katastrophale Scans von Profigeräten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von hannes125, 4. November 2002.

  1. hannes125

    hannes125 New Member

    Hallo Forum,
    meine Frage richtet sich an Kollegen, die ähnliche Geräte haben bzw. an Scanoperatoren.
    Ich besitze einen Nikon LS 2000 und einen Agfa Duo Scan T 2500. Die Scanergebnisse sind grottenschlecht, sehen aus wie mit einer billigen Digiquetsche gemacht. Einstellungen alle auf Optimum im Scanprogramm. Der GANE Filter in Silverfast mildert zwar Störungen-das kanns aber irgendwie nicht sein.
    Habe Demoscans auf http://www.j-sch.com/demo.html abgelegt.

    Die Scans sind sehr mit sehr vielen Störungen versehen. Verläufe können beide sehr schlecht darstellen.
    Beim LS 2000 habe ich eine Art Registerproblem mit Farbsäumen bei starken Hell Dunkel Kontrasten festgestellt.
    Die Firmware der Teile ist aktuell, beides mit Silverfast 5.5 gescannt.
    Die Geräte haben mal ne Stange Kohle gekostet-und wurden für Grafiker und Fotografen angepriesen...nur wenn so ein Ergebnis raus kommt kann mir ich auch einen Flachbrettscanner bei ALDI kaufen.

    Meine Konfiguration: UMAX Pulsar, G3/400 Karte, 1 GB RAM, OS 9.1

    Danke für Eure Hilfe

    Hannes
     
  2. maiden

    maiden Lever duat us slav

    und welche Kamera mit welchem Objektiv?
     
  3. mifa

    mifa New Member

    Die Demoscans sind leider nicht sehr aussagekräftig, da man das mit der Originalvorlage vergleichen müsste...

    Wir sind mit unserem T2500 sehr zufrieden (Fotolook als Scansoftware), sowohl im Aufsicht als auch im Durchlichtbetrieb...

    Was waren das denn für Vorlagen? Fotos? Dias? Negative? Welcher Vergrößerungsfaktor?
     
  4. maiden

    maiden Lever duat us slav

    darauf zielte meine Frage ab. Die Farbsäume sind normal bei solchen Kontrasträndern. Selbst bei Dias aus meiner Nikon F4 mit Originalobjektiven gibts die. Die Verläufe in den Schatten könnten sicher etwas besser sein. Aber so aus der Ferne kann man natürlich nicht so viel über die Einstellungen am Gerät sagen.
     
  5. Energija

    Energija New Member

    Ich habe auch den Agfa DuoScan T2500.
    Am Anfang hatte ich mit dem Gerät auch Probleme: Negativscans hatten gelbe Streifen, der Scanner musste zum Service. Jetzt ist die Qualität mit FotoLook 3.6 gut, bei Dias sogar sehr gut.
    Leider hast Du nicht angegeben wie deine Demoscans entstanden sind. (Filmtyp/Scanauflösung)
    Der Duoscan ist für KB-Filme nur bedingt geeignet(max bis DIN A4). Richtig Spass machts erst ab 6x6cm und natürlich 4"x5".
    Übrigens läuft Fotolook 3.6X unter Jaguar mit Adaptec SCSI-Adapter 2906 auch im Hintergrund.
     
  6. hannes125

    hannes125 New Member

    zum service hab ich mir auch schon ausgemalt,
    denn so schlecht wie die scans sind (4x5 inch) kann ich z.Zt. nicht arbeiten.

    wenn du mal bei 150 Prozent reinzooms...siehst du die Tiefen sauber oder mit Störungen??

    Was hat die Reparatur gekostet?

    Film ist der EPR 64, also de fakto "kornfrei" und 4x5 inch
    der ausschnitt ist 200 Prozent (grauverlauf)
    das Bild vom Nikon ist logischerweise ein KB mit 100 ASA Diafilm
     
  7. hannes125

    hannes125 New Member

    ich beurteile generell bei 100-150 Prozent!
     

Diese Seite empfehlen