Kann iMovie3 das wirklich?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von plantagoo, 10. Februar 2003.

  1. plantagoo

    plantagoo New Member

    Hi Folks,

    in meinem Switcher-Thread meinte jemand, dass iMovie3 das folgende "natürlich" kann - allerdings finde ich bei Apple keine Bestätigung dafür.

    Kann ich mit iMovie3 *automatisch* Filme schneiden lassen? Mit Movie Creator von Roxio am PC geht das so:

    1. z.B. 45 min Rohvideomaterial per DV in den Rechner spielen
    2. 5 Minuten lange MP3-Datei auswählen
    3. Schnittstil auswählen (Schnell, sequenziell, durcheinander etc.)
    4. MovieCreator schneidet nun selbständig aus den 45 Minuten Rohmaterial ein "Musikvideo" in der Länge des MP3 zusammen incl. Übergängen, Slow-Motion-Effekten etc. etc.
    5. Nur noch den Vorspann und den Abspann "gebastelt" - fertig ist das Video.

    Kann iMovie3 das wirklich auch? Wäre sehr schön, das würde mich endlich dazu bewegen zu "switchen".

    Oder gibt es ein anderes Mac-Programm, das das alles kann?

    Ein fragender "wannabe" Switcher
    plant
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    keine ahnung, ob es das kann... es kann mp3 einbinden, es sortiert clips automatisch beim importieren, aber völlig wahrlos videos zusammenschneiden empfinde ich persönlich auch nicht unbedingt als wichtige funktion, wenn ich ehrlich bin.
     
  3. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Kurz gesagt: iMovie kann das nicht - jedenfalls nicht automatisch.
    Günter
     
  4. G3User

    G3User New Member

    Hi plant,

    ich denke auch, dass das imovie nicht kann, vielleicht gibt es ein plug-in für sowas.
    Aber ich frage mich, warum du das ein Programm überlassen willst. Mach das doch lieber selbst ! Wenn man sowas von Hand schneidet ist das viel befriedigender. Man kann dann sagen, "hej das war meine idee, das da so zu schneiden, und das sieht richtig cool aus" :)
    Ich mache sowas in der Art Semi-Beruflich, und ich kann dir sagen, nimm dir die Zeit und schneide es selbst zusammen, das kickt viel mehr !
    In diesem Sinne
    Axel
     
  5. MacKlausi

    MacKlausi New Member

    Was hat dies eigentlich mit Videoschnitt zu tun, wenn ein Programm willkürlich beliebige Sequenzen aneinander reiht, bis eine gewünschte Länge erreicht ist?

    Dann kannst du ja grad die Länge mit einem MP3 versehen
     
  6. plantagoo

    plantagoo New Member

    Hi Folks,

    Danke für eure Antworten.

    Aber: Es geht doch nicht darum, dass ihr das nicht sinnvoll findet, manuelles Schneiden befriedigender ist oder das das nicht cool genug ist.

    Fakt ist: Ich bin zu absolut unbegabt zum manuellen Schneiden, habe kein Händchen dafür, habe keine Zeit und keine Geduld. Und wenn nun ein Programm (von mir aus uncool und unwillkürlich) Filme selbständig zusammenschneidet, so dass meine Bekannten und Verwandten, meine Frau und ich das wirklich sehenswert und gut finden, dann reicht mird das vollkommen.

    Es gibt eben Dinge die ich einfach nicht kann - Videos schneiden gehört sicherlich dazu.

    Seht euch mal Ergebnisse von Movie Maker an: Das ist teilweise echt gut was da so rauskommt! Ich habe das am Anfang selbst nicht geglaubt! ;)

    Danke für den Input. Dann muss das switchen noch warten.

    Gruß
    plant
     
  7. Borbarad

    Borbarad New Member

    So erstmal: Ich war das. sowas kann es!

    Film via Dv Stream importieren, Mp3 dazu und exporteieren! Das ist das simpelste. Wenn du aber Effekte,Ton,Blenden und Co haben willst, dann musst du das per Drag n' drop(das Schaft auch ein Win User ;-) ) einfügen. Dafür musste aber nichts wissen.
    Sonst gibt es noch diverse Zusätzte dafür oder Scripte. Da musst aber suchen( Google)

    Die Frage scheint mir aber eher zu sein, wie das Resultat von deinem Pc Programm ausssieht?

    B

    Ps: Ich kenn das Programm, aber was du da unter "nix tun" verstehst ist mir schleierhaft. Befriedigend kann das Resultat aber nicht sein.
     
  8. thesky

    thesky New Member

    Ne, sowas kann iMovie wohl nicht und ich bezweifle, dass es das jemals können wird. In meinen Augen macht das keinen Sinn, Videomaterial wahllos auf eine bestimmte Länge schneiden zu lassen. Ich will ja niemandem zu nahe treten, aber wenn ein Programm wahllos zusammenschneidet und das ganze dann auch noch gut aussieht, muss der Informationsgehalt des Videos ja sehr gering sein, wenn's an jeder beliebigen Stelle zerschnippelt werden kann. Tja, da musst du wohl bei der DOSe bleiben ;-)

    thesky
     
  9. Macfan

    Macfan New Member

    Hallo thesky,

    mir hat letztens ein PC using Kollege von dem Prog. erzählt. Wozu soll das gut sein? Da hab ich einen feucht-fröhlichen Abend mit meinen Freunden verlebt und gefilmt und das Programm schneidet alle Szenen zusammen, in denen jemand von uns auf die Latrine geht. Genauso gut könnte man sich ein Tool wünschen, das wahllos aus allen Sound-Files einen völlig willkürlichen Mix herstellt nach dem Motto: Highway to Hell - Mamma Mia-Highway to Hell-Mamma Mia (grotesk?)

    Gruß

    Thorsten
     
  10. kawi

    kawi Revolution 666

    > Fakt ist: Ich bin zu absolut unbegabt zum manuellen Schneiden, habe kein
    > Händchen dafür, habe keine Zeit und keine Geduld.

    das liegt nicht an dir, das liegt daran das etliche Windows Programme einfach zu besch****sen zu bedienen sind und etliche verkompliziert erscheint.
    das ist wohl auch der Grund warum es so ein Programm gibt wie das beschriebene das alles alleine macht. Weil der user eh überfordert wäre.

    ABER: schau dir irgendwo auch mal nur für 5 Minuten iMovie an... mach dich frei vom PC denken ... nehm einfach die Maus ... und eh du dichs versiehst hast du dein Video SELBER geschnitten und gemischt und es kann sich auch noch sehen lassen.
    iMovie ist intuitiv, selbst meine kleine Cousine (8 Jahre!) hat hier letztens beim Probieren und rumklicken an meinem rechner ein paar Fotos und ein paar mit Digicam aufgezeichnete Avi clips zusammengeschustert. Ton drunter und es war sogar passabel.
     
  11. plantagoo

    plantagoo New Member

    Hi!

    Warum wird eigentlich in Mac-Foren grundsätzlich immer alles zu einer System-Glaubensfrage hochstilisiert?

    Ich kanns nicht: fakt!
    Ich habe keinen Nerv dafür: fakt!
    Es gibt ein PC-Proggie das das kann: fakt!
    Ich habe keine Zeit dafür: fakt!
    Ja, ich bin nicht kreativ: fakt!

    Und? Bin ich jetzt ein schlechter Mensch?

    Mann Leute, befreit euch mal von diesem Schwarz-Weiss-Denken... das ist ja grausam.

    Und: Wie kommt ihr darauf über eine Funktion abwertend zu urteilen obwohl ihr sie niemals gesehen/selbst ausprobiert habt? Das verstehe ich nicht! Nennt man sowas nicht voreingenommen? Hätte iMovie diese Funktion fände sie bestimmt jeder toll.

    Lasst doch bitte jeden nach seiner Fasson glücklich werden, bitte und macht nicht aus jeder allgemeinen Frage eine Glaubensfrage (Motto: Gibts für Mac nicht, weil wir sind kreativ, wir brauchen so einen Schmarrn nicht).

    Ich wollte lediglich wissen, ob iMovie das kann oder nicht bzw. ob es ein anderes Mac-Programm kann.

    Sorry für die Frage...

    *kopfschüttel*

    Gruß
    plant
     
  12. thesky

    thesky New Member

    Sorry, wir werden uns bessern ;-)
    Vielleicht sollte ich es wirklich mal ausprobieren, aber ich hab gar keine Kamera und das Programm kostet sicher Geld :-(

    thesky
     
  13. kawi

    kawi Revolution 666

    > Hätte iMovie diese Funktion fände sie bestimmt jeder toll.

    Klar doch.
    Achja: kennst du iMovie?
     
  14. plantagoo

    plantagoo New Member

    Hi!

    Ja, kenne ich. Denn im Gegensatz zu anderen Usern hier im Forum, beschäftige ich mich mit Dingen über die ich mir versuche ein Urteil zu bilden.

    Deshalb habe ich ja auch die Eingangsfrage gestellt. Ich hatte diese Funktion nämlich in 2.1.2 nicht gefunden. Hätte ja sein können, dass sie in 3 implementiert wurde (wie ja jemand meinte - nur hatte ich mich da missverständlich ausgedrückt).

    Warum?

    Gruß
    plant
     
  15. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    @ alle:
    Warum benatwortet Ihr nicht einfach Plantagoos Frage? Er will doch gar nicht von Euch wissen, ob Ihr das genannte Feature sinnvoll findet und auch keine lustige Diskussion darüber führen. Er will nur wissen, ob iMovie das kann.
    @ Plantagoo:
    Ruhig Blut: Da muss man sich hier bisschen dran gewöhnen, dass man Antworten auf Fragen bekommt, die man gar nicht gestellt hat. Dieses, nennen wir es mal: "Mitdenken" und das Beschäftigen mit Glaubensfragen macht aber halt einen Großteil des Charmes dieses Mac-Forums aus. Wer selbst länger als ein Jahr dazugehört, darf dann auch mitmachen und Tipps geben, die keiner hören wollte ;-)
     
  16. kawi

    kawi Revolution 666

    > Wer selbst länger als ein Jahr dazugehört, darf dann
    > auch mitmachen und Tipps geben, die keiner hören wollte ;-)

    *lol
     
  17. Batcomputer

    Batcomputer New Member

    >>Von mikrokokkus Am 11.02.03 08:37
    @ alle:
    Warum benatwortet Ihr nicht einfach Plantagoos Frage? <<

    Weil die Frage schon mit der zweiten Antwort beantwortet wurde ;)
     
  18. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    Hallo Plant,

    nun kommt wieder eine Antwort auf eine Frage, die Du nicht gestellt hast, ich weiß...

    > ... beschäftige ich mich mit Dingen über die ich mir versuche ein Urteil zu bilden.

    Heißt das, dass Du iMovie ausprobiert hast? Oder hast Du Dir "nur" die Funktionalität mittels Broschüren, etc. angesehen und Die fehlt nun eine bestimmte Funktion?

    Ich hatte zuletzt als Schüler eine Kamera in der Hand (Super 8) und hielt mich, was bewegte Bilder angeht, für gänzlich unbegabt. Ich fotografiere zwar gerne, aber ich habe nie gefilmt.

    Letzten Herbst habe ich dann einen Workshop zu iMovie gemacht Apple-Lehrgang für LehrerInnen). Naja, eigentlich war es ein zur Verfügung stellen von Kamera und Mac, eine kleine Einführung in den Mac für M$ler und ein kurzes "so geht´s"; ansonsten ausprobieren, "learning by doing" mit der Möglichkeit, Fragen zu stellen.

    Ich war überrascht (wirklich sehr erstaunt!) über die Einfachkeit dieses Programms, das produzierte Ergebnis und die Möglichkeiten, die dieses Programm noch bietet.

    Natürlich kannst Du sagen, dass Du nicht begabt bist, keine Zeit, keine Lust und froh, wenn Dir ein Programm ein Ergebnis präsentiert, das Du vorzeigen magst. Warum sollte man das nicht akzeptieren?

    Der Unterschied, meine ich, ist der, dass Du eine solche Funktionalität am Mac schlicht nicht brauchst (was nicht heißt, dass es nicht irgend eine Erweiterung oder ein solches Proggie gäbe - keine Ahnung)! Es käme wohl kaum ein Mac-Nutzer (und damit meine ich bei weitem nicht nur die Profies der Medienbranche (für die iMovie ja gar nicht entwickelt wurde)) auch nur auf die Idee, dass eine solche Funktionalität einen Sinn ergäbe.

    Möglicherweise, und daher sicherlich auch diese von Dir so bezeichnete "Glaubensfrage", resultiert daher auch eine andere Haltung des Nutzers zu seinem Rechner (und diese ist der Philosophie der Hersteller kongruent):

    Möglicherweise ist das Programm, das Du kennengelernt hast, eines, was Dir das eigentliche arbeiten mit dem Medium Film /Video abnimmt. Es (also das Programm) erledigt eine Arbeit für Dich. Punkt. Fertig.

    Am Mac arbeitest Du unter einer Umgebung mit darauf abgestimmten Programmen, die Dich in Deiner Arbeit unterstützen. Du bist der, der die Arbeit leistest, aber unter guten Bedingungen. Es ist eine andere Betrachtungsweise der Bedeutung eines Rechners.

    Es ist auf den ersten Blick vielleicht eine Vorstellung, die schrecken mag, plötzlich selber machen zu müssen, was man - vermeintlicherweise - gar nicht kann. Vielleicht ist es aber auch eine Möglichkeit, zu entdecken, dass man Dinge eben doch kann, dass nur die Rahmenbedingungen ungünstig waren, und entwickelt jetzt Spaß daran.

    Letztlich ist es mir persönlich ja völlig Wurscht, ob Du Dir ´nen Mac kaufst oder nicht. Wenn aber an iMovie (ernsthaft) Deine Entscheidung hängen sollte, welches System das für Dich richtige sein mag, dann trage Deine Kamera zum nächsten Händler und probiere es einfach aus. Nehme Die etwas Zeit, frage den Händler und probiere aus. Am iMac, am eMac, im Vergleich auch am iBook (was mir dafür mit den alten Modellen (700er) ein Tick zu langsam war, aber vielleicht hat sich das inzwischen geändert). Nehme Dir ggf. etwas mehr Zeit, da Du auch an einem System arbeitest, das Dir fremd ist und natürlich Einarbeitungszeit beansprucht.

    Ein Auto kaufst Du auch nich aus dem Katalog, sonder lässt es Dir erklären und machst eine Probefahrt.

    In dem Sinne kaufe Dir das für Dich passende.

    Gruß, Ties.
     
  19. Borbarad

    Borbarad New Member

    Eben!

    Dazu kommt noch das man iMovie "automatisieren"(z.B. Scripte, google) kann und somit eingies dann auf Knopfdruck geht.

    B
     
  20. Imothep

    Imothep New Member

    Mmmhhhh, ist ja saugeil!

    Wenn die PCs Videos selbst zusammen schneiden können, dann gibt es ja für mich keinen Grund mehr beim Mac zu bleiben!

    Also, ich mache mich jetzt auf den Weg zum MediaMarkt und Aldi und such mir dort einen PC aus, soll ich hier wem noch einen mitbringen?!?!
     

Diese Seite empfehlen