[Kaufentscheidung] PB12" oder iBook 12"

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von ih88x, 8. Februar 2004.

  1. ih88x

    ih88x New Member

    Hallo!

    Ich möchte mir einen mobilen Rechner zulegen. Als erstes kam die Entscheidung zwischen Dose und Mac. Die Entscheidung ist klar auf den Mac gefallen, ABER jetzt weiss ich leider nicht wie ich Mac-Leistung vergleichen kann!

    Ich wollte mit dem Mac folgendes Anstellen bzw. habe folgende Ansprüche:

    - soll klein sein (deswegen 12")
    - soll erweiterbar sein (RAM und HDD)
    - soll halbwegs gute Graphikleistung bieten (für ein zwei Spiele zwischendurch, dachte da so an Dungeon Siege, Neverwinter Nights, Black and White)
    - Standart Office-Anwendungen

    Ansonsten wäre ich noch dankbar für alle anderen Vor- und Nachteile zu den beiden Books.

    Gruss

    ih88x
     
  2. Krikri

    Krikri New Member

    wenn du mich fragst, würd ich grade von anfang an ein PB kaufen, da ein 12er iBook nicht geeignet zum spielen ist und es keinen brauchbaren desktop-ersatz darstellt!
    persönliche erfahrungen hab ich aber nicht, da müssten schon andere posten!

    kris
     
  3. iMac-Fan

    iMac-Fan New Member

    Ich würde sofort zum PB greifen da es eindeutig die bessere Graphigdarstellung hat.
    Jedoch würde ich auf den DVD-brenner verzichten.
     
  4. ih88x

    ih88x New Member

    Damit ihr mich nicht falsch versteht, ich will keinen laptop zum Outdoor-Zocken

    und...

    Wie siehts mit dem internen DVD-Brenner aus taugt der was oder soll ich lieber einen DVD-Brenner über Firewire anschliessen?


    Gruss

    ih88x
     
  5. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Bei ner externen Lösung kannst du halt kein iDVD verwenden.

    Gruss
    Kalle
     
  6. Usires

    Usires New Member

    Dafür sind die internen Superdrives nur Single-DVD-Format (DVD-R), und nicht wirklich schnell (nur 16x CD-R, beispielsweise). DVD-Authoring klappt auch über Toast 6 ganz gut, wenn auch nicht so hübsch wie in iDVD. Lässt sich aus iDVD nicht auch ein Disc-Image zum späteren Brennen exportieren?

    Geht mit seinen Hunden jetzt noch mal schnell dem Sturme trotzen,
    Usires
     
  7. rudkowski

    rudkowski New Member

    die aktuellen 12" powerbooks haben doch massive hitzeprobleme und nerven mit dauerstress fön lüfter alarm (gab es hier einen thread zu).

    die ibooks sind klein, robust und absolut leise. wenn du auf den pcmcia-steckplatz, internen dvd-brenner und den audio-line-in verzichten kannst, fährst du mit dem ibook besser (und deutlich günstiger).

    gruß martin

    p.s.: ach so, der akku beim ibook hält viel viel länger als beim powerbook!
     
  8. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    wieso wenn ich fragen darf? :rolleyes:
     
  9. macmercy

    macmercy New Member

    iBook: günstig, Plastik, Mainboard-Probleme, langsamere Grafik, leise, lange Akku-Zeit

    PB 12: teurer, Alu, bessere Grafik, lauter (mit Trick wieder leise), kürzere Akku-Zeit

    DVD muss sein, besser Superdrive - also: PB 12 (hab ich auch). Mit Patch brennt DVD 2x - keine Probleme bis jetzt. Einziger Nachteil: wird warm, teilweise unangenehm warm...

    Eins kann ich mir aber nicht verkneifen: Standard wird immer noch mit "d" am Ende geschrieben...machen aber die meisten falsch - deshalb fällt es auch immer so unangenehm auf...
     
  10. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Die Mainboard-Probleme des iBooks beziehen sich AFAIK nur auf die G3 iBooks.

    Gruss
    Kalle
     
  11. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Ach ja, es muss noch jemand die Sache mit dem Display-Patch erklären, mir fehlen gerade die Worte ;)

    Gruss
    Kalle
     
  12. applefreak

    applefreak New Member

    also das mit dem trick und dem lüfter, klappt ja leider nicht wirklich!!!!;(
     
  13. macmercy

    macmercy New Member

    Bei mir schon - habs als 'root' gemacht. Danach gleich die Rechte reparieren - und der Lüfter ist wieder leise wie bei 10.3.1
     
  14. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Erweiterbar sind beide in Sachen Arbeitsspeicher, allerdings verträgt das Powerbook mehr davon.
    Die internen Festplatten würde ich nicht tauschen, das artet in unwahrscheinlich viel Arbeit aus. Am besten direkt beim Kauf eine Platte in angemessener Größenordnung bestellen (build-to-order). Der nachträgliche Einbau von Platten durch Nicht-Fachmänner vernichtet mit hoher Wahrscheinlichkeit jeglichen Garantieanspruch.

    Ich persönlich würde einem Powerbook immer den Vorzug geben, weil es sich auch wieder besser verkaufen lässt, hochwertiger verarbeitet ist und etwas mehr Leistung bietet. Für die meisten Alltagsanwendungen sollte ein iBook zwar reichen (habe selber längere Zeit eins benutzt), aber mehr Power schadet ja niemals.
    Wenn Du keine Verwendung für iDVD hast, kannst Du auf das günstigere Combodrive ausweichen und später mal einen externen DVD-Brenner anschaffen.
    Vielleicht kommt ja auch ein gebrauchtes Notebook in Frage, dann würde ich mich mal durch die Kleinanzeigen wühlen...

     
  15. gogol

    gogol New Member

    ...ich habe mich für ein 12" iBook (G4/800) entschieden, da es in meinen Augen in Sachen Preis / Leistung sensationell ist; das ist auch mein ständiger Begleiter unterweges; wenn ich so richtig viel Power brauche, ist das ein Fall für meinen G5 Zuhause..... ;-)

    Grüsse,
    gogol
     
  16. Borbarad

    Borbarad New Member

    Klar das 12" Powerbook. Finde es ist das beste Apple Laptop. :sabber:

    Was dafür Spricht:

    - DVI OUT!!!!
    - Alu
    - Gewicht, Grösse
    - DVD-Brenner
    - Gute Grafik(ca. 2x Schneller als im iBook)
    - Bluetooth build in (beim iBook nur als teure BTO zu haben)

    Was dagegen spricht:

    - Der Preis 1949,- für 12" SD Powerbook
    - Die geringere Akkuleistung
    - Teueres Apple Care ( 399,-)


    Das Hitzeproblem ist im Vergleich zum Vorgänger nicht mehr vorhanden.

    B
     
  17. Tambo

    Tambo New Member

    Kann denn die Gforce 5200 - mit 32 MB, auch nen externen Moni - oder einen Beamer bespielen ? Da sind ja 1024 x 768 pix....
     
  18. Borbarad

    Borbarad New Member

    Jo, auch ein 23" Cinema HD Display mit 1920*1200 Pixeln :party:

    B
     
  19. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Das kann schon mein neues 12"iBook.

    -
    Ich habe mich für das kleinste und preiswerteste Book entschieden,da es für mich nur als mobiler Zweitrechner dienen soll.
    Was mich vom Kauf eines Alubooks abhielt,war die schlechtere Airportconnection, die man bei den Alus festgestellt hat.
    Da bei mir drahtlos aber ein wichtiger Bestandteil der Heimvernetzung sein soll, habe ich auf die bessere Verarbeitung und all die anderen Vorzüge der Aluminiumbücher verzichtet.
     
  20. gogol

    gogol New Member

    ...kann mich voll und ganz der Argumentation von gratefulmac anschliessen. V.a. preislich ist das kleinste iBook in Hit. Das kleinste Alubuch kustet (zugegeben besser ausgestattet) fast das doppelte! Auch bei mir ist es so, dass das iBook als Unterwegsrechner gebraucht wird und nicht als Hauptrechner.
    Also gilt für mich: Zuhause 'nen G5, unterwegs das kleine Weisse (dass es aus Plastik ist, stört mich garnicht, Kratzer auf Alu wären da schon ärgerlicher...)

    Grüsse,
    gogol
     

Diese Seite empfehlen