jaguar erlegt meinen g3

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von zitrusblau, 1. November 2002.

  1. zitrusblau

    zitrusblau New Member

    hallo an alle,

    kann mir jemand weiterhelfen? habe gerade 10.2 auf meinem bw g3 - 350 mhz, 320 mb ram - installiert. (bisher lief 10.1.5 relativ gut)
    beim hochfahren meines macs braucht dieser jetzt allerdings knappe 6 (!!!) minuten. es erscheint zwar sehr schnell mein schreibtischhintergrund, jedoch braucht es ewigkeiten, bis das dock, die menuleiste und meine dateien erscheinen.

    hat jemand einen tipp???

    danke schonmal und lieben gruß,
    joachim
     
  2. johngo

    johngo New Member

    1. Appletalk verlängert bei mir die Startzeit um
    das Dreifache. Wenn Du es nicht brauchst,
    dann solltest Du es deaktivieren.

    2. Den Rechner einmal über Nacht laufen
    lassen, das er sich "optimiert". OSX hat über
    40.000 Einzeldateien. Wenn die völlig chaotisch
    liegen, dann kann das einlesen viel Zeit kosten.

    Diese beide Massnahmen haben bei "mir"
    Einiges gebracht. Es kann aber eine ganz andere
    Ursache haben.

    johngo
     
  3. zitrusblau

    zitrusblau New Member

    danke dir! werde ich gleich mal ausprobieren.

    joachim
     
  4. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Der Rechner optimiert sich nicht,wenn er über Nacht weiterläuft.
    Schön wäre es.

    Du kannst aber mal was anderes machen.
    HD öffnen, -I drücken und unter Info auf indizieren gehen.Mit 10.2 kannst Du einzelne Prog. indizieren.HD dauert beim ersten mal ne Weile.

    Angemessen wäre auch in deinem Fall von CD" Erste Hilfe" ein paarmal hintereinander laufen lassen.
    Oder mit -S starten und "fsck-y" mehrmals durchlaufen lassen.
     
  5. johngo

    johngo New Member

    @ gratefulmac

    Bei mir hat es was gebracht! In den
    Standareinstellungen räumt das
    System um ca. 3.00 Uhr mächtig
    auf (wenn es dies als "notwendig"
    ansieht :) ).

    johngo
     
  6. zitrusblau

    zitrusblau New Member

    schade... den rechner ueber nacht laufen zu lassen, haette mir schon ganz gut gefallen!
    es aber mal zu probieren, ist ja auch nicht schlimm. vielleicht hilft´s ja?
     
  7. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Du musst ihn nicht über Nacht laufen lassen -- es gibt MacJanitor. Dieses Programm erledigt quasi auf Zuruf die besagten Aufräumarbeiten zu jeder Uhrzeit. Kannst das auch vom Terminal aus tun, wenn Du willst.
    Allerdings tut MacJanitor nichts Magisches sondern macht nur Updates von Logfiles und der System-Database! Bei mir hat das noch nie irgendwas beschleunigt&
     

Diese Seite empfehlen