iTunes tönt schlecht

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von kusi, 30. November 2002.

  1. Singer

    Singer Active Member

    Hallo, kusi,

    check´ mal den Equalizer in iTunes und stelle sicher, daß der Vorverstärker auf 0 dB steht - falls der EQ überhaupt eingeschaltet ist. Bei mir führte eine Anhebung der Vorverstärkung zu Zerren.
     
  2. kusi

    kusi New Member

    habe über 350 CD's in MP3 konvertiert und in iTunes archiviert. Konfiguration: 192 KBit/Sek. Habe an meinem Mac die Soundsticks und den Subwoover angeschlossen. Lasse ich den Sound über iTunes abspielen "scherbelts". Ein Klangreiner Ton ist nicht auszumachen. Lasse ich dieselbe MP3-Datei im Finder abspielen tönts "Astrein".
    Als die neue Version iTunes kam konnte man die Option "Lautstärke anpassen" neu anklicken. Dann hat mir iTunes alle Musikstücke durchgerechnet und irgendwie neu eingestellt. Seither ist nicht mehr wie früher. Wer hat ähnliches erlebt?
     
  3. anubis

    anubis New Member

    hehe, selbst ich als tontechniker bekomme mit dem itunes eq keinen
    vernünftigen sound hin ;-)

    das teil klingt einfach scheiße, sogar ohne eq !
     
  4. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    "Lautstärke anpassen" ist doch Klangverbiegung pur.

    Sowas macht man nicht.

    CD`s in mp3 umwandeln - also eindeutig Klangverschlechtern.

    *kopfschüttel*

    Jibt et heute keene Stereoanlagen mehr ?

    *verstehdieweltnichmehr*
     
  5. lemur

    lemur New Member

    hast du die "klangver(schlimm)besserung" auch abgeschaltet?
     
  6. gratefulmac

    gratefulmac New Member

Diese Seite empfehlen