Kabel für USB 2.0?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Delphin, 26. Dezember 2007.

  1. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    ich habe versucht, meine externe Kombo-Festplatte jetzt, da ich endlich auch einen Rechner (iMac 2.4 20") mit USB 2.0 habe, an den Rechner anzuschliessen. Das klappt nicht. Entweder erscheint die Platte nicht im Finder und die Tastaturbefehle werden im Rechner nicht mehr empfangen (wahlweise nimmt er auch die Mausbewegungen nicht mehr wahr) und ich kann die Tastatur erst wieder verwenden, wenn ich die Platte abziehe und den USB-Stecker für die Tastatur zurücksetze.
    Oder ich ziehe die Tastatur, bevor ich die Platte anhänge. Dann kommt die Platte, aber wenn ich anschliessend die Tastatur anhänge wird sie nicht erkannt.
    Bis jetzt ging es einmal bei einem Bekannten, denn der hat mir sein Kabel geborgt und mir erklärt, dass dieses Kabel ein USB 2.0-Kabel sei. Gibt es das wirklich?
    Die USB-Kabel, die ich habe, sind allesamt ein bisschen älter, können schon fünf Jahre alt sein. Sind diese Kabel wirklich technisch nicht in der Lage, eine USB-2.0-Festplatte zu verbinden? Mit den Druckern (Tintenstrahl und Laser von HP) arbeiten sie problemlos.

    Vielen Dank,
    Delphin
     
  2. benqt

    benqt New Member

    Meine Vermutung wäre, dass die Drucker kabelbedingt weiterhin unter USB 1.0 laufen (Stichwort Abwärtskompatiblität), du aber nichts davon merkst, weil ja keine großen Datenmengen im Spiel sind. Und mit der Platte klappt's jetzt eben nicht, weil die 2.0 zwingend voraussetzt.

    Gruß
    Markus


    EDIT: Bei Wikipedia ist grundsätzlich mal von High- und Low-Speed-Kabeln die Rede, daher wäre meine These nicht ganz abwegig.
     
  3. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,
    und was heisst das jetzt? Wo wird USB 2.0 vorausgesetzt? Welche Bedingungen koennte mein Kabel setzen?

    Lowspeedkabel sollten fest in Geraete verbaut sein und keinen USB-B-Stecker haben. Das klingt nach Tastaturen und Maeusen, und meine Festplatte wird ueber einen USB-B-Stecker angeschlossen. Ich glaube nicht, dass das eine Erklaerung ist.

    Delphin
     
  4. benqt

    benqt New Member

    Hab grade deinen Beitrag nochmal durchgelesen, und mit der Kabelgeschichte hast du natürlich recht. Ich hatte den Wiki-Artikel nur überflogen.
    Wenn ich dich aber richtig verstehe, hängst du die Platte an den USB-Port der Tastatur?
    Wenn die Platte keine eigene Stromversorgung hat, geht das auf jeden Fall in die Hose, weil die Leistung dieses Ports viel zu gering ist.
    Ich würde Festplatten und andere "größere" Geräte immer direkt an den Rechner hängen.

    Gruß
    Markus
     
  5. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    nein, die Platte kommt an einen eigenen USB-Port an der Rueckseite des iMac (waere ja sonst wieder nur USB 1.1, wenn ich ueber die Tastatur gehen wuerde. Koennte aber mal ausprobieren, was dann passiert ...)
    Und ich habe vergessen anzufuegen, dass es ein 3.5"-Gehaeuse ist, dass es also ein eigenes Netzteil hat.

    Delphin
     
  6. benqt

    benqt New Member

    Ok, dann ist es wohl ein anderes Problem. Klingt ganz so, als ob es zwischen Festplatte und Tastatur einen Konflikt gäbe. Inwieweit sowas technisch beim USB überhaupt möglich ist, wäre dann die nächste Frage.
    Dann käme noch eine defekte (bzw. spinnende) Festplatte in Frage oder eine Inkompatiblität mit Mac OS X.
    Dann bin ich aber mit meinem Latein am Ende. :)
     
  7. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    ich glaube, nichts von alledem.

    Mit Firewire laeuft alles bestens, deshalb keine defekte Festplatte.

    Unter 10.5 ging es ja mit dem geborgten Kabel einmal wie erhofft, mit genau dem Rechner (seither ist nur das update auf 10.5.1 dazugekommen), deshalb schliesse ich auch einen Konflikt mit der Tastatur und eine Inkompatibilitaet mit OS X aus.

    Spinnt jemand nun das Latein weiter?

    Delphin
     
  8. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    wenn ich das hier lese glaube ich verstaerkt, dass es verschiedene Kabel gibt. Ich werde mich mal auf die Suche nach einem neuen Kabel machen.

    Delphin
     
  9. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    ich konnte mit einem anderen Kabel noch einen Test machen. Damit hat es auch nicht funktioniert, aber wenigstens eine der Partitionen erschien im Finder und der Finder hängte sich nicht auf. Unter 10.4 war ein Massenspeichermedium im Systemprofiler zu finden, unter 10.5 stand sogar der Herstellername im SP.
    Das zeigt mir, dass es am Kabel liegt und ich werde mir bei nächster Gelegenheit frohen Mutes ein anständiges USB-Kabel zulegen.

    Vielen Dank für Eure Antworten,
    Delphin
     
  10. basilikum

    basilikum New Member

    Hallo Delphin,

    habe selber auch schon die Erfahrung machen müssen, dass die USB-Kabel
    nicht einerlei sind. Damals bei meinem ISDN-Modem wollte auch nur das
    mitglieferte Kabel die Arbeit verrichten. Andere Kabel wurden vollkommen
    missachtet und führten zur nackten Verzweiflung. :nicken: :meckert:

    Habe leider aber auch keinen Tipp für ein möglicherweise funktionierendes
    Kabel..... :frown:


    basilikum
     

Diese Seite empfehlen