Kann man ein Programm zerstören ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Apfelbaum, 19. September 2004.

  1. Apfelbaum

    Apfelbaum New Member

    Bisher kannte ich keine Fehler mit iDVD und auch keine Kernelpanik;( . nun kenn ich sie. Ich hatte einen Film in FCE erstellt und wollte nun mit iDVD (Hurz und Furz) ein Image machen. Im dritten Arbeitsgang (Asset codieren) plötzlich Kernel Panik., also nochmal das ganze und wieder dasselbe. Das ganze habe ich dann 6 mal gemacht. Immer wieder diese mehrsprachige Schrift auf schwarzem Grund. Hardware habe ich keine neue verbaut und auch sonst nichts verändert, bisher lief iDVD immer ohne probs. Jetzt habe ich mal iDVD glöscht und neu installiert nd siehe da keine Probs lief einwandfrei durch. Bei allen anderen Programmen hatte ich keine Probleme,auch nicht beim export mit dem Compressor. Deshalb meine Frage, ich hatte sonst immer gelesen das mit der Hardware etwas nicht stimmt, aber hier war es eindeutig iDVD. Kann man ein Programm auch zerstören?:confused: Jetzt weiss ich wenigstens wie eine Kernel Panik aussieht :angry:
     
  2. Islaorca

    Islaorca New Member

    Eigentlich nur mutwillig. Hast du mit root gearbeitet? Oder hast du neu compiliert? Oder mit einem HEX-Editor etwas bearbeitet?

    Das sind nur einige Beispiele, wie du ein Programm zerschiessen kannst. Wärend der Laufzeit eines Programms (in deinem Fall iDVD) kann eigentlich nichts passieren.

    Überleg mal, ob du irgendwas besonderes gemacht hast!

    Gruß

    Peter
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    Eine kaputte Preference Datei kann da auch ursache sein. Sowas ist auch mal schneller zerstört als ein Programm ...
     
  4. Islaorca

    Islaorca New Member

    Du hast wie immer recht :D
     
  5. AGB

    AGB New Member

    Habe gerade GENAU diese Problem, allerdings keine Kernel-Panik, sondern "nur" Absturz von iDVD beim dritten Arbeitsgang; auffällig war, das der zweite Arbeitsgang (Menü und Diashow rendern usw.) sehr kurz war. Hatte zunächst die Preferences gelöscht, ohne Erfolg. Jetzt nach Neuinstallation von iDVD scheints zu funzen, das Prog. ist jetzt fleißig und schon lange beim rendern; warten wir es ab, in spätestens 3 Stunden weiß ich mehr...
    Btw...Hurz und Pfurz: Kann mir jemand erklären, wie diese beiden nur 4 KB großen Dateien funktionieren?
     
  6. Apfelbaum

    Apfelbaum New Member

    Hatte ich alles hinter mir: Preference gelöscht, P-Ram gelöscht, Festplattendienstprogramm usw. kein Erfolg, immer wieder kernelpanik, erst nach neuinstallation von iDVD hat es gefunzt
     
  7. Apfelbaum

    Apfelbaum New Member

    Hurz und Pfurz
    Normalerweile weigert sich Apples Authoring-Programm iDVD, über FireWire angeschlossene DVD-Brenner zu nutzen - obwohl die Software alle dafür nötigen Funktionen bereits mitbringt. Man überredet das Programm doch dazu, indem man unter Mac OS X im Home-Verzeichnis des angemeldeten Benutzers zwei Dateien namens Hurz und Pfurz ablegt. Hurz enthält lediglich eine leere Ressource vom Typ „AFRA“, Pfurz eine vom Typ „LISA“ (beide mit der ID 1). Solche Dateien kann man etwa mit Apples ResEdit leicht selbst erstellen. Zusätzlich zur externen Brennerunterstützung erwecken Hurz und Pfurz auch eine Funktion zum Leben, mit der sich ein fertiges DVD-Projekt in eine Image-Datei schreiben lässt.


    Die neuen Funktionen präsentieren sich nur dann in einem Dialog, wenn man mit gedrückter ctrl-Taste auf den Brennen-Button bei geöffneter Blende klickt. Dieser Trick funktioniert mit den iDVD-Versionen 3 und 4.


    Eine Garantie, dass es mit allen Brenner-Modellen funktioniert, gibt es selbstverständlich nicht. Auf der sicheren Seite dürfte man wohl mit Modellen von Pioneer sein, da Apple diese selbst intern verbaut.


    Sollte ein Brenner trotz des Tricks nicht mit iDVD zusammenarbeiten wollen, ist das nicht weiter tragisch: Man speichert dann ein fertiges Projekt einfach in einem Disk-Image, das man anschließend etwa mit Disk Copy, dem Festplatten-Dienstprogramm oder Roxios Toast auf einen DVD-Rohling brennt - das funktioniert dann möglicherweise sogar mit -RW/+R(W)-Rohlingen. iDVD besteht beim Brennen hingegen stets auf DVD-R-Medien.

    Diese Erklärung stammt nicht von mir, nur mal so am Rande:D
     
  8. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Dann macht der Fehler einen Sinn.
    Wenn Hurz und Furz eine Art kernelextension ist, kann es zu ner kernel panic führen.
    Möglicherweise hatte das system das Problem das es die .kext Datei für den Brenner nicht gefunden hat und dann ne kp angestoßen hat.

    -
    Is nur ein Erklärungsversuch
     
  9. AGB

    AGB New Member

    Thx für die Ausführungen zu Hurz+Pfurz: Ich finde die Funktion, erstmal ein Disc-Image zu erstellen, jedenfalls genial bzw. will darauf nicht mehr verzichten. Warum Apple das nicht gleich in iDVD integriert, bleibt ein Rätsel.
    Warum allerdings iDVD erst nach Neuinstallation wieder funktioniert, bleibt weiter unklar...
    Sollte man das Prog. schützen? Ist aber im Info-Fenster nicht ankreuzbar - diese Option ist grau.
     
  10. kawi

    kawi Revolution 666

    nein, auch das bleibt hier kein Rätsel. iDVD kostet nur 49 €, für die Verwendung eines DVD kompatiblen und standardkonformen MPEG2 encoders werden allerdings Lizenzgebühren an die MPEG Group fällig die apple mit jeder verkauften Kopie von iDVD entrichten muß. Also ist iDVD nur an Apple eigene Hardware gebundelt damit diese Lizenzkosten dadurch wieder gedeckt werden. Und deswegen ist auch "eigentlich" die Möglichkeit unterbunden mit iDVD disk images zu sichern die dann wiederum mit jedem beliebigen Brenner gebrannt werden können.

    iDVD müsste warscheinlich weit über 100 € kosten um einigermaßen kostendeckend zu sein um damit x-beliebige Brenner zu unterstützen.
     
  11. AGB

    AGB New Member

    Nee, scheint immer noch nicht zu klappen: iDVD sitzt jetzt seit 12 Stunden (!) bei Schritt 2; das ist doch eindeutig zu lange, abgestürzt ist es aber auch nicht.
    :confused:
     
  12. AGB

    AGB New Member

    So, hab jetzt iDVD nochmal frisch installiert (4.0.1) und einen weiteren Versuch mit Hurz und Pfurz gestartet, irgendwann in der Nacht war das DiscImage dann auch fertig.
    Jetzt aber folgendes Problem: Das gemountete DiscImage war nicht abspielbar (Fehlermeldung von "DVD Player": -70001).
    Mit VLC waren die einzelnen VTS_...VOB Dateien abspielbar, nur nicht VIDEO_TS.VOB, hier gabs dieverse Fehlermeldungen von VLC.
    Ich verstehs nicht mehr. Ist Hurz und Pfurz ev. nicht mehr mit MacOS 10.3.5 kompatibel??
     
  13. kawi

    kawi Revolution 666

    wie hast du versucht das abzuspielen?
    Menü "Datei => VIDEO_TS Ordner öffnen" sollte funktionieren (Apple DVD Player)
     
  14. AGB

    AGB New Member

    Also: DiscImage mounten, Apple DVD Player starten; der erkennt gleich das gemountete DiscImage und versucht es abzuspielen.
     
  15. AGB

    AGB New Member

    Jetzt hab ich hier ´ne Krise:
    Beim neuerlichen Versuch, eine DVD mit iDVD zu brennen (bzw. ein DiscImage zu erstellen) stürzt iDVD beim 3. Schritt wieder ab!!!
    Ich weiß jetzt nicht mehr, was ich machen soll. Mein System funktioniert sonst völlig ohne Probleme.
    An mangelndem RAM (1GB) oder Festplattenplatz (>100GB frei) kanns nicht liegen, hab vorsichtshalber auch schon mal die Rechte repariert, fsck gemacht (alles ok).
    ;( :confused: ;( :confused: ;(


    PS: Kann einer was mit dem Crah-log anfangen? Dann würde ich das hier mal hochladen.
     
  16. disdoph

    disdoph New Member

    Hallo!

    Hat sich bei Dir zwischenzeitlich was ergeben. Kämpfe nämlich auch mit dem selben Problem rum. Dachte jetzt wieder mal, der RAM ist es, war's aber wohl doch nicht. Einmal gehts, einmal nicht ....

    Grüsse!

    Tom
     
  17. AGB

    AGB New Member

    Ich benutze iDVD nicht mehr, weils einfach nicht funzt.
    Sch... Programm.
     

Diese Seite empfehlen