Kalibration mit ColorVision

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von frerk2000, 12. Juli 2005.

  1. frerk2000

    frerk2000 New Member

    Hallo,

    ich habe einen Apple 20´´Alu-TFT und möchte diesen mit dem Spyder 2 kalibrieren.
    Am Anfang wird empfohlen, die Helligkeit auf die Fabrikeinstellung einzustellen.
    Wie ist diese bzw. wo finde ich die Einstellmöglichkeit. Heller/dunkler machen kann ich natürlich, aber was war beim Kauf eingestellt?

    Gruß Frerk
     
  2. frerk2000

    frerk2000 New Member

    Hallo,

    ich habe nochmal mit Spyder kalibriert.
    Das erhaltene Profil weicht doch deutlich (»wärmer«) von dem Profil mit Kalibrierungsassistent oder Adobe AGB bzw. sAGB ab.

    Letztlich bleibt meine alte Frage: Muss ich »Backlight« wählen bzw. wie kann ich die Fabrikeinstellung des Monitors wiederherstellen?

    Gruß Frerk
     

  3. kein wunder bei Adobe AGB und sAGB ;) :biggrin:


    indem du in systemeinstellungen>monitore>farben>das richtige profil wählst.
     
  4. frerk2000

    frerk2000 New Member

    Hallo,

    ja, ein Fehler.

    Soll RGB heißen.
    Aber ne Antwort ist das nicht?

    Gruß Frerk
     
  5. und wieso ??
     
  6. artvandeley

    artvandeley New Member

    dunkelziffer: Hä?

    Ne Antwort kann ich Dir auch nicht direkt geben, da ich das Eyeone hab´, da ist die Software natürlich anders. Grundsätzlich versteh ich aber den Sinn nicht ganz die Helligkeit schon im Vorfeld zu regulieren, schliesslich wird doch innerhalb des Profilierens auch die Helligkeit gemessen um sie auf den vorgegebenen Wert zu bekommen. Hm, hat die Software sowas wie´n Expertenmodus, wo Du diese Sachen vorwählen kannst?

    Was auch etwas konfus ist: NATÜRLICH weicht das Profil von sRGB und Adobe RGB ab,das sind schliesslich geräteunabhängige Profile, die mit Deinem Monitor nichts zu tun haben. Und der Kalibrierungsassistent ist besser als nichts. Mehr aber auch nicht.

    Vielleicht steht in der Empfehlung auch immer noch was von 5000k und Mac Gamma 1.8. Vergiss das, 6500 k und 2.2 Gamma sind zeitgemäß und passen wie Arsch auf Eimer zu Adobe RGB und sRGB.
     
  7. was heisst "hä" frerk2000 hat nach der "fabrikeinstellung" gefragt. und die findet er in den monitorprofilen ... wenn er sie nicht überschrieben oder gelöscht hat. :eek:)
     
  8. .... und was die 6500 und 2.2 betrifft hast du vollkommen recht. davon mal abgesehen ist es eh fürn ar...h einen tft mit einem tool zu kalibrieren. geht genauso wenn nicht besser mit den rechnereigenen monitoreinstellungen. :rolleyes:
     
  9. frerk2000

    frerk2000 New Member

    Hallo,

    Grund (-Fabrik)einstellung der Helligkeit des Monitors ist nicht das mitgelieferte Profil sondern nur die Einstellung der Regler.

    Ja, das wird der Grund sein: Ich habe mit 2.2 und 6500k kalibriert, und um es zu sagen: das Ergebnis ist besser als sRGB Adobe RGB.
    Ich wollte nur schauen, ob es noch besser geht, da meine ausgedruckten Fotos etwas zu dunkel sind.

    Gruß Frerk
     
  10. issn scherz ... oder? du glaubst doch nicht im ernst dass deine ausdrucke deinen moni einstellungen entsprechen .. beim tft :cry: :cry: :cry:
     
  11. frerk2000

    frerk2000 New Member

    Hallo,

    ich fotografiere als Hobby, keine Stoffe oder Tapeten.
    Aber so einigermaßen klappt das schon mit der Gleichheit der Farben, zumindest Hell/Dunkel.
    Absolute Farbgleichheit ist natürlich was für Profis, da hast Du recht.
    Eigentlich wollte ich ja nur wissen, mit welcher Helligkeitseinstellung das Cinema Display ausgeliefert wurde und ob ich Helligkeit oder Backlight in Spyder wählen muß.

    Gruß Frerk
     
  12. hallo frerk .. die farbechtheit ist beim hobby genauso wichtig wie beim profi. fotografier mal ein mädel portrait und beim ausdruck ist die haut zart rosa .. ;) :D dann gibts was auf die mütze. zu recht.

    ... und vergiss den spyder. ich hab noch einen hier liegen und benutze ihn nicht. nimm die einstellungen für monitore und das kalbrierungstool für farben. ist 1000x besser. 6500 + 2.2 sind doch schon mal die wichtigsten werte. vor allem kalibriere mit dem licht mit dem du auch später arbeitest. wenn du z.b. sehr viel nachts arbeitest, der raum dunkel ist und neben dir ne tischlampe brennt ... kalbriere genau unter diesen bedingungen.
     

Diese Seite empfehlen