan hätte. Ich habe eine neue, blanke Mediathek erstellt und die Mediadaten rübergeschoben. Das ging gut, bis auf einige Ordner mit Musikalben, die sich nicht verschieben ließen. Kommentar: ..., da diese Festplate in Verwendung ist. Dieser Text kam egal, wohin ich die verschoben habe. Folglich ließen die sich nicht importieren, was die Sache noch verrückter macht.
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Warum schreibst du nicht gleich deine Konfiguration und auch das es ein Rechteproblem gibt??? :meckert::meckert::meckert:

    Und wenn es ein Rechteproblem auf dem NAS gibt, dann musst es auch auf dem NAS lösen, nicht auf dem Mac (und dem Finder). Du musst in der Konfiguration des File-Servers auf dem NAS die korrekten Zugriffsrechte einrichten. Das kannst du nicht mit dem Finder erledigen! Die Verwaltung der Festplatte im NAS wird von der Server-Software des NAS verwaltet, meist ein Linux-Derivat!
     
  9. helldorado

    helldorado New Member

    Yep, auch das hatte ich bereits probiert, ohne zufriedenstellendes Ergebnis. Ich habe mittlerweile zur harten Methode gegriffen und importiere derweil die kompletten Inhalte in eine frische Mediathek.
     

Diese Seite empfehlen