Kann G4(1GHZ) zwei 160GB Platten verwalten?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Symon, 29. November 2004.

  1. Symon

    Symon New Member

    Kann mein G4 mit 1GHz single zwei interne jeweils 160 GB große Festplatten verwalten? Wenn nicht, wieviel kann er dann?
     
  2. Mäkki

    Mäkki New Member

  3. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Würde ich auch sagen, nimm direkt zwei gute Serial-ATA-Platten und den Controller dazu. Kapazitätsfragen erledigen sich damit und die Platten sind ziemlich fix unterwegs! :D
     
  4. timmra

    timmra New Member

    ... genau! Und dann mindestens eine 10.000'er für das System und Du bekommst einen Speedrausch ;-)
     
  5. sandretto

    sandretto Gast

    Ja geht, das hängt weder vom Modell, noch vom Controller ab, wie oft irrtümlich behauptet. Alle Rechner mit BootROM 4.3 und höher, verwalten BigDrives.
     
  6. McMartin

    McMartin New Member

    Wirklich? Hast Du ne offizielle Quelle dafür?Wo kann man die BootROM-Version einsehen?
     
  7. sandretto

    sandretto Gast

    Im System-Profiler wird die Version gelistet.

    Offiziell gibt es von Apple kein Dokument dazu, habe selber schon reichlich gesucht. Hatte mal so etwas von einem Support-Mitarbeiter gelesen, und alles was ich nachher in Erfahrung bringen konnte, hat mir das bestätigt.

    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=86178
     
  8. McMartin

    McMartin New Member

    Danke für den Link. Leider wird daraus aber nicht ganz klar, ob es nur mit G4s ab MDD geht, was bisher schon im Forum vermutet wurde. Ich werd mal noch ein bischen suchen, denn manche behaupten ja, es ginge in ihrem alten G4. Ich hab auch mal gelesen, daß es nur unter 10.1.5 (wenn ich mich recht erinnere) ginge, wenn man unter diesem System die Platte formatiert.
     
  9. sandretto

    sandretto Gast

    Wie ich schon geschrieben habe, hat nix mit MDD oder Betriebssystemversion, oder ATA-Controller zu tun. Die die BootROM 4.3 und höher auf ihrem Rechner haben, die können BigDrives über ihre internen Controller voll adressieren, FireWire ist davon ausgenommen. Es gibt Quicksilvers und iMacs vom Frühling 2002, die BootROM 4.3 oder höher schon drauf haben.

    Das BootROM wird in einem nichtflüchtigen Speicher verwaltet, und ist seit der Einführung der NewWorld-Architektur seit 1998 softwarebasiert (früher hardwarebasiert), und kann also per Software-Update aktualisiert werden. Hat nur einen Haken, denn Apple hat nie ein BootROM-Update auf 4.3 oder höher für ältere Macs bereitgestellt, wenn ich mich nicht irre.
     
  10. McMartin

    McMartin New Member

    Genau das habe ich gerade herausgefunden. Habe in meinem PowerMac G4/350 AGP natürlich BootROM 4.2.8f1 und kann diese wohl nicht updaten? Also geht es bei diesen älteren Rechnern doch nicht!
     
  11. prism

    prism New Member

    Hallo,
    habe meinen G4 1,25 DUAL mit 120 GB ausgerüstet,das war die nach meinen Recherchen maximale Größe.
    Aber du kannst doch
    max 4 Platten hineinwursteln= 480 GB
    Uwe
     
  12. sandretto

    sandretto Gast

    Was waren denn das für Recherchen? :xmas:
     
  13. prism

    prism New Member

  14. sandretto

    sandretto Gast

    ...Standard configurations:60GB, 80GB, or 120GB


    Dass bezieht sich auf die verschiedenen Konfigurationen, und hat nichts mit dem maximalen Adressbereich der HDs zu tun!
     

Diese Seite empfehlen