Katholizismus offensichtlich nicht heilbar

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von friedrich, 7. Februar 2009.

  1. friedrich

    friedrich New Member

  2. batrat

    batrat Wolpertinger

    "Es ist wohl kein Zufall, dass in New Orleans alle fünf Abtreibungskliniken sowie Nachtclubs zerstört wurden."
    Nach der Tsunami-Katastrophe 2004 merkte er an, dass die Flutwelle nicht zufällig zu Weihnachten aufgetreten sei, wenn die Leute aus dem reichen Westen ins arme Thailand flüchteten. Zuvor hatte Wagner bereits junge Leute vor der Harry-Potter-Lektüre gewarnt, da er hinter den Büchern von Joanne K. Rowling "Satanismus" vermutete.


    Was soll man dazu noch sagen. :confused:

    Im Vatikan sind offensichtlich Geistesgestörte an der Macht. :eek:
     
  3. friedrich

    friedrich New Member

    Demagogisch waren die Katholiken schon immer ganz weit vorn mit dabei.
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Irgendwie erinnert mich der Papst an Bush. Wie dieser hat er überall Rechte installiert, fast immer gegen erheblichen Widerstand. Egal in welchem Land Bischöfe ernannt wurden, Liberale waren keine darunter. Die mag unser Papst nicht, möchte er doch über sein nicht so sehr weit entferntes Ableben hinaus die Kirche in eine bestimmte Richtung dirigieren, die seinen Schäfchen zwar nicht so gefällt aber wann hatten die jemals was zu melden? Wie der Linzer Bischof schon sagt: „Vielleicht müssen wir erst wieder eine kleine Gruppe werden, um dann stärker hinauszuwirken. Und dann werden die Wenigen mehr bewegen als die Vielen, die sich nicht bewegen.“
     

Diese Seite empfehlen