Katalog, mit welchem Programm?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von McMuehleck.Work, 5. März 2003.

  1. McMuehleck.Work

    McMuehleck.Work New Member

    Hallo,

    folgendes Problem:

    Aus unserer Warenwirtschaft heraus (eigene Datenbank, nicht SQL oder ODBC-fähig) erstellen wir einen Katalog. Die Sortierung der Artikel erfolgt bisher in der Waren wirtschaft. Der Druck geht entweder über PCL direkt auf den LAserdrucker oder direkt auf einen Nadeldrucker (auf spez. Formulare) - je nach Kunde und Anforderung.
    Dieses System ist aber ziemlich starr und sehr aufwändig zu pflegen, Bilder sind keine möglich etc.

    Dieses möchten wir jetzt umstellen.
    D.h. die Grundosortierung der Artikel, zusätzliche Texte etc. kommen nach wie vor aus der Warenwirtschaft und sollen entweder direkt in das neue Programm übertragen werden (OLE) oder über eine Datenbank an das neue Programm übertragen werden. Die Fein-Sortierung erfolgt dann mit dem neuen Programm, damit können dann auch Bilder etc eingepflegt werden.

    Die feritge Sortierung mit evtl. geänderten Texten muß dann wieder zurück in die Warenwirtschaft, um später auch neu Kataloge erzeugen zu können, bei Fehlern im bestehenden Katalog etc.
    Ob das auch wieder über OLE oder über einen Datenbank läuft ist egal, bevorzugt wird aber generell die Datenbanklösung.

    Und jetzt kommt halt die Frage mit welchem Programm.
    Excel hat den Vorteil das es über OLE direkt steuerbar ist, die Positionen der Texte und Artikel können abgefragt werden etc. Es ist nur leider saumäßig langsam und bei großen Katatlogen, zw. 60 und 200 Seiten, auch recht instabil!

    Quark und Indesign kenne ich nur vom Namen her, wäre soetwas damit möglich?

    Ach so, ja, leider muß das ganze auf dem PC laufen.
    Ich habe es leider noch nicht geschafft meinen Chef vom Mac zu überzeigen :-(
    Leider gibt es auch die von uns benötigten Programme (KCML/KClient, Progress 9, Delphi) (bisher) nur für den PC . . . .
     
  2. McMuehleck.Work

    McMuehleck.Work New Member

    Nochmal nach oben .. . . lupf!!
     
  3. BarneyFux

    BarneyFux New Member

    Mit Filemaker könnte so was gehen, läuft sowohl auf Macs als auch auf PC´s.

    Poste doch mal ins Flemaker - Forum

    Da werden sie geholfen

    Barney
     
  4. mactaar

    mactaar New Member

    Uieeeh, das ist ja ganz schön speziell. Ich glaube nicht, das du mit Quark/Indesign weiterkommst, mit diesen kannst du einzelne Layouts machen; aber für Verwaltung großer Datenbankmengen sind die nicht geeignet. Ich würd eher auf so etwas wie Cumulus tippen:
    http://www.canto.com/
    oder googlen: Stichwort "Digital-Asset-Management"
    m´taar
     
  5. McMuehleck.Work

    McMuehleck.Work New Member

    Hallo,

    folgendes Problem:

    Aus unserer Warenwirtschaft heraus (eigene Datenbank, nicht SQL oder ODBC-fähig) erstellen wir einen Katalog. Die Sortierung der Artikel erfolgt bisher in der Waren wirtschaft. Der Druck geht entweder über PCL direkt auf den LAserdrucker oder direkt auf einen Nadeldrucker (auf spez. Formulare) - je nach Kunde und Anforderung.
    Dieses System ist aber ziemlich starr und sehr aufwändig zu pflegen, Bilder sind keine möglich etc.

    Dieses möchten wir jetzt umstellen.
    D.h. die Grundosortierung der Artikel, zusätzliche Texte etc. kommen nach wie vor aus der Warenwirtschaft und sollen entweder direkt in das neue Programm übertragen werden (OLE) oder über eine Datenbank an das neue Programm übertragen werden. Die Fein-Sortierung erfolgt dann mit dem neuen Programm, damit können dann auch Bilder etc eingepflegt werden.

    Die feritge Sortierung mit evtl. geänderten Texten muß dann wieder zurück in die Warenwirtschaft, um später auch neu Kataloge erzeugen zu können, bei Fehlern im bestehenden Katalog etc.
    Ob das auch wieder über OLE oder über einen Datenbank läuft ist egal, bevorzugt wird aber generell die Datenbanklösung.

    Und jetzt kommt halt die Frage mit welchem Programm.
    Excel hat den Vorteil das es über OLE direkt steuerbar ist, die Positionen der Texte und Artikel können abgefragt werden etc. Es ist nur leider saumäßig langsam und bei großen Katatlogen, zw. 60 und 200 Seiten, auch recht instabil!

    Quark und Indesign kenne ich nur vom Namen her, wäre soetwas damit möglich?

    Ach so, ja, leider muß das ganze auf dem PC laufen.
    Ich habe es leider noch nicht geschafft meinen Chef vom Mac zu überzeigen :-(
    Leider gibt es auch die von uns benötigten Programme (KCML/KClient, Progress 9, Delphi) (bisher) nur für den PC . . . .
     
  6. McMuehleck.Work

    McMuehleck.Work New Member

    Nochmal nach oben .. . . lupf!!
     
  7. BarneyFux

    BarneyFux New Member

    Mit Filemaker könnte so was gehen, läuft sowohl auf Macs als auch auf PC´s.

    Poste doch mal ins Flemaker - Forum

    Da werden sie geholfen

    Barney
     
  8. mactaar

    mactaar New Member

    Uieeeh, das ist ja ganz schön speziell. Ich glaube nicht, das du mit Quark/Indesign weiterkommst, mit diesen kannst du einzelne Layouts machen; aber für Verwaltung großer Datenbankmengen sind die nicht geeignet. Ich würd eher auf so etwas wie Cumulus tippen:
    http://www.canto.com/
    oder googlen: Stichwort "Digital-Asset-Management"
    m´taar
     
  9. Sky_D

    Sky_D New Member

    Soweit ich weiß gibt es eine Datenbank-Extension für Quark, jeoch stand die bis dato zu einem schnäppchen-Preis von ca. 300 EUR zur Verfügung, es gibt wohl auch eine Demo-Version!

    Den Namen der X-Tension müsste ich aber nochmal erforschen, hab ich jetzt nicht im Kopf, da ich diese nur auf Arbeit mal getestet hatte!

    Gruß, Sky_D
     
  10. carlo

    carlo New Member

    Könnte mir vorstellen, dass dir mit adobe framemaker oder einer kombination von filemaker und RagTime für die katalogproduktion (inkl. FileTime zu datenübernahme) geholfen wäre.

    Gruß,
    carlo
     
  11. Sky_D

    Sky_D New Member

    Soweit ich weiß gibt es eine Datenbank-Extension für Quark, jeoch stand die bis dato zu einem schnäppchen-Preis von ca. 300 EUR zur Verfügung, es gibt wohl auch eine Demo-Version!

    Den Namen der X-Tension müsste ich aber nochmal erforschen, hab ich jetzt nicht im Kopf, da ich diese nur auf Arbeit mal getestet hatte!

    Gruß, Sky_D
     
  12. carlo

    carlo New Member

    Könnte mir vorstellen, dass dir mit adobe framemaker oder einer kombination von filemaker und RagTime für die katalogproduktion (inkl. FileTime zu datenübernahme) geholfen wäre.

    Gruß,
    carlo
     

Diese Seite empfehlen