Java, OS X und Systemunabhängigkeit

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Dradts, 11. Februar 2003.

  1. Dradts

    Dradts New Member

    Die Java Virtual Machine unter OS X ist der größte Dreck, den ein Mensch jemals erschaffen konnte. Ich verstehe immer noch nicht, wie Apple damit werben kann, dass Java in das OS integriert sei.

    Eine Java Anwendung unter OS X zum Laufen zu bringen, so dass sie sich auch wie eine MacOS Anwendung verhält, ist ein Graus!
    Da kann man gleich eine Anwendung direkt fürs MacOS programmieren. Z.B. in RealBasic. Läuft dann u.A. auch ca. 70% schneller.

    Das musste mal gesagt werden.
    Bin gerade sehr frustriert.
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    > Eine Java Anwendung unter OS X zum Laufen zu bringen,
    > so dass sie sich auch wie eine MacOS Anwendung verhält, ist ein Graus!

    Für mich sind Java Anwendungen allgemein ein Graus. Egal auf welchem system :)
     
  3. Olley

    Olley Gast

    java is halt einfach langsam.

    Olley
     
  4. Dradts

    Dradts New Member

    also unter windows und linux laufen sie eigentlich recht anständig schnell.
    nur unter mac os x ist java so lahmarschig...
     
  5. hakru

    hakru New Member

    Mir ist diese Kritik zu allgemein und unspezifisch.

    hakru
     
  6. Olley

    Olley Gast

    okay, die heutige rechnerleistungen lassen es einen nicht mehr ganz so arg spüren, aber java war vor einiger zeit noch um einiges langsamer als z.b. c. auf dem mac läuft java immer noch um einiges langsamer als auf anderen systemen wie dradts schon geschrieben hat.

    Olley
     
  7. Dradts

    Dradts New Member

    Also hauptsächlich läuft Java auf dem Mac sehr viel langsamer, als auf anderen Systemen. Das hat nichts mit dem Prozessor zu tun, sondern mit der Art, wie die Mac-JavaVM arbeitet. Denn auf einem 500 MHz Pentium III ist eine Java Anwendung mindestens doppelt bis dreifach so schnell, wie auf einem PPC G3 500.

    Zudem kommt, dass viele Funktionen von Swing (der Java Benutzeroberfläche) auf dem Mac nicht richtig funktionieren. So zum Beispiel die Feststellung eines Rechtsklicks, oder Symbole in Buttons.

    Die Menüleiste bei Java Applikationen an den oberen Bildschirmrand zu bekommen, wie beim Mac eben üblich, ist ein riesiger Aufwand.

    etc. etc.
     
  8. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hast Du auch bedacht das in OSX die JRE 1.3.1 enthalten ist und keine 1.4.x ???
    Die 1.4 bekommst Du als Developer und die ist schon eine Ecke kompatibler.

    Aber Java ist sowieso kalter Kaffee, lahm und Ressourcenhungrig ohne Sinn und Verstand.
     
  9. Dradts

    Dradts New Member

    Ja, natürlich. Wobei ich ehrlich sagen muss, dass ich JRE 1.3.1 weitaus besser finde, als 1.4.x.
    Zum Glück war Apple so schlau, und hat die 1.4er RE noch nicht in OS X eingebaut.
    Denn die strotzt nur so von Fehlern. Noch schlimmer, als die 1.3.1er...
     
  10. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Die aktuelle R8 geht schon recht gut auch mit Safari. Vorher kam ich nicht zu meiner Bank (Was soll ich auch dort ? Ist doch eine Tränenseite ;-))
     
  11. Gishmo

    Gishmo New Member

    Java ist genial! Besonders JDK 1.4.1! Der Jbuilder7 läuft unter OS X auf einen 1 GHz Dual schneller als auf einer 2 GhZ P4-Kiste!

    Oder steht ihr schon auf dot.net .... :)))))))
     

Diese Seite empfehlen