Kann man "Weisswürschte" grillen?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Napfekarl, 20. Mai 2005.

  1. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Brauche jetzt gleich eine Antwort, es geht um das heutige Abendessen, also?

    Ciao
    Napfekarl
     
  2. Olley

    Olley Gast

    nein
     
  3. nocheiner

    nocheiner Möchtegern-Premium

    banause! :meckert: :shake: :klimper:
     
  4. Olley

    Olley Gast

    okay, vergiss meine antwort. ich hab kein plan von weisswürscht.
     
  5. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Ich probier's jetzt einfach aus...
     
  6. hm

    hm New Member

    Mahlzeit :kotz:
     
  7. donald105

    donald105 New Member

  8. createch2

    createch2 New Member

    Bin ja gespannt wie du dann den Darm entfernst... Poste mal Bilder.
     
  9. createch2

    createch2 New Member

    Achso: Eine Weißwurscht darf die 12.00 Uhr Glocken nicht bimmeln hören. Das heisst sie lebt nur von morgens bis spätestens Mittag. Normal nur bis zur Brotzeit.
     
  10. donald105

    donald105 New Member

    :O Meinst du, das hat so schlimme auswirkungen auf den menschlichen verdauungstrakt?
    :augenring
     
  11. donald105

    donald105 New Member

    In bayern ham die würstchen OHREN!!! hihi. :eek:)
     
  12. kawi

    kawi Revolution 666

    Klar kann man weisswürschte grillen.
    Nur verzehren kann man sie nicht. Aber dabei spielt es keine Rolle ob gegrillt oder ungegrillt :)
     
  13. RPep

    RPep New Member

    Hör mal, hab schließlich 4 Jahre in Bayern studiert (schon hart als Rheinländer) und es gab nichts schöneres als ein ordentliches Weißwurstfrühstück mit ner halben Weissbier vor einer Vorlesung, da war man gleich ganz beschwingt :)

    Nicht vergessen der gute Händlmaier's Senf
    http://www.haendlmaier.de/
    O-Ton: "Händlmaier's Senf der Bayern!"

    Aber grillen, bäh!

    Zum Grillen gibt's so was wie ne Weisswurst ohne Pelle im Allgäu heissen die "g'schwollene"

    Dabei gibt es so schöne Würste zum Grillen....

    Naja: WIKIPEDIA: WEIßWURST:
    Weißwurst ist eine helle Brühwurst, die als Münchner Spezialität gilt. Sie wird traditionell frühmorgens hergestellt und vormittags als Imbiss auf Märkten und in Wirtshäusern mit süßem Senf, "Brez'n" (Laugenbrezeln) und Bier verzehrt. Weil die Wurst mit herkömmlichem Kochsalz und nicht mit Nitritpökelsalz zubereitet wird, hat sie eine helle grau-weiße Farbe.

    Weißwürste mit Brez'n und süßem Senf

    Bei Weißwürsten wird der Darm nicht mitgegessen. Sie wird entweder "gezutzelt", d.h. der Inhalt wird mit den Zähnen aus dem Darm gezogen, oder auf gesittetere Weise genossen, in dem man sie zuerst auf dem Teller so längs halbiert, dass der Darm auf der Unterseite intakt bleibt und der Inhalt mit dem Besteck quer heruntergewälzt werden kann. Eine Weißwurst in Scheiben zu schneiden und komplett zu verzehren ist nicht nur unerfreulich für den Esser, sondern verrät auch einen Mangel an landeskundlichem Wissen.

    Original Münchner Weißwürste werden aus Kalbfleisch, Schweinerückenspeck und gekochter Schweineschwarte hergestellt und je nach Rezept mit Petersilie, Zitronenschale, Macis und Zwiebeln, auch Ingwer und Kardamom gewürzt. Die fertige Wurstmasse wird in Schweinedärme gefüllt, zu etwa 12-15 cm langen Würsten von 80–90 Gramm Gewicht abgedreht und möglichst frisch gebrüht, also in heißem, aber nicht kochendem Wasser gegart.

    Aus der Zeit vor Erfindung der Kühltechnik stammt die Empfehlung, Weißwürste dürften das Mittagsläuten von 12 Uhr nicht hören. Heute werden sie den ganzen Tag über angeboten.

    Mittlerweile werden "Münchner Weißwürste" auch industriell und außerhalb Münchens hergestellt und vorgebrüht in Dosen oder eingeschweißt weltweit vertrieben. Diese Würste entsprechen aber nicht dem ursprünglichen Rezept, schon weil sie nur aus Schweinefleisch hergestellt werden.

    Die "Schutzgemeinschaft Münchner Weißwurst" will die "Original Münchner Weißwurst" bei der EU-Kommission in Brüssel als heimische Marke registrieren lassen, wie es schon bei "Nürnberger Rostbratwurst", "Parmaschinken" oder "Champagner" geschehen ist, und hat dazu 2004 einen Antrag beim Patentamt gestellt. Dann dürften sich nur noch in München nach Originalrezepten hergestellte Weißwürste "Münchner Weißwürste" nennen. Der Fleischerverband Bayern hat einen zweiten Antrag gestellt mit dem Ziel, das Herstellungsgebiet von München auf Altbayern und Schwaben auszudehnen. (Quelle: Süddeutsche Zeitung)

    Die Weißwurst ist, so wird es jedenfalls erzählt, eine Zufallserfindung des Wirts vom "Gasthaus zum ewigen Licht", Sepp Moser: Am Rosenmontag 1857 gingen ihm die Schafsdärme für die Kalbsbratwürstchen aus, während schon die Gäste warteten. Der losgeschickte Lehrling kam aber mit Schweinedärmen zurück, die zu zäh für Bratwürste sind. In der Not füllte Moser sie trotzdem mit der fertigen Masse, briet die Würste jedoch nicht, sondern brühte sie in heißem Wasser. Ähnliche Würste gab es bereits im 14. Jahrhundert in Frankreich.

    Zubereitet werden Weißwürste, indem man sie zehn Minuten in ca. 75° heißem, leicht gesalzenen Wasser (eventuell mit einer Zitronenscheibe) erwärmt. Man kann auch Wasser zum Kochen bringen, den Topf vom Feuer nehmen und die Weißwürste in das sich abkühlende Wasser geben. In kochendem Wasser platzen sie und verlieren an Geschmack.

    Eng verwandt mit der Weißwurst sind Wollwurst und Stockwurst.

    Siehe auch: Weißwurstäquator
     
  14. xl

    xl Pixelschubser

    Wer Weisswürste grillt, oder gegrillte Weisswürste sich verschafft, verzehrt oder in Umlauf bringt, wird mit sofortiger Ausweisung nach Südschweden oder lebenslänglicher Currywurst bestraft.
     
  15. donald105

    donald105 New Member

    Oder nach San Francisco.
    *verzweifelt mit gegrillter weißwurscht wedel* :pirat:







    *noch verzweifelter mit einem bündel gegrillter weißwürscht wedel*
     
  16. macKnall

    macKnall Halbtagsphilosoph

    Verzehren geht schon.Habe ich auch schon fertig gebracht.

    Aber geniessen??

    Nööö…
    .eher nicht :kotz:
     
  17. donald105

    donald105 New Member

    Und was ist jetzt passiert mit den weißwürschten?
     
  18. wom

    wom New Member

    Pfui Deifi.
    D`Weißwurscht werd ned grillt.
    Vielleicht a no mid am Ketschapp....
    *kopfschüttel*
     
  19. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Wenn Ihr scho moant,
    d’Weißwurscht grillen zu müssen,
    dann bitteschö vor 12 Uhr!
     
  20. akiem

    akiem New Member

    natürlich kann man weisswürschte" nicht grillen!

    weisswürschte simmern bei etwa 68° 14 minuten still vor sich hin. dann werden sie genussvoll mit der haut un 6.8 gramm süßem senf pro biss verspeist. in eberbach allerdings, kannst du sie gleich roh in den neckar werfen.
     

Diese Seite empfehlen