Kaufentscheidung

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von TOM_MUE, 12. August 2008.

  1. TOM_MUE

    TOM_MUE New Member

    Hallo MAC-Welt ;-)

    da ich auf meine letzte Frage hier in diesem Forum schon so prima Hilfe bekommen habe (obwohl ich hauptsächlich PCler bin :biggrin:), wollte ich es wagen mich einmal mehr an Euch vertrauensvoll zu wenden. Für Ende diesen Jahres habe ich geplant ein neues Notebook zu kaufen. Da dachte ich mir, dass ich doch das Interessante mit dem Nützlichen verbinden könnte. Darum würde ich mir überlegen ein MacBook Pro zu kaufen. Da ich viel in virtuellen Maschinen arbeite (ich muss Software in unterschiedlichen Windows Systemen entwickeln etc.) wollte ich auch auf dem MacBook mit VMware arbeiten und natürlich auch Boot Camp für Windows VISTA nutzen. Um meine eigene Neugier zu befriedigen, und endlich auch einmal aus eigener Erfahrung zu sprechen, freue ich mich eigendlich jetzt schon aus das MAC OS X. Im Moment habe ich hier einen Dell. Das ist der reinste Föhn und geht mir am Abend besonders auf den Nerv. :kotz:
    Mein neues Gerät soll also schön leise sein :cool: Und natürlich auch mit einer guten HArdware aufwarten. Leider häufen sich Meldungen von starken Hitzeproblemen bei den neuen MacBook Pro Geräten. Was ist denn da jetzt drann? Zerplatzen nun meine Vorstellungen? :cry: Hier im Forum habe ich die letzten Eintäge zu dem Thema von Mitte 2007 gefunden. Ich verlange ja nicht das hier jemand die MacBooks schlecht macht. Mich würde nur ein bisschen Erfahrungswert interessieren.

    Vielen Dank schon mal im Voraus
    Grüße
    TOM_MUE
     
  2. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    ich nutze ein MBP 2,2 Ghz zum Entwickeln beim Kunden.

    Bisher bin ich mit der Maschine sehr zufrieden.

    Zur Hitzeentwicklung:

    Ja, das Teil wird u.U. sehr heiß, jedoch weniger bei meiner täglichen Arbeit, sondern wenn man die Grafikkarte stark nutzt.

    Momentan gibt es auch einige zum Teil heftige Diskussionen um die verbaute NVidia 8600 GT.

    NVidia hat wegen defekten Chips durch fehlerhafte Produktionsprozesse 200 Mio $ zurückgelegt und viele User vermuten, daß auch das MBP von diesen Fehlern betrofffen sein könnte.

    Zumindest würde ich bei einer Neuanschaffung bis Ende September warten, da dann ein Nachfolger kommen soll (Genaues weis man nicht).

    Wenn's stimmt gilt wie immer "Schneller, Höher, Weiter" und das alte Modell gibt es dann entsprechend günstiger.

    Gruß

    Volker

    P.S.: Nach den positiven Erfahrungen tausche ich nach und nach alle Rechner in meiner Firma durch Macs. Stelle Dich beim proggen schon mal auf ein wenig "Reibung" durch die unterschiedliche Tastaturbelegung ein.
    Hierzu vielleicht gerne später mehr.
     
  3. TOM_MUE

    TOM_MUE New Member

    Servus und vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Darf ich fragen in welchem System Du mit welcher Technologie entwickelst?

    Hm, da sollte dann VISTA mit dazugehören. Also zu den Tools/ Programmen und oder Betriebssystemen die eine Grafikkarte beanspruchen können.
    Oder puffert das das Boot Camp etwas?

    Das war es was ich auch gelesen habe. Nur muss ich dazusagen, das mein Dell sicher auch doppelt so warm werden würde, wenn ich den Lüfter runterdrehen würde. Ich denke das er sicher dann auch bald die Hufe hochreißen würde. NVidia scheint sich da aber hartnäckig rauszureden?!

    Na da wartet man doch gerne bis Ende September :p
    Der Kauf sollte eh erst im Oktober über die Bühne gehen.

    Oh ja, das kann ich mir vorstellen, aber wer schön sein will muss leiden :cool:

    Gruß TOM_MUE
     
  4. scout

    scout New Member

    Ich nutze ebenfalls ein MacBook Pro (2,33 GHz, 2 GB Ram). Das mit der Hitze kann ich bestätigen. Der Prozessor erreicht Temperaturen von 60° C, was sich besonders an der Leiste zwischen Tastatur und Bildschirm bemerkbar macht.
     
  5. TOM_MUE

    TOM_MUE New Member

    Hallo @all,

    wie ist denn an der Unterseite mit der Hitzeentwicklung. Ich bin immer wieder mit dem Zug unterwegs und würde da gerne ein bisschen was schreiben. Denken wir mal über zwei Stunden Arbeit am Stück nach. Kann ich dann mit krossen Hähnchenschenkeln rechnen? :confused:

    Besten Dank TOM_MUE
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ja, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Das Book direkt auf die Oberschenkel legen ist nicht!
    Mit deiner Tasche dazwischen ist es natürlich kein Problem.

    Gruß
    MACaerer
     
  7. priv

    priv New Member

    Aus meiner Erfahrung werden die Laptops nur so heiß, wenn die Grafikkarte stark beansprucht wird. Ne starke Beanspruchung der CPU ist aber kein Problem. Das Macbook Pro ist eben aus Alu, wobei das Metallgehäuse eben n zentraler Bestandteil des Wärmeaustauschs besorgt. Bei nem Macbook im Plastikgehäuse hat man sicherlich kein so großes Problem mit der Hitze an der Unterseite. Dafür läuft halt der Lüfter lauter.
     
  8. TOM_MUE

    TOM_MUE New Member

    Hi @all,

    also schon mal vielen Dank für alle Antworten. Ich bin auf jeden Fall nicht abgeneigt ein MacBook Pro zu kaufen. Denke das ich aber in jedem Fall auf die neue Version ab Ende Sptember warten werde. Im Moment kursieren da ja die wildesten Gerüchte und Fotos im Netz. Bei einigen muss ich wirklich sagen, "Wenn es so aussehen wird, dann haben will!! :geifer:". Da ich nicht weiß ob das hier erlaubt ist, werde ich mal meinen Favoriten hier lieber nicht posten.

    Also, wenn noch jemand seine Erfahrung mit der Hitzentwicklung beim MacBook posten will, ich bin an jeder Info interessiert.

    Na denn
    TOM_MUE
     
  9. Mactalus

    Mactalus New Member

    also ich hab ein macbook pro 2,33 und muss sagen, die lautstärke geht grundsäzlich voll in ordnung, ist aber doch vorhanden; also für meinen geschmack könnte es ruhig noch etwas leiser sein. is aber rein subjektiv, ein freund hat ein Sony Notebook, das is wirklich störend laut und absolut kein vergleich.

    abgesehen davon kann ich das macbook pro nur empfehlen, ich hab mir damals nicht wirklich viel erwartet, hab nur einen mobilen arbeitsmac gebraucht und war komplett überwältigt wie perfekt das gerät für mich geeignet ist. der screen ist ein traum, die leistung ist selbst neben neuen books noch immer heftig (prozessortakt hat seither genau 0,27Ghz pro kern zugelegt) und wenn du ende des jahres zulangst, dann hast du wohl schon einen Quad Core drin und bist damit wieder einige jahre gut im rennen :)

    für mich ein entscheidender vorteil des MBP gegenüber anderen notebooks ist nebenbei die dicke; das ding ist so schlank, dass man dadurch den mobilen aspekt des gerätes viel eher nutzt, als das bei fetten konkurenzgeräten der fall ist zumal die leistung dabei dennoch gleich ist.

    das ganze hat letztendlich dazu geführt, dass ich auch meine workstation einfach verkauft hab, weild as book einfach alle notwendigen aufgaben auch heute noch mit bravour erledigt und ich arbeite doch mediendesignbedingt mit teils recht leistungsintensiven anwendungen wie 3D und Video, wobei man hier schon auch an die grenzen stößt.

    auch sonst ein grandios designtes gerät, wie aus einem guss, mein erster gedanke damals war einfach, dass 30 Jahre Computerentwicklung in diesem Gerät gipfeln :)
    nette features wie frontrow, isight, magsafe, tastaturbeleuchtung unnd bei den neuen nun auch so pseudomultitouch-features runden das ganze noch ab.

    hitzeentwicklung ist allerdings ein problem, da ist nix mit LAPtop, doch besser TABLEtop ;)
    kommt aber auch auf die anwendung an, wenns nix ressourcenintensives ist, dann bleibt das gerät relativ nutzbar, gerade bei windows un/oder 3D anwendungen kann es aber dann schnell mal glühen

    val
     

Diese Seite empfehlen