iTunes stottert oder hält an

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Skunki, 25. Februar 2011.

  1. Skunki

    Skunki New Member

    Hallo,

    ich habe das Problem, das iTunes bei der Wiedergabe "stottert" oder auch mal einige Sekunden hängen bleibt, insb. dann wenn ein Programm viel zu tun hat, z.B. der Browser den Newsfeed von z.B. Focus Online zusammenbaut.

    Ich habe schon nach dem Problem gegoogelt: "itunes stuttering osx"

    Hier sind die Versuche, die ich bereits durchgeführt habe: iTunes komplett neu installieren, Preferences gelöscht, in "Wiedergabe" alle Optionen wie z.B. Klangverbesserung deaktiviert und die Zugriffsrechte komplett repariert (was immer das auch bringen sollte)

    Der Gesamterfolg war "mäßig".

    Ich habe das aktuellste OS 10.5 auf einem 2x2 GHz G5 am laufen, mit der aktuellsten Softwareversion. Ein Downgrade ist leider keine Option, da ich ein iPhone4 habe, das leider immer die aktuelle Version haben will.

    Hat jemand eine Idee was ich noch tun kann?
     
  2. maximilian

    maximilian Active Member

    :eek:) In über 20 Jahren als Macintosh Nutzer habe ich noch nie irgendwelche Rechte reparieren lassen (müssen). Es ist mir ein absolutes Rätsel, warum immer und überall diese Massnahme als erster Tip gegeben wird.

    Ich hatte das von Dir beschriebene Problem mal wegen „AirTunes“ (Streaming von Audiodaten über die Airportbasis). Seit ich das in den Einstellungen weggecklickt habe, ist alles wieder gut. Defaultmässig sind auch so Sachen wie „nach Apple TV Geräten suchen“, „nach iPhones, iPods, iPads suchen“ angekreuzt, die im Falle von Kommunikationsproblemen mit solchen Geräten (es könnte ja auch das vom Nachbar sein, welches an der Grenze der Reichweite liegt) das Programm extrem ausbremsen können. Vielleicht hilft es ja, alle diese Häkchen zu entfernen? Es sei denn, Du wolltest eine Kommunikation zwischen iTunes und irgendwelchen Spielsachen.
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Oh ja, das Zurücksetzen der Rechte wird als ein Vodoo-Ritual betrachtet. Jeder schwört darauf als Allheilmittel, aber keiner weiß so recht, was eigentlich dahintersteckt. Ich versuche mal eine Erklärung:
    Bekanntlich legt des MacOs eine Verzeichnisstruktur an mit genau ausgeklügelten Benutzerrechten für "owner, staff und other". Je nach dem wem die Dateien gehören hat die andere Gruppe nur Lese- oder Ausführungsrechte (z. B. bei Programmen). Die Programme gehören zur Gruppe "owner", die anderen Benutzer haben nur Lese- und Ausführungsrechte. Falls nun ein Programm, anders als von Apple vorgesehen, mit einem Installer eingerichtet wird, muss derselbe für den Programme-Ordner Schreibrechte haben. Anschließend müssen aber die Zugriffs-Rechte wieder so eingerichtet werden, wie vom System vorgesehen. Bei manchen Installern funktioniert das nicht richtig, daher sind die Rechte anschließend verbogen. Die Funktion "Zugriffsrechte wiederherstellen" behebt das Problem und stellt den Zustand wieder her, wie er bei der Systeminstallation eingerichtet wurde. Ein manuelles Verändern der Zugriffsrechte, per Info-Dialog, Terminal oder Zusatz-SW repariert diese Funktion nicht !!!

    MACaerer
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Gute Erklärung (habe viele Jahre mit anderen unix Systemen gearbeitet...), aber: Der Großteil aller Macs wird, ebenso wie meiner, sicher nur für einen Benutzer eingerichtet sein, der dann auch defaultmässig Administratorrechte hat. Jedenfalls passiert das, wenn man bei der ersten Inbetriebnahme überall „OK“ drückt. Und da der einzige Benutzer somit über alle Rechte verfügt kann er sowieso immer auf jedes Programm und jede Datei zugreifen. Wenn nicht er, dann niemand! Und deswegen hilft diese Rechterepariererei m.E. grundsätzlich nur bei Installationen mit mehreren Benutzern, von denen nicht jeder alle Rechte hat.
     
  5. Skunki

    Skunki New Member

    Danke für die Tips, habe den letzten, verbleibenden Schnick-schnack deaktiviert (Suche nach Airtunes-Speakern). Leider keine Verbesserung. Allerdings habe ich was anderes herausgefunden!

    Es liegt wohl nicht an iTunes, zumindest nicht alleine. Ich habe mit VLC ein paar MP3s gespielt und es hat ebenfalls gestottert. Das Problem muß also tiefer im System begraben sein.
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Du könntest mal parallel zum abspielen mit iTunes die Aktivitätsanzeige öffnen (Dienstprogramme). Falls ein Prozess eine hohe CPU-Last hervorruft und damit dem Mac einbremst lässt sich das damit orten.

    MACaerer
     
  7. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Da hast du sicher recht. Allerdings hat auch ein "normaler" Administrator nicht alle Rechte im System, das müsste dann schon der Superuser sein. Wenn also ein Installer die Rechte im Programme- und den diversen System/Library-Ordnern verbiegt kann auch ein Admin Probleme mit den Zugriffsrechten bekommen. Übrigens kann es dann auch passieren, dass die Programme nicht mehr auf die zugehörigen Systemdateien zugreifen können.

    MACaerer
     
  8. Skunki

    Skunki New Member

    Ein gute Grundgedanke... Es geht nicht wirklich etwas kurzfristig über 50 % Leistung. Btw., ich habe das System 1:1 von einem iMac G4/800 Mhz rübergeclont. Auf dem lief alles tip-top.

    Die Output-Frequent in Audio-Midi-Setup habe ich noch runtergeschraubt und spindump gekillt.

    Effekt = 0.
     
  9. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Habe ich das jetzt richtig verstanden? Du hast auf deinen G5-Mac ein System eines G4-Macs überspielt? Oh Mann eh, das hättest du auch früher schreiben können, da wäre uns einiges an Rätselraten erspart geblieben. Dass das nicht geht sollte eigentlich klar sein. Wie sollte ein für die G4-Hardware (und Grafikkarte) installiertes System die komplett andere G5-Hardware unterstützen können. Dass es überhaupt läuft ist schon ein großes Wunder. Also sei so gut und installiere das richtige System mit der mitgelieferten System-DVD oder einer Retail-System-DVD (mit schwarzem Cover). Die Daten, Programme, System- und Netzwerkeinstellungen kannst du dann per Migrations-Assi vom alten System installieren.

    MACaerer
     
  10. Skunki

    Skunki New Member

    Sorry, ich habs getestet, lief, hab mir nix dabei gedacht. Habe erst gestern noch auf einem Brandneuen iMac eine Virtuelles System aufgesetzt und bin hier auf Single-core bzw. Multiprozessorcore des OS aufmerksam geworden.

    Wird in Angriff genommen!
     
  11. Skunki

    Skunki New Member

    OS 10.5 frisch installiert, alle Updates gefahren, aber leider nichts gewonnen: iTunes stottert immer noch. Selbst wenn ich nur ein Fenster verschiebe.
     
  12. Skunki

    Skunki New Member

    Rein aus Gag habe ich den Rechner mal unter OS 10.4.11 geladen: Selbst da ist das Problem vorhanden, wenn allerdings nicht ganz so extrem.

    Kann es sein, daß es sich um einen Hardwarekonflikt handelt? Das einzige Teil, das nicht original ist, ist die Graphikkarte.
     
  13. yew

    yew Active Member

    Hi
    stottert iTunes nur am Anfang eines Liedes oder auch mitten drin?
    Hast du vielleicht zusätzliche Programme wie "GimmeSomeTune" installiert?

    ... dann kann es nämlich sein, dass das Programm bei jedem Lied erst mal vom Internet die Songtexte lädt und dabei Aussetzer in iTunes verursacht.



    Gruß yew
    aus Istanbul
     
  14. Skunki

    Skunki New Member

    Nein, es stottert immer nur, wenn graphisch etwas passiert wie es scheint. Meine Installation ist "blank", d.h. keinerlei Add-ons, die laufen. Ich muß nur ein Fenster verschieben und die Aussetzer kommen. Wenn ich die Finger von der Tastatur lasse, läuft es.

    Eine ganz neue Beobachtung habe ich gemacht: Newsfeed von Spiegel online geladen, iTunes eingeschalten, läuft. Ich bewege den Mauszeiger auf einen Link (nur bewegen, nicht klicken), und iTunes stottert.

    Ich habe auch die Graphikkarte rausgezogen, mich dabei saumäßig geschnitten, und in verschiedene Slots eingebaut. Keine Verbesserung. Ich arbeite daran "auf Verdacht" an eine AGP Graphikkarte ranzukommen, um der Ursache Hardware Konflikt nachzugehen.

    Ich versuche vorher die Karte zu ziehen, zu booten und den Rechner fernzusteuern.
     
  15. Skunki

    Skunki New Member

    *YAY* Ich glaube ich habe es geschafft! Es war die Graphikkarte! Die hat gestört! Bediene den Rechner gerade über ein iBook von unterm Tisch.
     

Diese Seite empfehlen