jaguar: applications doppelt

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Kitkat, 5. September 2002.

  1. Kitkat

    Kitkat New Member

    hmmm
    habe jettz 10.2 installiert und zwar mit der option user beibehalten und einstellungen sichern. konsequenz: im application-ordner habe ich jetzt alles doppelt. programme wie "clock", "itunes" etc. hatte ich nämlich in eigene unterordner verräumt, penibel wie ich bin. und: zum ersetzen/löschen habe ich keine berechtigung, obwohl ich die privilegien auf mich umstelle. diese berechtigungssache finde ich langsam blöd, wozu bin ich admin auf meinem computer??

    außerdem hat er meine bildschirm-kalibrierung NICHT beibehalten und os x ist jetzt genau so unerträglich hell wie damals ganz zu beginn - und ich finde die richtigen einstellungen nicht. mir tränen schon die augen! wieso hat er sich das nicht gemerkt??
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    Also doppelte Dateien bzw. Programme im selbigen Ordner lassen sich doch unter Jaguar viel einfacher löschen als noch unter 10.1.x.
    Aber es hat auch seine Vorteile, dieses mit den Privilegien wie Du siehst, es können keine Daten/Dateien unbeabsichtigt entfernt werden.

    Doppelte Dateien sind sicher lästig. Zumal sie eine Menge an Speicherplatz "verbraten". Löschen kannst Du sie trotzallem. Und zwar klicke ein Proggie an (oder gleich mit Controll-klick). Im daraufhin sich öffnenden InfoFenster siehst Du ziemlich weit unten "Eingentümer & Zugriffsrechte". Öffne das Rechteck und klicke dann in das Schloß. Nun änderst Du den Eingentümer von "System" in "deinen Namen". Jetzt öffnet sich ein neues Fenster in dem Du dich identifizieren musst mit Passwort. Hast Du alles richtig eingegeben, änderst Du jetzt in "Gruppe" von z.B. wheel oder w.a.i. in "Admin". Fenster schließen und Datei entsorgen.
    Bei den anderen Dateien/Progs brauchst Du das Root-Kennwort nicht mehr einzugeben, da es ja schon einmal abgefragt wurde.
    Aber vorsicht, schnell gelöschte Dateien, die vielleicht doch noch benötigt werden. kannst Du dann vergessen.
    Habe Ich etwas vergessen?&
     
  3. Das erste zu den Ordnern wäre gesagt.
    Bei der Bildschirm-Kalibrierung findest du normalerweise die Einstellungen in Systemeinstellungen/Monitore/Farben/Kalibrieren. Dort kannst du dir ein Monitorprofil erstellen, speichern, bei Bedarf ein anderes auswählen etc. Eigentlich ist das kinderleicht, oder was meinst du?
     
  4. Kitkat

    Kitkat New Member

    vielen dank fürs erklären. ich weiß natürlich, wie man das macht. ist nur ein bisschen mühsam bei ca. 20 dateien!! habs eh schon erledigt, aber mein einstand mit jaguar hat halt grummelnd stattgefunden. wieso kann ich als admin nicht system-dateien löschen, so ein blödsinn. das argument, dass man so nicht leichtfertig dateien löscht, mag schon stimmen - aber sowas ist mir in 10 jahren mac-usen nur selten passiert. und wenn waren es keine programme, sondern docs, und die haben sowieso keinen "system"-status. (mecker mecker - ich will mich ja eh über jaguar freuen...)
     
  5. Kitkat

    Kitkat New Member

    ist mir natürlich bekannt :)
    aber ich blindschleiche finde halt einfach die ideale einstellung nicht, die ich damals in stundenlanger suche gefunden hab. tut weh in den augen, auf dauer. aber jetzt höre ich endgültig auf zu motzen, versprochen.
     
  6. Kitkat

    Kitkat New Member

    und zusatzfrage: da gebe ich ja nicht das root-kennwort ein, sondern mein admin-kennwort? root-kennwort ist nämlich auch so eine sache...schon seit 10.1: wollte root aktivieren um ein paar lästige dateien loszuwerden, siehe da, es war schon aktiviert. fragte nach passwort. habe es aber nie aktiviert! kenne kein passwort! (mein user-passwort hat er nicht akzeptiert.) root ist mir also verwehrt, was ich ziemlich frech finde :)
     
  7. Also generell brauchst du kein root-Kennwort. Als Admin hast du etwa 90 % Rechte über deinen Rechner, kannst aber eben keine Ordner löschen, wo der Eigentümer "system" - also root ist.
    Eigentlich ist es nicht nötig, sich als root bei Mac OS X anzumelden, da notwendigen Arbeiten als Admin erledigt werden lönnen.
    Root bedeutet nichts anderes als Systemadministrator. Das wirkt vielleicht wie eine Gängelung, ist aber ganz sinnvoll, da im "Admin-Modus" unsinnigerweise nichts gelöscht werden kann, was dein System abschiesst. Im Root-Modus kann das unbeabsichtigt schon einmal passieren.
    Als Root musst du dich im Netinfo-Manager anmelden und mit deinem Passwort neu anmelden. Ein User kann da gar nichts machen, ein Admin schon.
    Ich hoffe, das klang jetzt nicht ganz so pädagogisch, aber wo ist konkret dein Problem?
     
  8. Kitkat

    Kitkat New Member

    hmmm
    habe jettz 10.2 installiert und zwar mit der option user beibehalten und einstellungen sichern. konsequenz: im application-ordner habe ich jetzt alles doppelt. programme wie "clock", "itunes" etc. hatte ich nämlich in eigene unterordner verräumt, penibel wie ich bin. und: zum ersetzen/löschen habe ich keine berechtigung, obwohl ich die privilegien auf mich umstelle. diese berechtigungssache finde ich langsam blöd, wozu bin ich admin auf meinem computer??

    außerdem hat er meine bildschirm-kalibrierung NICHT beibehalten und os x ist jetzt genau so unerträglich hell wie damals ganz zu beginn - und ich finde die richtigen einstellungen nicht. mir tränen schon die augen! wieso hat er sich das nicht gemerkt??
     
  9. TomPo

    TomPo Active Member

    Also doppelte Dateien bzw. Programme im selbigen Ordner lassen sich doch unter Jaguar viel einfacher löschen als noch unter 10.1.x.
    Aber es hat auch seine Vorteile, dieses mit den Privilegien wie Du siehst, es können keine Daten/Dateien unbeabsichtigt entfernt werden.

    Doppelte Dateien sind sicher lästig. Zumal sie eine Menge an Speicherplatz "verbraten". Löschen kannst Du sie trotzallem. Und zwar klicke ein Proggie an (oder gleich mit Controll-klick). Im daraufhin sich öffnenden InfoFenster siehst Du ziemlich weit unten "Eingentümer & Zugriffsrechte". Öffne das Rechteck und klicke dann in das Schloß. Nun änderst Du den Eingentümer von "System" in "deinen Namen". Jetzt öffnet sich ein neues Fenster in dem Du dich identifizieren musst mit Passwort. Hast Du alles richtig eingegeben, änderst Du jetzt in "Gruppe" von z.B. wheel oder w.a.i. in "Admin". Fenster schließen und Datei entsorgen.
    Bei den anderen Dateien/Progs brauchst Du das Root-Kennwort nicht mehr einzugeben, da es ja schon einmal abgefragt wurde.
    Aber vorsicht, schnell gelöschte Dateien, die vielleicht doch noch benötigt werden. kannst Du dann vergessen.
    Habe Ich etwas vergessen?&
     
  10. Das erste zu den Ordnern wäre gesagt.
    Bei der Bildschirm-Kalibrierung findest du normalerweise die Einstellungen in Systemeinstellungen/Monitore/Farben/Kalibrieren. Dort kannst du dir ein Monitorprofil erstellen, speichern, bei Bedarf ein anderes auswählen etc. Eigentlich ist das kinderleicht, oder was meinst du?
     
  11. Kitkat

    Kitkat New Member

    vielen dank fürs erklären. ich weiß natürlich, wie man das macht. ist nur ein bisschen mühsam bei ca. 20 dateien!! habs eh schon erledigt, aber mein einstand mit jaguar hat halt grummelnd stattgefunden. wieso kann ich als admin nicht system-dateien löschen, so ein blödsinn. das argument, dass man so nicht leichtfertig dateien löscht, mag schon stimmen - aber sowas ist mir in 10 jahren mac-usen nur selten passiert. und wenn waren es keine programme, sondern docs, und die haben sowieso keinen "system"-status. (mecker mecker - ich will mich ja eh über jaguar freuen...)
     
  12. Kitkat

    Kitkat New Member

    ist mir natürlich bekannt :)
    aber ich blindschleiche finde halt einfach die ideale einstellung nicht, die ich damals in stundenlanger suche gefunden hab. tut weh in den augen, auf dauer. aber jetzt höre ich endgültig auf zu motzen, versprochen.
     
  13. Kitkat

    Kitkat New Member

    und zusatzfrage: da gebe ich ja nicht das root-kennwort ein, sondern mein admin-kennwort? root-kennwort ist nämlich auch so eine sache...schon seit 10.1: wollte root aktivieren um ein paar lästige dateien loszuwerden, siehe da, es war schon aktiviert. fragte nach passwort. habe es aber nie aktiviert! kenne kein passwort! (mein user-passwort hat er nicht akzeptiert.) root ist mir also verwehrt, was ich ziemlich frech finde :)
     
  14. Also generell brauchst du kein root-Kennwort. Als Admin hast du etwa 90 % Rechte über deinen Rechner, kannst aber eben keine Ordner löschen, wo der Eigentümer "system" - also root ist.
    Eigentlich ist es nicht nötig, sich als root bei Mac OS X anzumelden, da notwendigen Arbeiten als Admin erledigt werden lönnen.
    Root bedeutet nichts anderes als Systemadministrator. Das wirkt vielleicht wie eine Gängelung, ist aber ganz sinnvoll, da im "Admin-Modus" unsinnigerweise nichts gelöscht werden kann, was dein System abschiesst. Im Root-Modus kann das unbeabsichtigt schon einmal passieren.
    Als Root musst du dich im Netinfo-Manager anmelden und mit deinem Passwort neu anmelden. Ein User kann da gar nichts machen, ein Admin schon.
    Ich hoffe, das klang jetzt nicht ganz so pädagogisch, aber wo ist konkret dein Problem?
     

Diese Seite empfehlen