iWash - Der Waschmaschinenkauf

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von NilZ, 22. Februar 2005.

  1. NilZ

    NilZ Gast

    Hey Ho Damen und Herren,

    hier mal eins der wichtigeren Themen im Leben.

    Meine Freundin und ich möchten uns heute im "Saturn" (Die liefern und nehmen die Alte mit!!!) eine Waschmaschine kaufen.

    2-Personen-Haushalt plus zwei Katzen
    Preisrahmen: € 0,00 bis € 450

    Der 2-3 Jahre "Hardware-Schutz" kommt auf jeden Fall zusätzlich dazu.

    Was gibt es beim Waschmaschinenkauf zu beachten?

    Danke schon einmal für die Tipps,

    NilZ
     
  2. fruitcompany

    fruitcompany New Member

    energie- und waschwirkungsklasse "a",
    leise - kommt drauf an, wo sie steht,
    schleudergeschwindigkeit 1200 bis 1400 touren,
    ethernet, firewire und ordentlich ram :D
     
  3. Scheff

    Scheff New Member

    Ich würde erstmal drauf achten, dass sie ein
    Schongang für Katzen hat.:party:
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich suche mir bei größeren Anschaffungen jeweils den letzten Test des entsprechenden Gerätes der Stiftung Warentest heraus. Bin noch nie enttäuscht worden, wenn ich den Gewinner oder den 2. kaufte. Bei Waschmaschinen sind fast immer die gleichen Hersteller vorne: Miele, Siemens, Bosch etc. Einfach mal die Website der Stiftung Warentest aufrufen und ggf. auch was löhnen. Lohnt sich, die bewahren Dich vor Fehlkäufen.

    Ich habe z.B. aufgrund einer negativen Bewertung der Stiftung Warentest die Schönheitsserie von der Uschi nicht gekauft und dadurch auch nicht so einen faltigen Hals wie die bekommen.


    :party:
     
  5. hfeldkamp

    hfeldkamp Member

    Katzen brauchen keine Maschinen, dass können sie ganz perfekt selber!!!
    Also der Schongang sollte nicht für die Katz sein:rolleyes:
     
  6. NilZ

    NilZ Gast

  7. hfeldkamp

    hfeldkamp Member

    ja unsere auch, aber nur zu kontrollzwecken und aus reiner Neugier, nicht zum waschen.:rolleyes:
     
  8. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Auf jeden Fall was mit Energie-Effizienzklasse A oder darüber (A+, A++) nehmen.

    Wichtig finde ich auch „Aqua Stop“, das unterbricht die Wasserzufuhr, wenn es ein Leck gibt. Dazu hängt am Wasseranschluss ein kleines Kästchen mit mysteriöser Elektronik, das kann viel Ärger ersparen.

    pewes Tipp mit der Stiftung Warentest ist gut, so würde ich es auch machen. Man kann sich für einen oder zwei Euro bei http://www.stiftung-warentest.de/ den aktuellsten Test als PDF runterladen. Gute Sache, finde ich.

    Hohe Schleuder-Umdrehungszahlen sind meiner Meinung nach nicht so wichtig, ist sowieso nicht so angenehm für die arme Wäsche.
    ;)
     
  9. donald105

    donald105 New Member

    oohh - ich bin ganz begeistert von den hohen schleudertouren!
    Die wäsche ist viel schneller trocken, das ist praktisch und wenn man einen trockner benützt auch noch günstiger, weil der ja weniger lang läuft. Und knüddeliger ist sie auch nicht, wenn man eine gute maschine hat.
    Meine wäsche kommt immer ganz begeistert aus der achterbahn und hat nochnie gemäkelt. ;) :D
     
  10. Rocko2

    Rocko2 New Member

    Mit Miele kannse nix falsch machen, ist sozusagen der Apple unter den Waschmaschinen. Etwas teurer in der Anschaffung, aber sehr zuverlässig und leise. Am besten Mal nach preisreduzierten "Auslaufmodellen" :D Ausschau halten.
     
  11. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    "Nur Miele, Miele! sagt die Tante, die viele Waschmaschinen kannte."

    Dieser Tante kann ich mich nur anschliessen. Seit wir nur noch Gross-Elektrogeräte der genannten Firma im Haus haben, ist Ruhe. Sprengt vielleicht knapp den angegebenen Preisrahmen, dafür habt Ihr anschliessend 20 Jahre Freude an dem Ding.

    Grüße, Maximilian

    PS: Jeder seriöse Elektrogerätehändler liefert Waschmaschinen kostenlos und nimmt auf Wunsch das alte Gerät mit, ebenfalls kostenlos, das ist keine besondere Serviceleistung von den Blöd- und Geizmärkten.

    PPS: Schleudern mit 1600 U/Min hat durchaus seine Vorzüge, vor allem in dieser Jahreszeit, wo das Zeug sonst ewig nicht trocknet. Gescheite Wäsche hält das auch aus.
     
  12. ihans

    ihans New Member

    naja für 450 Euro wirds wohl keine Miele geben. Wir hatten in 14 Jahren 2 Miele Modelle, beide hatten ausgeschlagene Lager (toplader) soviel zu Miele, sind aber auch sehr Vielwäscher(Großfamielie), denke andere Waschmaschinen hätten die Hufe noch eher hochgerissen.
     
  13. donald105

    donald105 New Member

    ge-nau!
    Ist ne ganz einfache rechnung:
    bei einer zu erwartenden geräte-lebenszeit von 20 jahren kostet die miele nämlich nicht mehr als ein weniger teures gerät, das nach der hälfte der zeit aufgibt.
    Meine kann man softwaremäßig nachrüsten - in ein paar jahren kommt herr miele mit seinem notebook und haucht ihr aktuelles wissen ein- schick, was?

    Man braucht halt nur zum zeitpunkt der anschaffung a bisserl mehr zaster. Aber das kennen wir ja von einer anderen firma.
    ;)
     
  14. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Das kann man sogar schon mit unserer inzwischen 9 Jahre alten Maschine. Per Infrarot-Link. Letztes Jahr, als sie zum erstenmal einen Servicemenschen gebraucht hat (defekter Drucksensor für die Wasserstandshöhenmessung), meinte der aber, ein Software-Update sei überhaupt nicht notwendig, die SW wäre von Anfang an perfekt gewesen. Da kann nichtmal Apple mithalten :cool:

    ciao, Maximilian

    PS: Vom Umwelt-/Energiestandpunkt her spricht ohnehin alles für den Kauf von (scheinbar teurerer) Qualitätsware, die dafür dreimal so lange hält.
     
  15. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Unsere Miele läuft seit Oktober 1988 ohne Probleme. Ab und zu das Flusensieb entrümpeln, das war’s.

    Anfang der 70er kauften wir eine No Name Maschine, die genau 8 Jahre hielt und bei ihrem plötzlichen Ende das ganze Bad vollstrullerte.
     
  16. Rocko2

    Rocko2 New Member

    Wenn man sich überlegt, dass ein iPod photo 600 Euro kostet, ist ne Miele für wenig mehr ein absolutes Schnäppchen. :D
     
  17. polysom

    polysom Gast

  18. NilZ

    NilZ Gast

    Also, ich habe bisher noch keinen Elektrogerätehändler (Quelle, Otto, Saturn) gefunden, der dies alles kostenlos macht.

    NilZ
     
  19. Rocko2

    Rocko2 New Member

    Die Geiz- und Blödmärkte nehmen in der Regel 30 Euro für Bringen, Anschließen und Altgerät mitnehmen, was ich aber ok finde.
     
  20. ekaat

    ekaat ich bin auf dem sofa

    ich würde auf jeden fall noch einen preisvergleich (nach stiftungwarentest empfehlung) bei günstiger. de o.ä. machen.
    die blödmärkte sind oft zu teuer und arbeiten teilweise mit unseriösen methoden. da wird schon mal der unverbindliche verkaufspreis höher gesetzt usw.
     

Diese Seite empfehlen