jetzt ist er durchgeknallt!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von lucfish, 15. Dezember 2001.

  1. lucfish

    lucfish New Member

    Bush will weltweite Gedenkminute für Terror-Opfer
    Washington - US-Präsident George W. Bush hat für die Opfer der Terroranschläge vom 11. September eine weltweite Gedenkminute angeregt. Im Weissen Haus wird am kommenden Dienstag um 08.46 Uhr (14.46 MEZ) die Nationalhymne gespielt - genau drei Monate, nachdem das erste Flugzeug ins New Yorker World Trade Center raste.

    Bush rief Nationen in aller Welt auf, zu diesem Zeitpunkt ebenfalls ihre Nationalhymnen zu spielen.
    Bush kündigte die Initiative am Mittwoch vor einem Gespräch mit dem norwegischen Ministerpräsidenten Kjell Bondevik in Washington an. Das Vorhaben sei ein Signal an die Terroristen. «Sie wollen, dass wir vergessen, was am 11. September geschah», sagte Bush.

    «Das tun wir nicht, die USA nicht und auch nicht unsere Freunde. Wir werden nicht vergessen, was passiert ist und wir werden sie zur Rechenschaft ziehen, in Afghanistan und wo immer sie sich verstecken.»

    anmerkung:
    klar ich hab auch was gegen terrorisnus und unterdrückung, das wist ihr ja.
    aber ich werde dem bush auf keinen fall quer in den arsch rutschen der sollte lieber auch mal das desaster in israel-palästina klären, ist ja auch so ne schuld der amis.
    aber wer will kann das ja machen, ich warte eigentlich blos bis in afghanistan 5000 zivilisten tot sind dan kann ich für die auch eine kerze anzünden. und die rache der amerikaner sollte dann vorüber sein.
     
  2. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Wenn die Amis das brauchen ist das ihr Ding.Für mich ist das Kriegspropaganda.Hat bei mir den Effekt,das meine Distanz zu Ami-Land größer wird.

    Ärgerlich,das diese Aktion vom 11.9. Bush,der ja eigentlich als Pfeife galt,richtig stark macht.

    Jedenfalls merkt man mal wieder wie "sensibel" die Amis mit dem Rest der Welt umgehen.
     
  3. lucfish

    lucfish New Member

    eben, bin genau der meinung.
     
  4. lucfish

    lucfish New Member

    mit den 5000 zivilisten meine ich durch die armee der amerikaner getötete menschen. für die frauen und andere menschen die durch die taliban starben oder versümelt wurden brennt häufig eine kerze, wie auch für viele menschen die im krieg leben und gar nichts dafür können.

    vor etwa einem jahr war ja die geschichte mit dieser budha-statue welche durch die taliban zerstört wurde, mene ex war darüber sehr entsetzt. ich hab ihr dan von den frauen dort erzählt. das fand sie schlimmer! da eine statue auch blos ein stück stein ist :) oder auch :-(
     
  5. charly68

    charly68 Gast

    scheiss amis. in 2 jahren gibs in ny den ersten atompilz. die rache der kinder in afghanistan und nahen osten die ihre eltern verloren haben.
    soviel dazu hr bush. trinkt ihre tochter immer noch soviel und fährt besoffen auto?? in texas gingen dafür andere in den knast........

    charly
     
  6. lucfish

    lucfish New Member

    man hat alle macht als politischer herrscher der welt.
    der wirtschaftliche ist ja der gates.
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    >Bush will weltweite Gedenkminute für Terror-Opfer
    So funktioniert Politik. Das hat nichts mit Pietät zu tun oder sonstigen ideellen Werten, das ist einzig und allein Machtkalkül. An Mr. Bush hängt immer noch der Makel des Wahlbetrugs. Und dass gerade und immer wieder die USA diese extremen Unrechtsregimes alimentiert, ja erst ermöglicht hat, lässt diesen Ölpipelinekrieg in Afghanistan sehr zynisch erscheinen. Wer hat denn die Taliban mitbezahlt und aufgerüstet?
     
  8. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Genau Leute,lassen wir uns nicht auf das Aufrechnen von Toten ein.

    Zweck dieses Rituals ist doch zu Polarisieren.

    Einschwörung der Massen auf den Gegner um dann einen Freibrief für" Was auch immer" zu haben.

    Bush wird bin Laden besser verstehen als ich,gehört Er ja auch zu ner fundamenatilistischen Ecke.Beide benutzen Menschen um ihre politischen Ziele durchzusetzen.

    Mit mir nicht.
     
  9. ughugh

    ughugh New Member

    Genau - einen toten auf der einer einen Seite kann man nun wirklich schlecht gegen einen Toten auf der anderen Seite aufrechnen - das ist ziemlich zynisch und wird den Verbrechen der Taliban nicht gerecht (wobei man natürlich auch nicht verschweigen sollte, wer dafür gesorgt hat, daß die Taliban ein solcher Machtfaktor werden konnte).

    Im Grunde wird sich auch in Afghanistan nichts ändern, es werden auch jetzt eben Menschen gequält, verschleppt, gefoltert und wegen Nichtigkeiten hingerichtet - nur sind es jetzt halt andere Nichtigkeiten - man soll sich da nur nicht selbst was vormachen - die Gründe werden andere sein, das Verhalten bleibt. Einige von uns sollten sich wirklich abgewöhnen, unser Wertesystem jedem anderen Land und Volk aufzuwingen - oder es danach zu bewerten.

    Und diese weltweite Gedenkminute ... naja, Bush braucht es, weil seine Allianz gegen den Terror nicht wirklich über Afghanistan hinausreicht - und ... naja ... für ein Volk, das so schnell und gerne vergißt, wie die Amerikaner (als Volk, nicht die einzelne Person) muß es wahrscheinlich jeden Monat eine Gedenkminute geben, sonnst heißt es schon bald "WTC what?" ... Routine und Rückkehr zum normalen Leben sind halt für Bush z.Z. die deutlich größeren Feinde, als ein paar Wahnsinnige mit veralteten Waffen in primitiven Hölen in einem zerstörten Land. So ist das halt mit Fundamentalisten - der einen wie der anderen Sorte.

    Ansonnsten halt auch: http://62.96.227.71/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=15750 im hinteren Teil.

    PS: @akiem - mit AI währe ich etwas vorsichtiger - nach deren Liste steht auch Deutschland (und ähhh ... Amerika, was Dich sicherlich besonders treffen wird *g*)

    PPS: @akiem (nochmal) ... und ich würde auch nicht alles glauben, was unsere Propaganda uns erzählen will - im kampfgebiet, in dem sich Amerikaner aufhalten gibt es KEINE unabhängige Presse. Und man hört zwar von sich ergebenden Taliban, daß aber ein nicht unbeträchtlicher Teil der Combatanten tatsächlich den Tot vorzieht und sich gegebenenfalls selber tötet, bekommt man nur am Rande mit - paßt halt nicht ins Bild des feigen Extremisten.
     
  10. ughugh

    ughugh New Member

    >>stehen wieder die europäer und die usa an 1. stelle.<<

    Äh .. nicht ganz - schon das "wieder" ist falsch - weil das Geld für den Wiederaufbau sowohl in Kuwait als auch in anderen Ländern nach amerikanischen Strafaktionen nicht von den Amis sondern - so es denn aus dem Ausland kam - aus Europa oder Japan kam.

    Auch wenn dann viele der Aufträge an amerikanische Firmen gingen, ändert daß nichts daran, daß sich die Amis weitestgehend auf das Zerstöhren beschränken - was natürlich in Afghanistan nicht viel bedeutet - da wirft man Bomben die eine Mille das Stück kosten auf Sand.

    Und ... auch Extremisten sind nur Menschen - klar versuchen die jetzt ihren Arsch zu retten. Menschen mit sehr Einseitiger Sicht der Dinge neigen nun einmal dazu, sich diese gedanken erst zu machen, wenn es um sie persönlich geht - das solltest gerade Du verstehen, denn vom Fahnenwedeler bis zum Fahnenbrenner ist es nur ein verdammt kleiner Schritt.
     
  11. ughugh

    ughugh New Member

    Also man kann nicht unbedingt behaubten, daß sich die Amerikaner in dem Land die Finger schmutzig gemacht haben - ein Großteil der Arbeit wurde tatsächlich von der (wieder einmal vonden Amis hochgerüstet - wie auch schon ie Taliban, die Al-Kaida, der Irak, Panama - hmm wo waren die Amis noch in den letzten Jahren?) Nordallianz erledigt - auch wenn es natürlich richtig ist, daß die Bombardements der Amis ziemlich gute Vorarbeit geleistet haben - deswegen war Afghanistan aber nicht nicht "befreit" - deswegen war es höchstens Zerstöhrt.
     
  12. maiden

    maiden Lever duat us slav

    bin gespannt, wann sich die Japaner für die beiden Atombomben auf Zivilisten rächen werden.
     
  13. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    tja allerdings. hoffendlich machen die dann auch so schöne fernsehaufnamen.
    mit viel blut und schweiss und so.
     
  14. Manfred

    Manfred New Member

    Damit nicht Ratten und Geier die Erde bevölkern, schicken die sauberen Herren das böse Gesindel in die Hölle. Wann endlich schickt das Gesindel die sauberen Herren in ihren mit allen Wassern gewaschenen Himmel???
     
  15. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    >Genau Leute,lassen wir uns nicht auf das Aufrechnen von Toten ein.

    Tausend Tote sind eine abstrakte Zahl. Das ist einfach zu unbegreiflich. Es ist stets nur das einzelne Schiksal welches verstört. Ob dies nun ein Vater von zwei Kinderi ist, der im WTC im Feuer stirbt und bis zum Schluss zu Christus gebetet hat oder ein junges Mädchen, schwer verletzt von einer Splitterbombe, welches trotz der verzweifelten Rufe ihrer Mutter zu Allah vor ihren Augen verblutet.
    Sollen jetzt die Angehörigen in den heiligen Krieg (oder Kreuzzug) ziehen, und mit dem Verursachen grosses Unrechts das alte Unrecht ungeschehen machen? Ich meine dass es meist die alten Männer sind, welche in ihrem Hass und ihrer Borniertheit das Böse zulassen und verursachen. Ob wir nun glauben, dass Splitterbomben und Mienen gegen das Böse helfen oder das um den Leib schnallen von Bomben, beides führt zu unsäglichem Leid.
     
  16. ughugh

    ughugh New Member

    Das ist eigentlich genau das, was ich die ganze Zeit sage *hier ein beinahe - g* ... Bush sprach von der ersten Sekunde an von Krieg und kriegerischem Akt - in einem Krieg aber ist der Angriff auf das WTC vielleicht überl aber legitim - man sollte halt nicht den antiquirten Vorstellungen eines konventionellen Krieges anhängen.
     
  17. ughugh

    ughugh New Member

    <<Verursachen grosses Unrechts das alte Unrecht ungeschehen machen>>

    Das prinzip setzten doch gerade die Israelis um - und zeigen damit sehr eindrucksvoll, daß es nicht funktioniert.
     
  18. MacELCH

    MacELCH New Member

    Ich nehme mal an Ihr habt diesen Link auch gelesen ?

    http://www.heise.de/newsticker/data/fr-13.12.01-000/

    Wie oben schon erwaehnt Mr. B. muss mal wieder ein bisschen in der Popularitaet steigen - ob die Gedenkminute auch fuer die GI's an der Front gilt ?

    Gruss

    MacELCH
     
  19. ughugh

    ughugh New Member

    Nein - kannte ich noch nicht - aber trotzdem (oder gerade deswegen) interessant. danke für den Tip
     
  20. lucfish

    lucfish New Member

    Bush will weltweite Gedenkminute für Terror-Opfer
    Washington - US-Präsident George W. Bush hat für die Opfer der Terroranschläge vom 11. September eine weltweite Gedenkminute angeregt. Im Weissen Haus wird am kommenden Dienstag um 08.46 Uhr (14.46 MEZ) die Nationalhymne gespielt - genau drei Monate, nachdem das erste Flugzeug ins New Yorker World Trade Center raste.

    Bush rief Nationen in aller Welt auf, zu diesem Zeitpunkt ebenfalls ihre Nationalhymnen zu spielen.
    Bush kündigte die Initiative am Mittwoch vor einem Gespräch mit dem norwegischen Ministerpräsidenten Kjell Bondevik in Washington an. Das Vorhaben sei ein Signal an die Terroristen. «Sie wollen, dass wir vergessen, was am 11. September geschah», sagte Bush.

    «Das tun wir nicht, die USA nicht und auch nicht unsere Freunde. Wir werden nicht vergessen, was passiert ist und wir werden sie zur Rechenschaft ziehen, in Afghanistan und wo immer sie sich verstecken.»

    anmerkung:
    klar ich hab auch was gegen terrorisnus und unterdrückung, das wist ihr ja.
    aber ich werde dem bush auf keinen fall quer in den arsch rutschen der sollte lieber auch mal das desaster in israel-palästina klären, ist ja auch so ne schuld der amis.
    aber wer will kann das ja machen, ich warte eigentlich blos bis in afghanistan 5000 zivilisten tot sind dan kann ich für die auch eine kerze anzünden. und die rache der amerikaner sollte dann vorüber sein.
     

Diese Seite empfehlen