Jaguar hat ein DNS-Problem

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von e.corinth, 12. September 2002.

  1. e.corinth

    e.corinth New Member

    OS 10.2 hat tatsächlich ein sog. DNS-Problem. D.h.: Es gibt bei einigen Providern Schwierigkeiten mit den DNS-Servern - offenbar auch und gerade bei T-Online. So musste ich "Netzwerk" manuell einstellen und als DNS-Server den lokalen aus Hannover (62.225.253.9) eintragen. Die bekannten Adressen 194.25.2.129/30/31 usw. funktionieren bei mir allesamt nicht.
     
  2. Svenster

    Svenster New Member

    sorry, aber Dein Posting deutet darauf hin, dass die Probleme nicht bam Mac sondern bei Deinem Provider liegen.

    Gruß
    Sven
     
  3. e.corinth

    e.corinth New Member

    nicht ganz richtig: unter der vorversion lief alles reibungslos, es reichte die automatische einstellung/ethernet, den rest besorgte der router. nachdem ich dann jaguar installiert habe, ging gar nichts mehr, bis ich den tipp erhielt: manuell einstellen, lokalen dns-server wählen usw. kurzum: OS 10.2 ist einfach "sensibler", um das wort "bug" zu vermeiden.
    gruß ernst
     
  4. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    weisst Du, gott seidank haben wir hier ja noch optimisten. Sonst wenn nur die Tatsachen in Schlagzeilen geraten würden, dann wäre die Apple-Aktie schon lange in den Keller gefallen...
     
  5. Seydlitz

    Seydlitz New Member

    manuell' oder bei - in meinem fall - dhcp manuell??
    Grüße

    Joachim
     
  6. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    ...die Frage ist noch nicht beantwortet, woher man die Daten für einen lokalen DNS-Server erhält. Hat T-Online hierfür eine Übersichtsseite? Bitte URL angeben (bei T-Online findet man ja selbst nie etwas...)
     
  7. e.corinth

    e.corinth New Member

    die gibt es dort:

    http://www.atelier89.de/users/dirk/t-o/010.html

    es gibt aber bessere alternativen. z.b. bei uns in hannover die server der uni.

    offenbar sind mehrere provider von dem dns-problem des jaguars betroffen.
    gruß
    ernst
     
  8. e.corinth

    e.corinth New Member

    bei manuell!
     
  9. e.corinth

    e.corinth New Member

    wie ich inzwischen erfahren habe, sind weitere Provider betroffen.
    Diese Mail habe ich heut bekommen:

    Hallo,
    ich habe bei folgenden Providern Probleme gehabt:
    Compuserve (im günstigen Pro-Tarif)
    MSN
    E-Plus
    Lediglich Arcor hat von Anfang an tadellos funktioniert, da es von dort
    detaillierte Proxy-Einstellungen gab. (Bei E-Plus habe ich zwischendurch
    festgestellt, dass nicht immer eine Einwahl möglich ist.)
     
  10. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    ..prima. Vielen Dank!

    Ich kann aber gar nicht so richtig nachvollziehen, wieso Mac OS X 10.2 - wenn man es "hinter" einem Router einsetzt - Probleme haben sollte, sich automatisch ("DHCP") per Router verbinden zu lassen. Der Router stellt doch zunächst für das lokale Netzwerk die Verbindung her und teilt sie dann den verschiedenen Rechnern unabhängig vom Betriebssystem zu... Mit anderen Worten: mein Mac stellt die Verbindung nicht selbst her und greift doch m.E. gar nicht selbst auf irgendwelche DNS-Server zu, weil ihm das der Router bereits abnimmt, oder?

    Anders mag es aussehen, wenn man Mac OS X 10.2 ohne Router einsetzt. (Noch habe 10.2 nicht, kann also - noch - nicht mitreden!)
     
  11. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Das stimmt nicht ganz!

    OS X.2 hat nicht ein DNS Problem

    OS X.2 hat ein NIS Problem

    (NIS = Network Identification Service)

    Woher hast Du die Quelle eines DNS Problems?
     
  12. TuX

    TuX New Member

    Ich weiss, grade vom Kundenkontakt her, dass t-online massive Probleme mit den Nameservern hat.
    Oft sind ein paar zonen nicht errichbar, oder einfach nicht aktuell.
    Oder es geht fast garnix mehr. Einziger weg ist da nicht t-online DNS zu benutzen.
    Deswegen kann ich mir eher vorstellen, das das an t-online liegt.
    ABER kann natürlich auch ein fehler sein...

    TuX
     
  13. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    oder daran liegen, dass alle Apple User bei T-Online angerufen haben und fragten, warum es nicht geht! ;-)
     
  14. e.corinth

    e.corinth New Member

    "Mit anderen Worten: mein Mac stellt die Verbindung nicht selbst her und greift doch m.E. gar nicht selbst auf irgendwelche DNS-Server zu, weil ihm das der Router bereits abnimmt, oder?"
    hab ich auch geglaubt, aber unter jaguar ging das halt bei mir nicht mehr automatisch, sondern nur noch manuell. meine 2 anderen macs, auf denen weiter OS.9.2 läuft, ist das problem übrigens schnurzegal. da zickt eben kein jaguar rum...
     
  15. e.corinth

    e.corinth New Member

    betroffen - s.o. - sind aber auch andere provider....
     
  16. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    Welche Build-Nummer hat dein Jaguar? Ist es noch 6c115 oder schon 6d42 oder sogar 6d50? Kann man dieses Problem auch bei den letzten Updates (s. Limewire) noch finden?
     
  17. e.corinth

    e.corinth New Member

    6c115 - und was will uns das sagen?
     
  18. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    Mac OS X hat nicht nur Versionsnummern (10.1.5, 10.2, 10.2.1), sondern auch Build-Nummern. 10.2 wurdemit Build-Nummer 6c115 ausgeliefert, inzwischen gibt es jedoch schon Updates, die höhere Build-Nummern tragen. Weil ich selbst Jaguar noch nicht habe, interessiert mich deshalb, ob die neueren Builds die bekannten Jaguar-Probleme beheben...

    Die Build-Nummer erfährst du unter "Über diesen Mac".
     
  19. Eduard

    Eduard New Member

    Trotz vieler anderer Proble beim Jaguar installieren (auf G3-Desktop, Katastrophe beim Installieren) ging T-DSL sofort, und zwar manuell und über Router und DHCP-Server, völlig egal. IE läuft damit auch recht schnell.
    Über ISDN mit Mini-Vigor mit einigen Anlaufproblemen auch störungsfrei.
    Idar-Oberstein, könnte also auch an T-online liegen, mit dem ich hier nur gute Erfahrungen mache, stabil auch mit 3 Rechnern am Router gleichzeitg.
     
  20. e.corinth

    e.corinth New Member

    ich hab wie gesagt: 6c115 - die cds kamen direkt von der apple pr-agentur, ich bin halt journalist
     

Diese Seite empfehlen