kann nicht von externer Platte starten

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von optec, 27. Oktober 2009.

  1. optec

    optec New Member

    hallo!
    Ich habe folgendes problem. ich habe mir gerade eine externe Firewire-Platte zugelegt, kann von dieser aber nicht starten. ist beim Partitionstabellen-Schema > Apple-Partitionstabelle eingestellt (weil PPC) kann ich zwar ein System installieren und auch die externe Firewire-Platte als Startvolume auswählen, beim Neustart wird diese allerdings nicht gefunden, sondern von der internen Platte gestartet. Ich habe eben schon mal ein bisschen gegooglet und denke, dass es wohl an der firmware liegt. Jetzt ist aber das Problem, dass in meinem System-Profiler unter Boot-ROM-Version, 5.2.7f1 steht und ich, wenn überhaupt, nur eine viel ältere version für single-prozessormacs finden kann. Deshalb wollte ich mal nachfragen, ob da evtl jemand nen tip hat?
    ach so es handelt sich bei meinem rechner um einen Dual 2 GHz PowerPC G5 ich glaube das ist dann "Modellreihe Oktober 2005".
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Ich glaube nicht, dass das an deinem Mac oder der Firmware des Macs liegt! Ich habe auch einen G5 (Dual, 2,7 GHz), der problemlos mit einer ext. FW-Platte bootet. Da ich gerade nicht zu Hause bin, kann ich nicht nach der Firmware-Version gucken, aber daran wird ist mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht liegen. Ich vermute den Fehler vielmehr auf der Seite des Gehäuses für die Festplatte (Brückenchip FW <> (S)ATA), oder in der Formatierung der Platte.
     
  3. TomPo

    TomPo Active Member

    Obwohl die meisten funktionieren, gibt es immer noch einige FW-Gehäuse/-Festplatten, die aufgrund eines älteren Brückchipsatzes (Oxford) nicht korrekt oder gar nicht am Mac arbeiten. Hier sollte immer vorher gefragt oder im Netz nach derartigen Infos gesucht werden. Die Probleme sind nicht neu und wurden auch schon mehrfach behandelt.
     
  4. dimoe

    dimoe New Member

    ach, ja, Willkommen auf dem Forum!

    Kannst Du auf der Festplatte im Festplattendienstprogramm die Zugriffsrechte reparieren?

    Falls nicht:
    unter "Info" &#252;ber das Volume bei den Benutzerrechten den Haken beim ignorieren wegnehmen!
     
  5. optec

    optec New Member

    naja aber die platte, war sogar speziell für mac vorformatiert, ist ne Western Digital mybook studio 1tb. was könnte an der formatierung denn falsch sein? ich habe da, wie schon erwähnt beim Partitionstabellen-Schema > Apple-Partitionstabelle eingestellt und beim format "mac os extended (journaled)" ist doch richtig oder?

    was meinst du denn mit (Brückenchip FW <> (S)ATA)? die platte hat nämlich wirklich Firewire/eSATA/usb.

    @tompo: wie bekomme ich denn heraus ob meine platte diesen oxford brückenchipsatz hat?

    @dimoe: da war wirklich ein haken, nachdem ich ihn wegnahm, konnte ich zwar die zugriffsrechte reparieren, aber immer noch nicht von der platte starten.

    danke für eure tips, die platte ist zum glück gestern erst gekommen, weshalb ich die wohl wieder zurückschicken kann. aber wie bekomme ich denn heraus von welcher externen firewire-platte ich meinen alten PPC starten kann? es ist nämlich nicht die erste platte bei der das nicht funktioniert.
     
  6. dimoe

    dimoe New Member

    Du hast jetzt also die Zugiffsrechte reparieren können, es ist also ein Start-System auf der Festplatte.
    Versuche noch einmal eine Volume Reperatur.

    Wie versuchst Du denn, den Computer von der Festplatte zu starten? Mit welchem System (10.4, 10.5)?

    Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, daß eine neue Festplatte, die bootet, einen defekten Brückenchip haben soll.
     
  7. optec

    optec New Member

    AAARGGH! ich könnte kotzen, habe gerade mit western digital telefoniert und das problem ist bekannt und kann nicht behoben werden. so ne scheiße, und nachdem ich fragte mit welcher platte das funktionieren würde empfahl dieser "experte" mir die elements, was ne reine usb-platte ist und von der man deshalb ja wohl auf gar keinen fall starten kann. deshalb kann mir evtl jemand ne platte empfehlen, mit der man nen alten PPC extern starten kann?
     
  8. optec

    optec New Member

    da kommt "ist anscheinend in ordnung"

    Wie versuchst Du denn, den Computer von der Festplatte zu starten? Mit welchem System (10.4, 10.5)?
    [/QUOTE]
    10.5.8
     
  9. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Versuche es doch mal mit dem Startup-Manager. Das heißt beim Starten die ALT-Taste gedrückt halten bis die verfügbaren Boot-Volumes erscheinen. Wähle die externe Platte aus und schaue mal, ob dann das Starten geht.
    Wie hast du eigentlich das System auf die externe Platte gebracht?

    MACaerer
     
  10. optec

    optec New Member

    dabei wird die platte nicht erkannt, die findet man erst NACH dem hochfahren unter "startvolume". das system habe ich ganz normal installiert, ist der rechner erstmal hochgefahren, wird sie ganz normal gefunden.
     
  11. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Wenn die Platte vom Startup-Manager nicht erkannt wird hei&#223;t das tats&#228;chlich, dass sie nicht bootf&#228;hig ist. Das hei&#223;t, es wurde kein Bootsektor angelegt oder der Bootsektor hat die falsche Adressierung. Ob das ein generelles Problem der WD ist, kann ich auch nicht sagen, aber es ist schon denkbar, dass es mit dem verwendeten Br&#252;ckenchip des Geh&#228;uses zusammenh&#228;ngt. Dass die Platte vom Kontrollfeld "Startvolume" angeboten wird hat nichts zu sagen. Das Kontrollfeld sieht nur ob ein System installiert ist und nicht ob es auch bootf&#228;hig ist.

    MACaerer
     
  12. dimoe

    dimoe New Member

    Meinen G4 Mini konnte ich mit ALLEN Firewire-Geh&#228;usen starten:
    z.B. Buffalo, M9, LaCie, aber auch von NoNomes (z.B. mobileDisk ...)

    Du hast es nicht aus versehen am USB angeschlossen?
     
  13. optec

    optec New Member

    nein natürlich nicht und blöderweise ist das jetzt echt schon die 2te firewireplatte, bei der das nicht funktioniert, deshalb dachte ich ja an die falsche firmware. das ich den fw800 port benutzt habe und nicht den fw400 kann damit nichts zu tun haben oder?
     
  14. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Nein, ziemlich sicher nicht. FW800 ist abwärtskompatibel zu FW400. Das heißt, dass die Gehäuse in der Regel nur einen FW800-Controller eingebaut haben und der FW400-Port lediglich verdrahtet ist. Ansonsten kann ich dimoe nur bestätigen. Ich habe zu Hause mindestens schon auf ein halbes Dutzend der verschiedensten FW-Platten zum Testen und Datentransfer Systeme aufgespielt und noch nie damit Startproblem gehabt.

    MACaerer
     
  15. MacS

    MacS Active Member

    Machen wir es kurz: du suchst eine ext. FW-Platte, mit der das Booten möglich ist? Dann guck mal nach einem MacPower-Gehäuse + eine Platte nach Wahl, die man aber auch beim PC-Billigheimer kaufen kann. Das Einbauen der Platte ist ein Kinderspiel, aber es gibt auch Händler, die schon fertige Konfigurationen liefern (z.B. dsp-memory.de)
     
  16. optec

    optec New Member

    Danke für den tip macs!
    aber leider sind mir die dinger etwas zu teuer, genau genommen kostet da das fw800 gehäuse fast genausoviel wie ein fw800 gehäuse incl 1tb festplatte von ner anderen firma. hat jemand erfahrung mit der "Seagate FreeAgent Desk Mac FW800/400/USB2.0 - 500GB 3.5Zoll"? die gäbe es nämlich gerade recht günstig bei cyberport.

    was hast du denn für ein rechner? beim googeln fand ich nämlich was das so aussah als gäbe es g5 macs die man prinzipiell nicht extern starten kann. weiß da jemand was genaueres?

    und alle sind sich sicher, dass es nicht an der Firmware liegen kann?
     
  17. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das höre ich zum ersten mal. Und ich glaube es auch nicht. Poste doch mal den Link, wo du diese Information her hast.

    MACaere
     
  18. MacS

    MacS Active Member

    Woher kommt denn das Märchen? Das habe ich noch nie gehört. Macs lassen sich schon ewig von extern booten. Und ich bin seit 1990 Mac-User!
     
  19. MacS

    MacS Active Member

    Wer billig kauft, kauft meist 2 mal. Ob das dann noch günstig war... Aber die Kaufentscheidung will ich dir nicht abnehmen, auch nicht den Ärger, wenn es wieder nicht klappt!
     
  20. dimoe

    dimoe New Member

    bevor Du noch einen Euro ausgibst, würde ich die Installation (mit vorherigem löschen) wiederholen, jetzt ist die Festplatte ja richtig eingerichtet.
     

Diese Seite empfehlen