Jaguar auf 7600 mit G3-Sonnettkarte

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Pinky69, 6. September 2002.

  1. Pinky69

    Pinky69 New Member

    Hallo,
    jetzt etwas für die Freaks von euch.
    Ich habe einen PPC 7600/120 mit G3 400MHz-1MB Sonnettkarte der allgemein echt superschnell läuft. Ich habe jetzt auch das Jaguar installiert (eigene 4GB Platte), alle lief super. Installation beendet -> Neustart.
    Juhhu, Apple-Logo von Jaguar, Spannung, ohhh das Monitorbild bekommt in der Mitte horizontal griselliges Schneegestöber (ca. 4-5cm hoch).
    Wer kennt dieses Phänomen und kann mir helfen ???
    Zur Info, ich habe alle zusätzlichen PCI-Karten entfernt, hab 192MB RAM, und arbeite mit der Onboard-Grafikkarte mit Monitorstecker (Apple->RGB Monitor).

    Jetzt bin ich auf eure Lösungen gespannt.

    Chris
     
  2. Pinky69

    Pinky69 New Member

    Hallo,
    jetzt etwas für die Freaks von euch.
    Ich habe einen PPC 7600/120 mit G3 400MHz-1MB Sonnettkarte der allgemein echt superschnell läuft. Ich habe jetzt auch das Jaguar installiert (eigene 4GB Platte), alle lief super. Installation beendet -> Neustart.
    Juhhu, Apple-Logo von Jaguar, Spannung, ohhh das Monitorbild bekommt in der Mitte horizontal griselliges Schneegestöber (ca. 4-5cm hoch).
    Wer kennt dieses Phänomen und kann mir helfen ???
    Zur Info, ich habe alle zusätzlichen PCI-Karten entfernt, hab 192MB RAM, und arbeite mit der Onboard-Grafikkarte mit Monitorstecker (Apple->RGB Monitor).

    Jetzt bin ich auf eure Lösungen gespannt.

    Chris
     
  3. Pinky69

    Pinky69 New Member

    Echt schwaches Forum,

    aber inzwischen habe ich meinen onboard Video-RAM ergänzt und habe auch meinen Jaguar am laufen. Wenn da nochmal jemand sagt der wäre träge. Von wegen, bei mir läuft das Tier wie Harry. ;-)
    Also bin selbst überrascht welche Geschwindigkeit sich noch mit solch einer Sonnet G3-Karte und einem klasischen PPC7600er Basissystem erzielen lässt.
    Jetzt kann ich endlich loslegen.
    Danke nochmals für eure Tipps.

    Chris
    macuser@gmx.de
     

Diese Seite empfehlen