iviewmediapro- update (1.5.7)

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Tambo, 30. April 2003.

  1. Tambo

    Tambo New Member

    ist draussen, verbesserungen:

    01: Improved results in "Find duplicates".
    02: Reduced size of movies during export of QuickTime presentations.
    03: Added support for CRW format from new Canon Cameras.

    yeah, liest die Canon RAW-Formate......

    dünkt mich auch schneller im einlesen von schweren files.....
     
  2. uniehoff

    uniehoff New Member

    hallo tambo,

    wo hast du das update gefunden - bei ash sehe ich noch nichts.

    grüsse

    uniehoff
     
  3. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

  4. uniehoff

    uniehoff New Member

    super - danke für den tipp !

    uniehoff
     
  5. Tambo

    Tambo New Member

    hatte das hier geholt:
    http://www.iview-multimedia.com/

    nicht vergessen, die plugins aus der vorhergehenden Version rüberzukopieren.....
    dann kann die alte vers. getrashed werden....

    TiPP: aus den RAW-Daten eine QT-diashow (in iVMP) erstellen, ergibt auf einfache Art eine Vorschau, ohne dass alle Bilder konvertiert werden müssen....
     
  6. JeMaHe

    JeMaHe New Member

    gelesen haben das auch schon die Vorgängerversionen.
    Die Konvertierung der Raw-Files klappt leider nach wie vor nicht.
    Statt das CRW wirklich in ein schönes TIFF voller Größe zu konvertieren, das heißt 18 MB, wird nach wie vor nur das eingebettete JPG mit seinen 7,8 MB gespeichert und zum TIFF umgewandelt. Auch die unterschiedlichsten Einstellungen ändern daran leider nichts.
    Ich bin sehr enttäuscht. Seit Monaten basteln sie angeblich daran rum und kriegen es nicht gebacken.
    An dem viel zu langsamen Canon File Viewer Utility zum Konvertieren der CRW-Daten führt leider immer noch kein Weg vorbei.
     
  7. tambozwo

    tambozwo New Member

    iVMP ist ja auch kein RAW-konverter, sondern ein Katalogisierungsprogramm, da verwechselst Du etwas..
    > gelesen haben das auch schon die Vorgängerversionen<
    nur als thumbnail, jedoch nicht als "Vollanzeige" in IVMP

    > An dem viel zu langsamen Canon File Viewer Utility... .......leider immer noch kein Weg vorbei.<

    falsch:
    --> lies mal im small-talk den foveon-thread, dort wird vieles erklärt.
     
  8. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

  9. JeMaHe

    JeMaHe New Member

    Das sehe ich aber anders.
    Wenn man eine Funktion anbietet, muss sie auch funktionieren. Ansonsten lass ich es bleiben. Und die Leute von iView, bzw. ASH, sagten mir auf Anfrage, dass diese Funktion (Raw-Konvertierung) implentiert sein soll.
    Also, entweder oder.

    Adobe Raw Converter ist sicher interessant, aber so lang es den nicht in deutsch gibt, nehme ich da doch erst mal Abstand von.

    Wieviel Sekunden braucht ARC denn, um ein 10D Raw File nach 16 Bit Tiff zu konvertieren? Mit dem Canon File Viewer unter OS X geht's etwa in 20 sec, unter Windows XP noch etwas schneller. Bezüglich Qualität und Bedienung habe ich ja nichts auszusetzen, leider ist das Teil für die Verarbeitung von größeren Mengen entschieden zu langsam.
    Deinem Beitrag aus dem FoveonThema entnehme ich, dass Adobes Lösung aber auch nicht gerade mit Geschwindigkeit glänzt.
    Würde mich freuen, wenn Du mir da ein paar Infos zu geben könntest.

    Gruß
    JeMaHe
     
  10. tambozwo

    tambozwo New Member

    JeMaHe
    >Und die Leute von iView, <

    ein RAW-konverter muss ganz andere Vorausetzungen erfüllen, als ein Katalogisierungstool, deshalb kann ich Deine Ansicht nicht ganz nachvollziehen. Ich denke mir eher, dass die IVIEW-Leute die kameraspezifische RAW-Dateien -Konvertierung innerhalb von iVMP im Auge hatten, die muss nämlich auch in den Code von IVMP eingebaut werden. (Die RAW Dateien der versch. Kameras sind proprietaire Formate, die zudem von den Kameraherstellern je nach Kameramodell abgeändert werden.)

    Bin auswärts, nicht an meiner workstation, und habe ARC hier nicht drauf. Kann Dir deshalb keine sec Angaben machen. Frage da mal doch den cende oder Turi hier, die waren begeistert von ARC.

    Ich meinte auch, dass der auch auf deutsch läuft...
    Denke nicht, dass irgendwo im Foveon-thread die Rede davon war, dass ARC langsam ist. Die Rede war da von Sigma´s SPP.

    Für meinen Teil halte ich ARC als ziemlich optimal für meinen digitalen workflow: In PhoSho integriert, (die Grundeinstellungen wie z.b.
    Farbmanagement, etc sind identisch, (da sind die meisten durch mich getesteten anderen RAW-Converter um Welten schlechter)..... die Bildvorschau im RAW-fenster verläuft in Realzeit - bei Änderungen der Einstellungen. Was die Konvertierung der RAW-file in ne 16-bit betrifft, so dauert dies ca gleich lang wie ne Speicherung einer 16 bit in PhoSho, immerhin werden da ja bis zu 120 MB an Daten gerendert. .... da erwartet doch auch niemand, dass dies in 1 sec geschieht...

    Zudem, da eben in PS integriert, lassen sich Serienaufnahmen im batchmodus konvertieren.(Als Aktion oder Droplet)- dann kannste einen Kaffe trinken.

    Sicher - um einen digitalen workflow effektiv UND qualitativ hochwertig zu gestalten, benötigen alle eine bestimmte Einarbeitungszeit. Der RAW-prozess ist auch ziemlich neu, und es dauert ne Weile, bis man ihn in all seinen Auswirkungen verstanden hat.

    Ich schreibe´s hier nochmals rein - wieauch im Foveon-thread: Digiaufnahmen im quality-bereich sind- entgegen mancher landläufigen Vorstellung - nicht eine 2min-Angelegenheit. Wer diese will, soll sich halt jpgs oder tiffs auf seine CF-Card schreiben.

    Hier gibts QT-RAW- tutorials: http://www.adobe.com/products/tips/photoshop.html

    Als einzige Alternative gibt es heute nur das 500 $-teure C1 (Capture One) , da die entsprechende LE version nur für den PC portiert wird.
     

Diese Seite empfehlen