Kaufempfehlung ext. DVD Brenner

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Macmix, 17. August 2004.

  1. Macmix

    Macmix New Member

    Hallo

    ich möchte mir schnellstmöglichst einen ext. DVD Brenner für mein G4/933 iBook zulegen.

    Welche günstig und gute mackompatible gibt es und auf was sollte man unbedingt achten ?

    Welche habt ihr und könnt ihr bedenkenlos weiter empfehlen ?

    Gruss
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Gehe mal auf "Suche", der Artikel ist häufig gefragt.
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    Wenn es ein externer brenner ist dann ist es fast egal - zumindest wenn du ein brennprogramm wie Toast besitzt und benutzt. Damit kannst du mit jedem handelsüblichen Brenner brennen.
    Die iApps sind mit externen geräten sowieso nur eingeschränkt nutzbar, also ist das auch egal.

    Auf jeden Fall solltest du dir ein Firewire Gerät anlegen BLOSS NICHT USB only!

    Wenn du dann noch drauf achtest das es wenigstens auch das DVD MINUS Format beherrscht bist du auf der sicheren Seite. Multiformatbrenner sind okay, ebenso geräte die NUR Minus beherrschen - aber "nur" Plus sollte man am mac vermeiden, da viele DVD abspielgeräte in älteren macs und vor allem auch ältere Betriebssystemversionen einzig und allein das standardkonforme Minus Format unterstützen.
     
  4. Macmix

    Macmix New Member

    Heute schicken mich hier wohl alle auf die Suche....
    Wäre halt nett gewesen...2,3 Tipps und fertig...
     
  5. fotis

    fotis New Member

    Ich würde Dir einen von denen hier empfehlen, wobei LG wirklich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Habe selbst so einen, und bin vollkommen zufrieden.

    Bei mir steckt er in dem Gehäuse und sieht dabei noch totschick aus.:sabber:
     
  6. Macmix

    Macmix New Member

    Hallo

    Danke. Das war es ja schon , was ich wissen wollte und beachten muss.

    Gruß
     
  7. teson

    teson New Member

    Hallo,

    schau´Dir mal den GSA 5120D von LG an:

    http://www.lge.de/cgi-bin/lge.cgi?func=presseansicht&bid=1&pid=265&sess=Y6ej9W_4-5gOz2m

    Den gab es neulich im Mediamarkt für EUR 179,-. Er kann DVD-R/RW, +R/RW und sogar DVD-Ram verarbeiten, das wegen seiner Langzeitstabilität (Haltbarkeit ca. 30 Jahre im Gegensatz zu 5 Jahren bei +/-R) das ideale BackUp-Medium ist. Ausserdem verfügt er über Firewire und USB2.0 und passt optisch auch ganz o.k. zum iBook. Nachteilig ist nur, dass dem Gerät keine Mac-Brennsoftware beiligt, Du müsstest Dir wahrscheinlich noch Toast o.ä. besorgen.

    Gruss, teson
     
  8. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

    Nimm das Pioneer DVR-A07

    Ich habs nicht bereut.
     
  9. Macmix

    Macmix New Member

    Danke. Werde ich mir mal anschauen.

    Wenn man Toast besitzt braucht man doch eigentlich die iApps nicht - oder können die was besonderes ?

    Gruss
     
  10. Macmix

    Macmix New Member

    Hallo

    wäre DIESER Brenner ok ?
    Dann natürlich noch in ein geeignetes ext. Gehäuse stecken.

    Gruss
     
  11. BlauAufmBau

    BlauAufmBau New Member

    Ich halte zur Zeit auch nach so einem Gerät Ausschau, im Moment favorisiere ich den LG GSA-5120D. Hat den schon jemand in Betrieb und kann etwas zu ihm sagen?

    Warum kommen denn die iApps damit nicht zurecht? Wäre ja schon blöd, wenn ausgerechnet iDVD nicht damit klarkommt. :confused:

    Ist die USB-Schnittstelle am Mac schlecht umgesetzt oder warum kein USB verwenden? Geschwindigkeit wäre am iBook ja praktisch gleich. Der obengenannte LG hätte ja Firewire und USB.
     
  12. kawi

    kawi Revolution 666

    Weil die iApps Bundle Software sind, die im Prinzip nur mit von Apple gelieferter hardware funktionieren - und vor allem auf diese zugeschnitten sind. Es gibt zwar mittlerweile eine ganze reihe von Brennern die problemlos mit iDVD arbeiten, aber auch hier nur interne.

    Allerdings gibts in iDVD eine Hintertür. Durch Hurz&Pfurz (heisst wirklich so) ist es möglich das man mit iDVD, anstatt auf einen internen brenner zu brennen, auch Image Files *dmg sichern kann. Diese image datei wiederum lässt sich mit jedem x-beliebigen Brennprogramm auch auf einem externen brenner brennen.



    nein, wäre sie nicht. USB ist immer (und in der Praxis bisweilen deutlich) langsamer als Firewire. Die "angebliche" Übertragungsrate von 480 M/s bei USB 2 sind rein Marketingtechnisch in Labors errechnet in der Praxis aber NIE erreichbar. Das ganze ist ein plumper Schwindel und die Werte sind nur "theoretisch" erreichbar. Während Firewire tatsächlich 400 M/s liefert.
    USB ist für diese zwecke einfach Schrott. das USB2 unterm aktuellen OS X zusätzlich noch etwas klemmt kommt noch dazu.
     
  13. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

  14. Guru

    Guru New Member

    Sollte man lieber direkt eine externe Lösung nehmen (z.B. http://www.geizhals.at/deutschland/a114894.html ) oder kann man auch ohne weiteres auf einen internen Brenner zurückgreifen und diesen dann in ein Laufwerks-Gehäuse packen?

    .guru
     
  15. BlauAufmBau

    BlauAufmBau New Member

    Hmm... zu hoffen, dass Apple da mal etwas mehr Support leistet, ist wohl Wunschdenken? Schade.

    Wie sieht das ganze denn beim Finder aus? Kann ich damit wenigstens per Firewire brennen oder ist Finder auch wählerisch?
    Hatte eigentlich gedacht, Apple benutzt als BSD-System cdrecord fürs Brennen, so dass praktisch alle Geräte funktionieren, egal ob IDE oder Firewire.

    OK, das liegt aber wohl am Mac. x86 systeme schaffen mit USB sehr wohl ca. 40 MB/sec, zumindest mit guten Intel Controllern (zB hier an meinem Desktop). Es gibtdort aber wohl auch einige schwarze Schafe...
     
  16. BlauAufmBau

    BlauAufmBau New Member

    Ich habe gelesen, dass vor allem USB-Controller in externen Gehäusen oft billig wären, was sich dann auf die Qualität auswirkt. Bei Firewire soll es besser sein.
    Von daher denke ich, dass man mit einem echten Extern-Brenner vielleicht besser dran ist, LG liefert normalerweise recht gute Qualität.
     
  17. Macziege

    Macziege New Member

    Schau mal hier das relativiert vielleicht auch ein bisschen von deinem Vergleich M$ versus Apple. USB und Firewire sind Übertragungsstandards, egal ob Apple oder Mac.
     
  18. kawi

    kawi Revolution 666

    Ja, zumindest was iDVD betrifft, und vor allem wenn das ganze iLife packet nur 49€ kostet. Denn hier werden MPEG Lizenzgebühren fällig die auch Apple entrichten muß, und die sind nunmal blos tragbar wenn man das an eigene Hardware bundlet. Das ganze hat also nicht nur einen "nicht wollen" Hintergrund.

    Nein liegt es nicht. Es ist mit USB 2 gar nicht möglich so eine Übertragung wie mit Firewire zu ereichen und das hat NICHTS mit Mac oder PC zu tun.
    USB 2 ist ein Marketingschwindel. Thats it!

    => http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&postid=760377
    Schau mal da rein, da gibts recht sehr ausführliche Informationen dazu.

    USB verwendet ein ... Protokoll, das sehr prozessorlastig ist: Der Busmaster muss seine angeschlossenen Geräte zyklisch abfragen (Polling), ob die jetzt gerade Daten übertragen wollen oder nicht. Alle Daten gehen zudem immer über den Prozessor. Das verlangsamt die Kommunikation massiv,

    ...
    FireWire hingegen arbeitet mit DMA, schreibt seine Daten also direkt ins RAM, ohne den Prozessor zu belasten. Zudem wird auf dem FireWire-Bus nicht gepollt, das Protokoll arbeitet ähnlich wie Ethernet: Ein Gerät, das etwas sagen will, sagt das spontan.


    => http://www.techtv.com/screensavers/supergeek/story/0,24330,3393571,00.html
    Benchmarks
    "For high-bandwidth devices such as external hard drives, the difference (zwischen Firewire zu USB2) was as high as 70 percent."
     
  19. BlauAufmBau

    BlauAufmBau New Member

    OK, dass USB ohne DMA-Baustein gemacht wird, wusste ich jetzt nicht, danke für die Info.
    Btw: Per USB-Festplatte schauffeln wir hier trotzdem an die 40 MB/sec durchs Kabel. ;-)

    Habt Ihr noch Erfahrungen was das Zusammenspiel des Finders mit 'nem Firewire-Brenner betrifft, der nicht von Apple/Pioneer kommt?

    Unterstützt OS X eigentlich auch DVD-RAM?
     
  20. kawi

    kawi Revolution 666

    Hab eben ne Freundin angerufen die nen externern
    Lacie Firewire Brenner (LiteOn) hat.
    In iTunes lässt sich der Brenner in den Voreinstellungen auf jeden Fall auswählen und der Systemprofiler meldet auch Medien brennen würde unterstützt.
    Sollte also funktionieren. (wenn sie mit dem Finder brennt öffnet sich jedoch immer der interne, aber sie hat sich auch noch nie gedanken darüber gemacht ob und wie man da den externen einbinden kann)

    Das entsprechende Gerät vorausgesetzt - Ja.
     

Diese Seite empfehlen