Jemand, der sich damit auskennt,

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von rmweinert, 14. Mai 2002.

  1. rmweinert

    rmweinert New Member

    ...oder @grufti:

    Wir sind vier fachlich kompetente Führungskräfte in einem mittelständischen Unternehmen. Unser "Big Boss" wird älter, will bald nicht mehr arbeiten und stellt sich zur mittel- bis langfristigen Firmenübernahme eine solche Gruppe, wie die unsere als Nachfolger vor (... sicherlich nicht nur aus Loyalität). Die Banken sind bisher nicht bereit einzuspringen :-( Eigenkapital hat keiner von uns genug - die Banken wollen 20 % sehen.

    Da muss doch trotzdem was gehen, oder??? Was hättet Ihr denn für Erwartungen, wenn's um Eure Firma ginge, die Ihr verkaufen wollen würdet? Oder Du, Grufti?

    Danke

    Mike
     
  2. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hey Mike,

    Du willst doch nicht zum Oberguru werden oder doch !?!?!?!?!

    PS: Habe eine VermisstenAnzeige aufgegeben wegen letzten Mittwoch ,-)))

    Joern
     
  3. friedrich

    friedrich New Member

    Wenn die Banken Eigenkapital sehen wollen, wollen sie es sehen. Also muß es irgendwo herkommen. Wenn nicht von euch, dann von einem Dritten, der investiert, streng genommen kein Eigenkapital, aber Cash. Oder vielleicht auch interessant: Der jetzige Chef gibt dies Eigenkapital und wird mit 20% am Unternehmen beteiligt. An Euch glauben sollte er ja vielleicht am ehesten.
     
  4. grufti

    grufti New Member

    ¬ für die spätere Kapitalübernahme angesammelt. Kann jetzt nur vermuten, dass damit auch für eure Privatbank die Schmerzgrenze nicht ganz so hoch ist.

    Wenn euer Chef vernünftig ist, wird er euch vorläufig 74% seiner Anteile für 1¬ übertragen und bleibt noch einige Jahre mit in der Haftung bei den Banken.
    Im Gegenzug erhält er von euch einen zeitlich unbegrenzten Beratervertrag, beispielsweise 100'¬ im Jahr.
    Läuft der Laden, könnt ihr die restlichen 24% aus eigenen Mitteln in der vollen Werthaltigkeit übernehmen.

    So könnte ich mir das vorstellen, in drei überschaubaren Zeitabschnitten.
    Wenn jedoch davon ausgegangen wird 3 Mio. auf den Tisch, dann könnt ihr mein Lebenswerk fortführen...

    Ich kann jetzt ja nur von meinen bescheidenen Verhältnissen ausgehen.
    Am Jahresanfang habe ich einen 3. Fachmann in die Firma aufgenommen und ihm seine Anteile geschenkt. So habe ich jetzt zwar nur noch 51% und die beiden anderen 49%. War eine meiner sinnvollsten "Investitionen". Der Laden läuft besser denn jeh.

    Gruß einstweilen,
    vom grufti
     
  5. rmweinert

    rmweinert New Member

    dann da und habe erneut einen Boss, der erstmal annähernd die sozialen Kompetenzen meines jetzigen Chefs nachweisen soll... :-(((
    Vielen Dank für Deine Antwort :)

    @Grufti:
    GmbH stimmt. Und mein Chef will natürlich Geld sehen. Wir hatten ihm schon vor einiger Zeit - jeder für sich - offeriert, dass wir etwas in Eigenregie unternehmen wollen. Das Unternehmen ist einerseits zu gross, für Alleingänge, und andererseits sind sicherlich auch potentielle Käufer vorhanden, oder vorhanden gewesen, wobei es nicht zu Taten kam. Und ich habe manchmal das Gefühl, dass er einmal alles sofort cash verkaufen will, und manchmal, dass er sein "Baby", sein Lebenswerk nicht in andere Hände gibt! Ist mir auch Verständlich! Da denkt man sich doch: "Die Zeit ist knapp! Geld gibt's bei der Bank!" So kam ich drauf.
    Dass mein Chef auch als Bank in anspruch genommen werden könnte, ist eine Variante die mir sehr gut gefällt. Er spricht über eine Summe X, die sicherlich erfordert, etwas mehr Kapital anzusammeln, aber realistisch umzusetzen ist.

    Vielen Dank an Dich, Grufti für die Hilfe

    Mike

    P.S.
    <...war eine meiner sinnvollsten "Investitionen". Der Laden läuft besser denn jeh.> Seitdem bist Du ja auch hier im Forum :)))
     
  6. grufti

    grufti New Member

    @ Mike,

    um welche Größenordnung geht's eigentlich in etwa?
    Mein Steuerberater ist in solchen Dingen sehr ehrfahren, und hat dir vielleicht einen Tip.

    Kannst mir das gerne auch vertaulich mailen.

    ...und mit deinem Nachsatz hast du natürlich recht. Der Erfolg einer Firma ist kongruent mit der Anwesenheistdauer im MW-Forum....

    grufti
     
  7. rmweinert

    rmweinert New Member

    Moin Grufti,

    vielen Dank - Du hast Post

    :)))

    Mike
     
  8. rmweinert

    rmweinert New Member

    @grufti

    ... vielen Dank für Deine Mühe, Deine Gedankenanstösse und Dein "Brainstorming". Ich werde Dich auf dem Laufenden halten, wenn sich etwas entwickelt, oder ich noch ein wenig "Brain" von Dir brauche :)))

    Danke

    Mike
     

Diese Seite empfehlen